Zum Inhalt springen
AstridV

Dieses Jahr nichts von der VG-Wort?

Empfohlene Beiträge

Hallo Deana,

 

man muss wissen, dass die Zahlen aus den Bibliotheken bis zu 4 Jahre im Verzug sind. Das heißt, das was 2010 von der VG-Wort ausgeschüttet wird basiert auf den Zahlen, die 2006 abgegeben wurden.

Ich musste nach meinem Debut auch vier Jahre warten, bis ich ein wenig Ausschüttung bekommen habe. Seidem bin ich immer dabei.

 

Vermutlich liegt es daran, dass du bisher noch nichts bekommen hast.

 

Liebe Grüße

Monika  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich nicht.

Mein erster Roman ist im Dezember 2007 erschienen, zeitgleich habe ich mit der VG Wort den Vertrag abgeschlossen, und im Juli 2009 hatte ich Geld (mehr als ich erwartet haette!).

Ich wuerde da anrufen, Deana, und ganz doof und freundlich nachfragen.

 

Fuer mich ist das uebrigens auch alles voellig undurchsichtig und unverstaendlich, weshalb ich ganz bestimmt nicht "schimpfe", wenn ich nicht laenger der einzige bin, der hier Ich-hab-keine-Ahnung-Fragen stellt. Ohne das Forum haette ich - ganz ehrlich - nicht mal gewusst, dass ich mich da melden muss, weshalb ich das Geld aus fuenfzehn Jahren Uebersetzertaetigkeit (50 Titel ...) verschenkt habe.

 

Vielleicht haben die mir ja deshalb so schnell Geld geschickt, weil die mich als ihren netten Wohltaeter betrachten?

 

Witzlein.

 

Ich drueck' Dir die Daumen, dass Du in diesem Jahr einen Scheck bekommst.

 

Viele Gruesse von Charlie

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich habe erst durch das Forum vom Vorhandensein der VG-Wort erfahren und finde ebenfalls alles sehr kompliziert. Habe jetzt im Dez. erstmalig gemeldet, bei mir sind es Anthos, Zeitschriften und Internet-Veröffentlichungen. Wann, meint ihr, kann ich da mit einer ersten Ausschüttung rechnen?

 

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Cornelia,

 

überspitzt formuliert irgendwann zwischen diesem Jahr und in zehn Jahren. ;)

 

Da du aber Internetartikel etc. alle selbst melden musst, dürfte es schneller gehen. Schlimm ist es bei der Bibliothekstantieme, für die man ja nicht melden muss (außer seinen Namen/Pseudonym). Da kann man u. U. warten, bis man schwarz wird. Bei mir dauert es jetzt schon fünf Jahre. Ich hoffe aber, dieses Jahr einen Scheck zu bekommen, da ich mich an der Sonderverteilung beteiligt habe, die vergangenen Herbst lief (und alle drei Jahre läuft). Da kann man alle seine Titel nennen, wenn man in den vorangegangenen Jahren kein Geld gesehen hat.

Ich bin gespannt, wie sich das jetzt bei mir auswirkt und ob ich danach vielleicht bei der jährlichen Ausschüttung dabei sein werde.

 

Liebe Grüße

Petra

Petra Schier / Mila Roth: Zwei Namen, eine Autorin - Lesefutter für (fast) jeden Geschmack

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, ihr netten Kolleginnen!

Ich bin weiter geduldig und warte dieses Jahr noch ab.

Aber wehe, wenn dann nächstes Jahr wieder nichts dabei ist  :s11  :s08  ;)

 

Herzlichst

Deana

 

@ Charly: Schön, dass Du so ehrlich bist! Manchmal traue ich mich nicht zu fragen...

"Deana Zinßmeister ist in der obersten Riege deutscher Historienroman-Autorinnen angekommen (Alex Dengler, führender Buchkritiker)&&Homepage: www.deanazinssmeister.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kriege jedes Mal aufs Neue einen Schock, wenn dieser Thread hochkommt. Weil ich die Überschrift lese und dann denke, was - dieses Jahr gibt's nichts?  :o

Sinn ist keine Eigenschaft der Welt, sondern ein menschliches Bedürfnis (Richard David Precht)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hole mal diesen Thread nach oben. Juni ohne diesen Thread ist irgendwie kein Juni.

 

Hat einer schon was? Ich nicht.

 

Fette Schecks wuenscht Charlie.

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe letzte Woche (!) einen Brief in der Post gehabt und dachte schon: die sind aber früh dran. Pustekuchen! Es war eine Mitteilung, dass sie wegen der auferlegten Änderung des Berechnungsverfahrens voraussichtlich erst im Oktober die Geldverteilung abgeschlossen haben und die Abrechnungen verschicken. Es geht irgendwie darum, dass sie Presserepro und noch etwas anderes gegeneinander aufgerechnet und dann den höheren Betrag ausgezahlt haben. Das dürfen sie aber laut Gerichtsurteil nicht, sondern müssen beides getrennt berechnen. Es wird für die Betroffenen wohl auch eine Nachvergütung geben.

 

Sorry, für die laienhafte Wiedergabe des Sachverhaltes. Genaueres findet sich im letzten Newsletter, der auch auf der Homepage nachzulesen ist:

(Link ungültig)

 

Also, warten wir mal wieder brav.... :s03

"Das Haus der schönen Dinge" - Knaur TB Mai 2017 - Die Geschichte einer (fiktiven) jüdischen Kaufhausdynastie in München zwischen Prinzregentenzeit und 1938

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Verschiebung bezieht sich aber nur auf die Abteilung Presse.

 

Ich zitiere aus dem VG-Wortnewsletter von Juni 2011:

"Deswegen wird die gesamte Ausschüttung im Bereich Presse auf Oktober 2011 ver-schoben."

Und: "Mit Ausnahme des Bereichs Presse erfolgt die Hauptausschüttung der VG WORT an Urheber und Verlage wie jedes Jahr Ende Juni."

Und zum Zeitpunkt des Eintreffens der Schecks: "An Urheber werden überwie-gend Schecks versandt, die Anfang Juli bei den Empfängern eintreffen sollten."

 

Also alles gut!

 

LG, Yvonne

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Yvonne, da sieht man mal wieder: wer lesen kann, ist klar im Vorteil! :s21

 

Daraufhin habe ich mir meinen Brief nochmal rausgeklaubt. Mich wundert nur, ihn überhaupt bekommen zu haben, denn seit Jahren melde ich keine Presseartikel mehr, laufe dort nur noch als Buchautorin. In dem Schreiben aber steht nichts von wegen, dass alle anderen Ausschüttungen zum gewohnten Termin Ende Juni/ Anfang Juli erfolgen. Dann freue ich mich also auf nächste oder übernächste Woche, in der vielleicht doch ein Scheck eintrudelt... :s18

"Das Haus der schönen Dinge" - Knaur TB Mai 2017 - Die Geschichte einer (fiktiven) jüdischen Kaufhausdynastie in München zwischen Prinzregentenzeit und 1938

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die VG Wort geht ja bekanntermaßen mit unserem Geld (weitestgehend unkontrolliert bzw. für den Normalsterblichen nicht nachvollziehbar) um, als sei es ihr Eigentum und die Wahrnehmungsberechtigten lästige Bittsteller.

Wenn es heißt, die Abrechnungen kämen Ende Juni, dann tragen sie das Datum 30.6.2011. Ob sie dann aber das Haus in der Goethestraße verlassen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss mal kurz für die VG-Wort in die Bresche springen. Bei allen möglichen Anfragen in den letzten Jahren waren die immer freundlich, zuvorkommend und auskunftswillig. Niemals habe ich mich als lästiger Bittsteller gefühlt - ganz im Gegenteil. Und immer noch finde es ich erstaunlich, wie "unbürokratisch" ich an mein Geld komme. Der Aufwand der Meldung steht in einem tollen Verhältnis zur Ausschüttung.

 

Herzlichst

jueb

"Dem von zwei Künstlern geschaffenen Werk wohnt ein Prinzip der Täuschung und Simulation inne."&&&&Projekt MD&&"Erdbeeren & Bananen"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also dass die immer freundlich waren, kann ich bestaetigen. Nur bin ich halt so'n undankbarer Hansel, der statt Freundlichkeit lieber Geld haett' ...

 

Zumindest von der VG Wort.

 

Herzlich,

Charlie

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau! Ich freu mich sehr, dass es die VG-Wort überhaupt gibt und sie sich um meinen Kram kümmern. :)

 

@Heidi: Ist das bei Pressemeldungen nicht vielleicht so, dass du etwas einmal meldest und jedes Jahr für Kopien etc. berücksichtigt wirst? Daher dann vielleicht der Brief an dich, ohne erneute Meldung im aktuellen Jahr.

Bei Wissenschaft ist das glaub ich so. Einmal bekomme ich die Ausschüttung für die Erstmeldung und später nur noch das Kopiergeld oder sowas.

 

LG Yvonne

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warten wir es einfach ab, so lange ist es ja nicht mehr bis Anfang Juli.

 

Ich bin auch gespannt, ob ich jetzt regelmäßig im Verteiler bin, nachdem ich vergangenes Jahr über die Sonderausschüttung zum ersten Mal überhaupt Geld gesehen habe.

Petra Schier / Mila Roth: Zwei Namen, eine Autorin - Lesefutter für (fast) jeden Geschmack

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss mal kurz für die VG-Wort in die Bresche springen. Bei allen möglichen Anfragen in den letzten Jahren waren die immer freundlich' date=' zuvorkommend und auskunftswillig. Niemals habe ich mich als lästiger Bittsteller gefühlt - ganz im Gegenteil. Und immer noch finde es ich erstaunlich, wie "unbürokratisch" ich an mein Geld komme. Der Aufwand der Meldung steht in einem tollen Verhältnis zur Ausschüttung.[/quote']

 

Danke, Jueb. Das möchte ich unbedingt unterschreiben!

 

Besonders erfreulich am Juni-Newsletter der VG finde ich übrigens diese Nachricht: "Im Herbst 2011 beginnt die VG WORT damit, Zahlungen auch an Urheber mit Hilfe von Überweisungen vorzunehmen."

 

Die Praxis der Scheckversendung erschien mir schon immer etwas ... unzeitgemäß.

 

Schöne Grüße

Joergen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss mal kurz für die VG-Wort in die Bresche springen.

 

Ich kann auch nur von meinen eigenen Erfahrungen ausgehen und die besagen, dass mir die VG-Wort anderthalb Jahre lang eine fünfstellige Summe vorenthalten hat, um nach ca 50 Seiten Mailkorrespondenz und dem Nachreichen von ca 100 Belegen und Daten sich zu weigern, einen eigenen, eklatanten Fehler zuzugeben, mich noch ein halbes Jahr weiter zu verarschen, mit Versprechungen hinzuhalten, um dann lapidar zu verkünden, meine Ansprüche seien verjährt.

 

Und vom Sozialfond der VG Wort und dem Umgang, den man dort mit Menschen pflegt, habe ich noch gar nicht gesprochen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fasse es nicht - 1.Juli und der Scheck ist da! Und das, wo ich doch erst im Oktober (s.o.) damit gerechnet habe. Ich sollte öfter Briefe falsch lesen. :s22

 

@Yvonne: ich hoffe mal, du hast Recht. Wobei ich früher jedes Jahr diese Meldezettel für die Presserepro ausfüllen musste, sonst gab es nichts.

 

Ich wünsche euch allen pünktliche Post und saubere Abrechnungen. Ich hatte bislang nur positive Erfahrungen mit der VG Wort, allerdings hatte ich auch (leider) noch nie 5stellige Summen auf dem Scheck stehen....

 

Einen sonnigen Tag - wenn nicht vor dem Fenster, dann im Briefkasten mit Scheck :-)))

 

Heidi

"Das Haus der schönen Dinge" - Knaur TB Mai 2017 - Die Geschichte einer (fiktiven) jüdischen Kaufhausdynastie in München zwischen Prinzregentenzeit und 1938

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fasse es ebenfalls nicht-gerade kam der Postbote und bringt mir einen Scheck mit der zehnfachen Summe vom letzten Jahr! :s15

Das Warten die ersten drei, vier Jahre hat sich also voll gelohnt! Habe nie gedacht, dass sich das noch mal so entwickeln würde, und ich wünsche euch allen die gleiche Freude!

 

Liebe Grüße

Christa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:s16 hier gabs heute gar keine Post

Linda Belago - Im Land der Orangenblüten (BL 2012) - Die Blume von Surinam (BL 2013)- Insel der blauen Lagunen (MTB 2015)

Judith Knigge - Die Sonne von Sannar (BL 2014)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...