Zum Inhalt springen
Martina

VG Wort Ausschüttung 2017

Empfohlene Beiträge

Im Kinder- und Jugendbuchforum fällt besonders auf, dass viele - sehr erfolgreiche und in wirklich jeder Bibliothek ausliegende - Titel gar nicht berechnet werden. Und da geht es um Bestseller. Ziemlich auffallend z.B. eine enorm erfolgreiche Reihe, von denen der 3. Teil berechnet wurde, alle anderen aber nicht.

Kann ja nun nicht sein.

 

Fällt euch das auch so extrem auf, bzw. sind es bei euch vor allem die Kinder- und Jugendbücher, die nicht auf der Abrechnung auftauchen?

Ich habe herumgewitzelt, dass von den Bibliotheken, in denen gezählt wird, vielleicht mehrere dabei sind, die gar keine Kinder- und Jugendbuchabteilung haben, aber langsam glaube ich, da könnte tatsächlich etwas dran sein.

 

Ich weiß nicht, ob das speziell was mit Kinderbüchern zu tun hat. Aber vielleicht war der Autor bei den ersten Büchern noch nicht bei VG-Wort registriert, oder hat einige Bücher nicht gemeldet. Das funktioniert ja nur, wenn man regelmäßige Meldungen macht. Ich kenne Autoren, denen ist das "zu viel Gedöns" und die verzichten aufs Geld.

Link zum Beitrag

Ich schreibe Kinderbücher und bekomme Bibliothekstantieme.
Das Problem ist aber, dass die Grundlage der Auszahlung auf Stichproben in wenigen Bibliotheken beruht. Wenn in denen ein Buch nicht vorhanden ist, und nicht jede Bibliothek hat jedes Buch, nutzt es einem nichts, wenn dieses Buch in allen anderen Bibliotheken hundertmal ausgeliehen wurde.

LG Luise

Bearbeitet von Luise
Link zum Beitrag

@Astrid: Doch, steht explizit im Brief, dass es sich um eine Abschlagszahlung handelt. Siehe mein Posting Nr. 19 weiter vorn.

Bearbeitet von DorisC

MAROKKO-SAGA: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen; Die Wolkenfrauen

Neu seit März 2020: Thea C. Grefe, Eine Prise Marrakesch

Link zum Beitrag

Doris, weil Du die eine Frage schon so nett beantwortet hast (ich komme mir in dieser ganzen VG Wort Angelegenheit immer vor wie völlig bekloppt. Deren Sprache ist eindeutig eine Fremdsprache für mich) - ich hab jetzt tatsächlich auch meinen Brief bekommen, mich über die Summe sehr gefreut, aber eins allem Hirnwringen zum Trotz nicht verstanden: Da steht, ich muss bis September erklären, ob ich meinen Verlegern Geld schenken möchte. Wenn ich geizig bleiben und meinen Verlegern kein Geld schenken möchte - muss ich dann auch was erklären? Und wann, wie und wo? Meine Verleger wissen offenbar schon, dass ich ein unverbesserlicher Geizhals bin, denn diese Bettelbriefe, die Ihr alle habt, habe ich nie bekommen. Nun weiss ich nicht, ob ich damit aus dem Schneider bin, oder ob ich noch einmal eigens eine eidesstattliche Erklärung abgeben muss, nicht der Weihnachtsmann zu sein. Vielen Dank im Voraus!

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zum Beitrag

Nö, Charlie, wenn Du nichts abtreten willst, musst Du gar nichts erklären. Nirgendwo. Schweigend bist du aus dem Schneider 8-) !

 

Diese Nachfrist bis September haben die Verlage offenbar bei der VG-Wort durchgesetzt. Für mich ein Zeichen, dass gar nicht soooo viele Autoren, wie man uns gern glauben machen wollte, bisher ihre Rechte abgetreten haben.

 

Ich verstehe die Mitteilung so, dass nach September noch mal gerechnet wird und dann - wann genau, steht da nicht, aber wohl noch im Laufe des Herbstes/Winters - eine endgültige Abrechnung inklusive Rest-Knete kommen wird.

 

Lieben Gruß

Doris

Bearbeitet von DorisC

MAROKKO-SAGA: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen; Die Wolkenfrauen

Neu seit März 2020: Thea C. Grefe, Eine Prise Marrakesch

Link zum Beitrag

Danke, Doris!

Dann freu ich mich, dass ich nicht nur Geld, sondern auch Zeit gespart habe.

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zum Beitrag

@Astrid: Doch, steht explizit im Brief, dass es sich um eine Abschlagszahlung handelt. Siehe mein Posting Nr. 19 weiter vorn.

 

In meinem Brief stehen nur die Zahlen von 2006/2007 und 2016. Wenn es eine Abschlagszahlung auf 2013-2015 sein sollte, hat man mir als "Abschlag" exakt NULL Euro berechnet. Ich habe von der VG Wort 2013-2015 rund 5000 Euro bekommen. Das waren doch dann 70 Prozent. Sprich, meine Nachzahlung müsste ungefähr 2000 Euro sein. Auf dem Brief stehen 1600 Euro. Für 2016. Da ist kein Abschlag. Hab ich was übersehen?

Meine Homepage

 

Rabenzeit 1 gibt's als E-book und gedruckt bei Amazon. :)

Link zum Beitrag

 

@Astrid: Doch, steht explizit im Brief, dass es sich um eine Abschlagszahlung handelt. Siehe mein Posting Nr. 19 weiter vorn.

 

In meinem Brief stehen nur die Zahlen von 2006/2007 und 2016. Wenn es eine Abschlagszahlung auf 2013-2015 sein sollte, hat man mir als "Abschlag" exakt NULL Euro berechnet. Ich habe von der VG Wort 2013-2015 rund 5000 Euro bekommen. Das waren doch dann 70 Prozent. Sprich, meine Nachzahlung müsste ungefähr 2000 Euro sein. Auf dem Brief stehen 1600 Euro. Für 2016. Da ist kein Abschlag. Hab ich was übersehen?

 

Nein, nach meinem Verständnis ist das keine Abschlagszahlung für die letzten Jahre, sondern nur die übliche jährliche Zahlung, die noch nach dem alten Muster berechnet wurde. In der Hoffnung, dass noch ein paar Autoren auf ihr Geld verzichten, wurde nun eine weitere Frist gewährt, danach soll dann die Nachzahlung berechnet und ausbezahlt wird. Das soll wohl Ende des Jahres passieren.

 

LG Luise

 

edit: Vielleicht sollte man diesen Thread besser in den Mitgliederbereich verschieben?

Bearbeitet von Luise
Link zum Beitrag

 

Im Kinder- und Jugendbuchforum fällt besonders auf, dass viele - sehr erfolgreiche und in wirklich jeder Bibliothek ausliegende - Titel gar nicht berechnet werden. Und da geht es um Bestseller. Ziemlich auffallend z.B. eine enorm erfolgreiche Reihe, von denen der 3. Teil berechnet wurde, alle anderen aber nicht.

Kann ja nun nicht sein.

 

Fällt euch das auch so extrem auf, bzw. sind es bei euch vor allem die Kinder- und Jugendbücher, die nicht auf der Abrechnung auftauchen?

Ich habe herumgewitzelt, dass von den Bibliotheken, in denen gezählt wird, vielleicht mehrere dabei sind, die gar keine Kinder- und Jugendbuchabteilung haben, aber langsam glaube ich, da könnte tatsächlich etwas dran sein.

 

Ich weiß nicht, ob das speziell was mit Kinderbüchern zu tun hat. Aber vielleicht war der Autor bei den ersten Büchern noch nicht bei VG-Wort registriert, oder hat einige Bücher nicht gemeldet. Das funktioniert ja nur, wenn man regelmäßige Meldungen macht. Ich kenne Autoren, denen ist das "zu viel Gedöns" und die verzichten aufs Geld.

 

 

 

Nein, kann nicht sein.

Der Verlag meldet diese Bücher, die sind da sehr engagiert, und die Autorin ist seit langem in der VG-Wort registriert, die ist seit vielen Jahren im Geschäft.

 

Solange ich das nur bei meinen Büchern mitbekommen habe, dachte ich auch immer: Tja, blöd gelaufen, dann wurde meine in den paar gecheckten Bibliotheken hat nicht ausgestellt oder ausgeliehen.

Aber das ist im Kinderbuchforum in mehreren Fällen wohl ausgeschlossen: Da tauchen enorm erfolgreiche (ältere) Bücher, die bei eigenen Stichproben wirklich überall stehen und überall ausgeliehen werden, einfach nicht auf. Bücher, die mehrere hunderttausendmal verkauft wurden.

Und wenn von einer mega-erfolgreichen Reihe die ersten Bände nicht auftauchen, einer aus der Mitte allerdings schon, dann müsste eigentlich klar sein: Das *kann* nicht sein. Auch nicht, wenn nur in 5 oder 7 Bibliotheken nachgehalten wird.

Link zum Beitrag

Ich bekomme dieses Jahr weniger als im Vorjahr :-(

 

Um ehrlich zu sein hab ich mich noch nie gefragt, wie sich die Ausschüttung zusammensetzt *schäm*. Ich wusste gar nicht, dass das mit den Ausleihen in Bibliotheken zusammen hängt. Wird die Onleihe hierbei eigentlich auch berücksichtigt?

 

Das mit der Onleihe ist ein Sonderproblem, Sabine. Dazu habe ich einen Artikel von Nina George vom Februar 2017 gefunden, in dem erst mal die Zusammensetzung der Ausschüttungen und auch die Sache mit den Online-Vergütungen thematisiert wird. http://www.fairerbuchmarkt.de/authors_rights/03.html Offensichtlich ist der Dialog zwischen Bibliotheken, Verlagen und AutorInnen festgefahren. Auf jeden Fall gebe es einen Trend zum immer größeren Anstieg der Onleihen, ohne dass wir bisher auch nur im Geringsten dafür vergütet wurden.(Ich selbst habe seit Jahren sehr viele Onleihe-Ausleihen).

Link zum Beitrag

Hab ich das richtig verstanden? Ihr kriegt die Titel Eurer Bücher aufgelistet?? 

 

:o  :o  :o

 

Ich hab bisher immer nur summarische Aufstellungen bekommen: Büchereiausleihe soundsowenig, Kopierabgabe soundsofastnix etc. – aber zu erklären, wie sich die Beträge errechnen, hatte man stets sorgfältig vermieden.

 

>:( Offenbar mach' ich was falsch …

Link zum Beitrag

Hab ich das richtig verstanden? Ihr kriegt die Titel Eurer Bücher aufgelistet?? 

 

:o  :o  :o

 

Ich hab bisher immer nur summarische Aufstellungen bekommen: Büchereiausleihe soundsowenig, Kopierabgabe soundsofastnix etc. – aber zu erklären, wie sich die Beträge errechnen, hatte man stets sorgfältig vermieden.

 

>:( Offenbar mach' ich was falsch …

Hast Du denn alle Deine Bücher gemeldet?

Link zum Beitrag

Ich ja, alle. Sind ja aber auch nur 3.

Außerdem zum Vergleich die Bibliotheksausleihen der letzten beiden Jahre. Allerdings finde ich nichts zu Onleihe ...

MAROKKO-SAGA: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen; Die Wolkenfrauen

Neu seit März 2020: Thea C. Grefe, Eine Prise Marrakesch

Link zum Beitrag

Hab ich das richtig verstanden? Ihr kriegt die Titel Eurer Bücher aufgelistet?? 

 

:o  :o  :o

 

Ich hab bisher immer nur summarische Aufstellungen bekommen: Büchereiausleihe soundsowenig, Kopierabgabe soundsofastnix etc. – aber zu erklären, wie sich die Beträge errechnen, hatte man stets sorgfältig vermieden.

 

>:( Offenbar mach' ich was falsch …

 

Ich dachte, die Titel werden bei allen aufgelistet ...bei mir sind in den vier Ausschüttungsbriefen seit 2014 anfangs zwei, jetzt fünf Titel gelistet. Gemeldet habe ich sie in den letzten drei Jahren nicht mehr, die sind ja teilweise seit 2009 da drin.

 

@Luise: Es gibt keine Vergütungen für die Onleihe, weder für Verlage noch für Autoren (siehe den Artikel von Nina George oben).

Deshalb tauchen sie in den Briefen auch nicht auf. Ich hatte vor längerer Zeit mal VG Wort deswegen angeschrieben, die Antwort lautete: Nur DRM-freie Bücher könnten vergütet werden. Es liegt offensichtlich daran, dass man sich mit dem Bibliotheksverband nicht einigen kann, so Nina George.

Link zum Beitrag

 

 

@Astrid: Doch, steht explizit im Brief, dass es sich um eine Abschlagszahlung handelt. Siehe mein Posting Nr. 19 weiter vorn.

 

In meinem Brief stehen nur die Zahlen von 2006/2007 und 2016. Wenn es eine Abschlagszahlung auf 2013-2015 sein sollte, hat man mir als "Abschlag" exakt NULL Euro berechnet. Ich habe von der VG Wort 2013-2015 rund 5000 Euro bekommen. Das waren doch dann 70 Prozent. Sprich, meine Nachzahlung müsste ungefähr 2000 Euro sein. Auf dem Brief stehen 1600 Euro. Für 2016. Da ist kein Abschlag. Hab ich was übersehen?

 

Nein, nach meinem Verständnis ist das keine Abschlagszahlung für die letzten Jahre, sondern nur die übliche jährliche Zahlung, die noch nach dem alten Muster berechnet wurde. In der Hoffnung, dass noch ein paar Autoren auf ihr Geld verzichten, wurde nun eine weitere Frist gewährt, danach soll dann die Nachzahlung berechnet und ausbezahlt wird. Das soll wohl Ende des Jahres passieren.

 

LG Luise

 

edit: Vielleicht sollte man diesen Thread besser in den Mitgliederbereich verschieben?

 

 

Wegen der Zahlen? Muss nicht sein. Ich hab nichts zu verstecken - das ist so ziemlich mein einziges Einkommen dieses Jahr. ;D

 

Hab ich das richtig verstanden? Ihr kriegt die Titel Eurer Bücher aufgelistet?? 

 

:o  :o  :o

 

Ich hab bisher immer nur summarische Aufstellungen bekommen: Büchereiausleihe soundsowenig, Kopierabgabe soundsofastnix etc. – aber zu erklären, wie sich die Beträge errechnen, hatte man stets sorgfältig vermieden.

 

>:( Offenbar mach' ich was falsch …

 

In diesem Jahr wurden die Titel bei mir zum ersten Mal aufgelistet (mit Hinweis "100 %"). Früher gabs nur den Scheck, später nur die Überweisung.

Meine Homepage

 

Rabenzeit 1 gibt's als E-book und gedruckt bei Amazon. :)

Link zum Beitrag

Bei mir werden die Titel (ca. 15) sicher die letzten zwei, wenn nicht drei, Jahre aufgelistet.

Unser Gefühl weist uns immer das richtige Licht für unserer Lebensträume ...

und unser Verstand prüft die Machbarkeit!

Link zum Beitrag

Ich habe noch keinen Brief. :-?

 

Geht es nur mir so?

 

Hast du ihn Online heruntergeladen? Auf den Post-Brief warte ich auch noch, konnte ihn aber online herunterladen.

 

Jetzt nochmal ne blöde Frage.

Eine Freundin von mir hat mit einer Co-Autorin ne Menge gut laufender Bücher geschrieben. Ich melde alles immer bei VG-Wort. Ihr ist das zuviel, sie will damit nichts zu tun haben. Das bedeutet letztendlich, dass ihr VG-Wort Anteil dann der Verlag kassiert oder? Will heißen: Wenn man sich nicht rührt, gibt es auch nichts "automatisch". Sehe ich das richtig? Denn sonst wäre es unnötiger Zeitaufwand, alles zu melden.

Link zum Beitrag

Moin Elli,

meines Wissens nach muss man Bücher nicht melden. Da erfolgt die Zuordnung automatisch. Hatte das vor Jahren mal bei der VG-Wort angefragt. Melden muss man Pseudonyme, klar, ansonsten kann ja auch nichts zugeordnet werden.

Liebe Grüße

Rudi

——————————————
Aktuell: „Das Fenster zum Gehöft“, Piper
Internetauftritt

Link zum Beitrag

So hatte ich das auch verstanden: Dass man nur Artikel und dergleichen melden muss, nicht aber Bücher. Allerdings war das in den 90ern, als man solche Meldungen noch per Post machen musste und es für jede Variante ein eigenes Formular gab, das man sich erst zuschicken lassen musste, und für Bücher eben keines.

 

Weil, klar, die Verlage die Bücher selber gemeldet haben; schließlich wollten sie ihren VG Wort-Anteil kriegen. Wenn sie den nicht mehr kriegen, werden sie sich die Mühe auch nicht mehr machen …

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...