Zum Inhalt springen
Sebastian Niedlich

Von künstlicher Intelligenz generierte Bilder und die Folgen für die Buchbranche oder Kreativität allgemein

Empfohlene Beiträge

Sebastian Niedlich

Hallo Kollegen,

vielleicht habt Ihr schon darüber gelesen oder es selbst ausprobiert, aber seit einer Weile gibt es mit Midjourney, DALL-E 2, Stable DIffusion und wie sie alle heißen diverse durch "künstliche Intelligenz" angetriebene Bildgenerierungstools, die Kreativität, wie wir sie kennen, völlig neu definieren.

Um es mal ganz salopp auszudrücken: Man gibt in diese Tools einen Satz wie "Schöne Landschaft bei Sonnenuntergang" ein und das Ding generiert einem ein Bild, welches eine schöne Landschaft bei Sonnenuntergang zeigt.

Man auch Menschen generieren, Raumschiffe, Tiere... was man tippen kann, kann generiert werden. Wenn man sagt, dass man ein Bild von den Pyramiden bei Gizeh im Stil von Caspar David Friedrich oder Vincent Van Gogh haben möchte... kein Problem. Wenn man sagt, dass man ein Bild von sich selbst im Stil der Pixar-Filme haben will ... kein Problem. Wenn man Darth Vader im Tutu sehen will ... kein Problem.

Das Ganze hat natürlich bei Illustratoren für sehr viel ... Reaktionen gesorgt. Viele, die Ihr Geld damit verdienen, Illustrationen, 3D-Grafiken, Fotos oder sonst etwas in diese Richtung zu machen, sehen sich in Zukunft schon halb arbeitslos. Bis vor ein paar Monaten konnte man noch denken "Na ja, so gut sind die Bilder aber doch nicht", aber die Entwicklung schreitet so schnell voran, dass ich bereits in einem Interview gelesen habe, dass wir im nächsten Jahr bereits BEWEGTE BILDER machen können. Der Weg also vielleicht ganze Filme damit zu erstellen, ist nicht mehr weit. Generell wird auch die Qualität der generierten Bilder immer besser. Ich selbst experimentiere seit ein paar Monaten damit herum und vor ca. zwei Monaten gab es einen Quantensprung und dann diesen Monat schon wieder. (Die Bilder, die ich unten angehängt habe, sind aus den letzten zwei Monaten und aus verschiedenen Tools und nur eine KLEINE Auswahl, was man machen kann oder wie es aussieht.)

Der deutsche Autor Kai Meyer benutzt bei einigen seiner Bücher bereits von AI-generierte Bilder als Cover und gerade bei Selfpublishern wird das zunehmend ein Thema werden.

Aber wozu es auch dienen kann: Die eigene Inspiration anzukurbeln.

Ich überlege z.B. seit Jahren ein Fantasy-Buch zu schreiben und habe mal ein paar Schauplätze, die in der Geschichte vorkommen sollen, generieren lassen. Die Ergebnisse habe ich in meinem Facebook-Account gepostet. (Der Link sollte eigentlich für alle sichtbar sein.) Dort habe ich auch mal die Ergebnisse meines Experimentierens zum Thema "Batman in verschiedenen Stilrichtungen" gepostet.

Aber was will ich eigentlich sagen?

Auch wenn ich natürlich den tollen Cover-Designerinnen und Illustratorinnen hier im Forum, wie z.B. @Kristina, nichts wegnehmen will, ist das zumindest für einige Leute ggf. eine Alternative. Cover-Designern und -innen können so vielleicht fehlende Stockfotos generieren, um die Cover noch besser zu machen.

Dennoch sollte man sich vor Augen halten, dass man, wenn man Dinge wie "XYZ im Stil von KLM" eingibt, der Person, die hinter KLM steht, im Grunde schadet. Zu diesem ganzen Thema ist definitiv eine gewisse ethische Diskussion wünschenswert. Das wird vor allem dann auch interessant, wenn man so realistische Bilder generieren kann, dass diese als "echt" verkauft werden könnten. Natürlich haben die Generierungstools bereits Filter eingebaut, dass man zumindest weniger Schindluder damit treiben kann, andererseits hat man hier praktisch den Geist schon aus der Flasche gelassen und ich sehe nicht, wie man die Entwicklung noch aufhalten will.

Wie gesagt schreitet die Entwicklung in atemberaubender Geschwindigkeit voran. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Selbst Leute, die vielleicht tolle Ideen haben, diese aber bisher nicht selber umsetzen konnten, sind jetzt in der Lage dazu.

Was meint Ihr? Fluch oder Segen? Nützliches Tool oder verdammungswürdige Maschine? Werdet ihr so etwas selbst nutzen, für Cover oder die eigene Inspiration, oder haltet ihr den Leuten, die tatsächlich selber Zeichnen und Malen, die Treue?

SebastianN_weird_futuristic_architecture_9f532556-91b7-49d6-8c4d-addeb404c467.png

SebastianN_fantasy_landscape_with_Renaissance_town_at_night_wit_e8ad5be7-fb68-4ece-b595-9b8f67884ced.png

SebastianN_derelict_Chinese_castle_01012b70-5184-4667-a256-7d169a8396fa.png

SebastianN_giant_Elm_tree_at_the_end_of_a_cliff_backlit_during__33135465-8287-490b-8f51-d31c119e9f23.png

SebastianN_Renaissance_warriors_sitting_around_a_campfire_d1f46dfc-6031-41c1-9090-06a49db2cdca.png

SebastianN_severe_thunderstorm_over_a_lighthouse_in_the_sea_hig_028b270d-e3ca-4bb6-864b-87762585575c.png

SebastianN_yggdrasil_the_World_tree_spanning_the_universe_and_s_c2aa91b5-9073-4069-bc6f-1fa2206d66b4.png

SebastianN_Renaissance_castle_on_a_cliff_over_the_sea_8a61363a-6b93-48d7-94ca-9643b84b4302.png

SebastianN_giant_gothic_cathedral_in_urban_environment_center_o_1ad90714-5121-41f7-a6b5-82e1904a6b63.png

SebastianN_black_warrior_in_leather_armor_braided_hair_and_bear_e9561c95-9296-47c3-a424-3525e2f9f67b.png

SebastianN_grey_orc_covered_in_furs_with_a_broad_axe_full_body__316294af-f8ec-4bdd-99e7-d0ec783e9f1d.png

SebastianN_portrait_of_a_nubian_nobleman_in_colorful_clothing_r_d14f0a0d-9c2c-4071-a752-ed51073433bc.png

DALL·E 2022-09-14 17.25.06 - portrait of an old barbarian with grey hair, muscular, leather clothing, scars, photo, realistic.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sebastian Niedlich

Nicht alle auf einmal, Leute!

Übrigens ist das hier im öffentlichen Bereich. Falls euch das Thema zu heikel ist, könnten wir natürlich die Moderatoren bitten, es in den Mitgliederbereich zu schieben...

Bearbeitet von Sebastian Niedlich
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wow, das ist echt interessant. Ich habe vor zwei Wochen ein anderes Tool ausprobiert. Da waren die Ergebnisse - in Relation zu meinen Eingaben - Käse. Deswegen habe ich das dann nicht weiter verfolgt. Aber bei dir klingt es so, als würden die Resultate dem entsprechen, was du haben wolltest?

Für mich als Selfpublisherin sehe ich darin eine Chance in Bezug auf einzigartige Covermotive, ja. Bei uns sind sogenannte Covertwins zunehmend ein Problem, weil wir uns an denselben Stockfotodatenbanken bedienen. Aber hinsichtlich der Illustratoren und ihrer Zukunft habe ich gerade kein so tolles Gefühl. Vielleicht schätze ich das aber auch falsch ein. Vielleicht gibt es Effekte bei Bildern, die nur Menschen bei anderen Menschen auslösen können?

~~~ Carina alias C. R. Scott ~~~

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sebastian Niedlich

Wenn ich fragen dürfte: Welches hast du denn ausprobiert?
Ich hab mich irgendwie an Midjourney festgebissen. Scheint bisher das beste zu sein, obwohl Dall-E 2 auch einige interessante Features hat.

Was die Ergebnisse angeht: Das kann mitunter sehr unterschiedlich sein. Manchmal kommt wirklich nur Murks raus. Manchmal hat man aber auch einfach nicht genug Information in den Prompt geschrieben. Und, wie schon oben beschrieben, die Qualität hat gerade in den letzten paar Wochen(!) enorm(!!!) zugelegt. Ich hänge hier mal ein Beispiel an. Vor vier Monaten habe ich mal den Prompt "Darth Vader in a tutu" eingegeben. Vor ein paar Tagen habe ich dasselbe noch einmal probiert. Der Unterschied ist schon der Hammer.

 

 

SebastianN_Darth_Vader_in_a_tutu_9b26a512-b748-42e7-8b76-e0b254a93595.png

SebastianN_Darth_Vader_in_a_tutu_b69b4078-5454-45da-b5d8-c4efea3cd016.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wirklich interessant. Da muss ich mal mit rumspielen und mir Gedanken dazu machen.
Du hast aber Recht: Die Phantasie kurbelt das auf jeden Fall an.

Und danke! Das Bild von Darth Vader im Tütü werde ich nun für Ewigkeiten vor meinem inneren Auge haben. ;-)

Bearbeitet von JoergR
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr spannend... da muss ich auch mal ran. Ich finde es vor allem für Moodboards interessant - auch für meine Fantasyprojekte ist es sicher toll, Vorlagen zu haben, um noch besser (be-) schreiben zu können. Und für Social Media kann man das sicher auch toll benutzen :-)

Die Illustratoren tun mir allerdings leid - das kann schon kritisch für den Berufsstand werden, denke ich...

Ab 01.01.2021 Lovelyscript-Lektorat Liebe im Mittelpunkt

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wow, das ist wirklich beeindruckend!

Hm, ich denke auch, das bietet sich sehr an für Cover, aber auch Werbung und dergleichen. Schon etwas beängstigend, was KI alles kann.

Man gräbt keine goldenen Halsbänder aus dem Boden. (John Vorhaus "Handwerk Humor")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch sehr beeindruckt und hab angefangen, ein wenig damit zu experimentieren.

Die Montalban-Reihe, Die Normannen-Saga, Die Wikinger-Trilogie, Bucht der Schmuggler, Land im Sturm, Der Attentäter, Die Kinder von Nebra, Die Mission des Kreuzritters, Der Eiserne Herzog, www.ulfschiewe.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein erster Versuch einer Herbstlandschaft: landscape with hills meadows and autumn leaves 

Professeur_Chat_landscape_with_hills_meadows_and_autumn_leaves_399373e0-2360-4085-b7eb-65ed19110d0d.thumb.png.4b4d4accc3e5bfeaaa2c71ab2237dabf.png

Bearbeitet von Ulf Schiewe

Die Montalban-Reihe, Die Normannen-Saga, Die Wikinger-Trilogie, Bucht der Schmuggler, Land im Sturm, Der Attentäter, Die Kinder von Nebra, Die Mission des Kreuzritters, Der Eiserne Herzog, www.ulfschiewe.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Sommer hab’ ich auf Facebook einen Beitrag von Michael Marrak (Autor und Graphikdesigner) zum Midjourney-Phänomen in meiner Timeline gesehen. Ich hätte den Beitrag wahrscheinlich nicht einmal gelesen, wenn das gepostete Bild nicht so atemberaubend gewesen wäre. Es ging in dem Post um Sciencefiction-Bilder, die Jim Burns einige Monate zuvor gepostet hatte, allesamt KI-generiert. Wie gesagt, die Qualität dieses einen Scifi-Bildes (eine Wolkenkratzer-Kulisse etc.) hat mich schier sprachlos gemacht. Was die KI da kreiert hatte, hätte visionärer nicht sein können. Verständlich, dass ein derartiger Technologiefortschritt für viele Graphikdesigner ein echter Alptraum sein muss. Aus Neugierde habe ich dann auch selbst mal eine Stunde lang mit Midjourney  herumexperimentiert (es war noch nicht mal eine Stunde) und das Ergebnis hat mich schier baff gemacht. Okay, zwei Drittel der Bilder ähnelten mehr einem Transporterunfall beim Beamen, aber das restliche Drittel brachte Resultate hervor, die man jederzeit als gelungene Buchcover für die Genre Sciencefiction, Fantasy, Phantastik hätte verwenden können. 

Bearbeitet von Ramona

Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Sebastian Niedlich:

Ich hatte ja oben darüber geschrieben, dass Kai Meyer AI-generierte Bilder für seine Bücher verwendet. 

Das hier sind sie übrigens:

FB_IMG_1668241948237.jpg

Da frage ich mich, wie es künftig urheberrechtlich ausschauen wird (von wegen freies Material), denn die Bilder, mit denen die KI hier experimentiert, wurden ja ursprünglich von Menschen angefertigt (gemalt, gezeichnet, fotografiert …). 

Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb Ramona:

denn die Bilder, mit denen die KI hier experimentiert, wurden ja ursprünglich von Menschen angefertigt (gemalt, gezeichnet, fotografiert …).

Genau das scheint mir der springende Punkt zu sein. Es ist ja nicht wirklich eine künstliche Intelligenz, die hier am Werk ist (soweit ich KI verstehe), sondern ein schneller Rechner, der auf bestehende Vorlagen zurückgreift. Damit die KI wirklich kreativ wird, braucht es noch ein bisschen. Da ist der Mensch bislang ungeschlagen.

Und alle KI-Bilder, die ich bisher gesehen habe, tendieren ästhetisch in Richtung Videospiel. Sie ist schon sehr SiFi und Fantasy lastig.
Ein tolles Hilfmittel allemal, aber man darf sie nicht überbewerten. Die Fotografie hat es ja auch nicht geschafft, die Malerei zu verdrängen.

Bearbeitet von ChristophM
Rechtschreibung, wie halt immer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, Fantasy-ähnliches kriegt man, wenn der Eingabetext schon in die Richtung weist. Das Bild, das ich oben gepostet habe, erinnert eher an Gemälde von David Hockney, obwohl mein Text nichts dergleichen suggeriert. Die Konstruktion ist nirgendwo abgekupfert, die Farbkombination mit den diversen Grüntönen und dazu den orangeroten Gegensatz finde ich wunderbar gelungen. So etwas würde ich mir glatt ins Wohnzimmer hängen.

Die Montalban-Reihe, Die Normannen-Saga, Die Wikinger-Trilogie, Bucht der Schmuggler, Land im Sturm, Der Attentäter, Die Kinder von Nebra, Die Mission des Kreuzritters, Der Eiserne Herzog, www.ulfschiewe.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb Ulf Schiewe:

erinnert eher an Gemälde von David Hockney,

Das ist ein guter Hinweis, weil Hockney mit seinen iPad-Bildern hat ja die Tür in diese Richtung geöffnet. Dein Bild erinnert auch an amerikanische Landschaftsmaler Ende des 19. Jahrhunderts (Indian Summer-mäßig). Der Himmel stammt entweder von einem holländischen Maler aus der zweiten Häfte des 17. Jahrhunderts oder von John Constable. (also grob richtungsmäßig)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das auch faszinierend, was da für Endergebnisse rauskommen. Vor ein paar Monaten bin ich das erste Mal auf dieses Thema gestoßen, hab das dann aber wieder ad acta gelegt, weil man bei der Plattform erst ein Monats-Abo abschließen musste, um es überhaupt auszuprobieren zu können. Ihr zahlt auch dafür oder?

Was das Urheberrecht betrifft, bin ich mir auch nicht so sicher, ob das alles so koscher ist. Denn wie Christoph schon sagte, stammen die zusammengesetzten Elemente von überheberrechtlich geschützten Bildern. Ich hab mal ein KI-Bild gesehen, das einen Bodybuilder zeigte und der sah schon sehr nach Arnold Schwarzenegger aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein KI-Bild hat ja kürzlich auch einen (kleinen) Kunstwettbewerb in den USA gewonnen, es gab hinterher Diskussionen, weil der Künstler nicht gesagt hatte, dass er eine KI verwendet hatte. 

https://www.heise.de/news/Tod-der-Kunst-Von-KI-generiertes-Bild-gewinnt-Kunstwettbewerb-in-den-USA-7250847.html

Die KI ist übrigens schon auf eine bestimmte Art "kreativ", weil sie ja Vorgaben zu etwas neuem kombiniert wie in einer Collage. Vielleicht muss man den Begriff der Kreativität dann neu definieren.

Es gibt übrigens auch schon etliche Geschichten, die von KI geschrieben wurden mit GPT3. An dem Artikel der NZZ hier, hat die KI gleich mitgeschrieben, natürlich illustriert mit KI-Bildern.

https://www.nzz.ch/folio/wie-lange-braucht-es-uns-noch-ld.1700707

Mit Youwrite kann man das selbst auch mal ausprobieren (auf Englisch):

https://blog.you.com/introducing-youwrite-an-ai-writing-assistant-on-you-com-a9e05080c8ea

 

Bearbeitet von Fabrice
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sebastian Niedlich
vor 1 Stunde schrieb ChristophM:

Genau das scheint mir der springende Punkt zu sein. Es ist ja nicht wirklich eine künstliche Intelligenz, die hier am Werk ist (soweit ich KI verstehe), sondern ein schneller Rechner, der auf bestehende Vorlagen zurückgreift. Damit die KI wirklich kreativ wird, braucht es noch ein bisschen. Da ist der Mensch bislang ungeschlagen.

Und alle KI-Bilder, die ich bisher gesehen habe, tendieren ästhetisch in Richtung Videospiel. Sie ist schon sehr SiFi und Fantasy lastig.
Ein tolles Hilfmittel allemal, aber man darf sie nicht überbewerten. Die Fotografie hat es ja auch nicht geschafft, die Malerei zu verdrängen.

Das würde ich so nicht unterschreiben. Leute generieren überwiegend Fantasy & Sci-Fi Dinge oder Landschaften, weil man das eben im echten Leben am wenigsten sieht.

Man kann schon recht "echt" wirkende Dinge herstellen. Ich habe mit Holz- oder Marmorskulpturen experimentiert, Tiere erschaffen lassen und versuche immer wieder mal die merkwürdigsten Dinge, die mir irgendwie in den Sinn kommen, generieren zu lassen. Manchmal kommt wirklich nur Murks raus, aber es ist schon bemerkenswert, dass der Computer versteht, was ich z.B. mit einem "Tornado aus Spaghetti und Bolognesesauce" meine.

Es gibt auch die Möglichkeit Bilder als Vorlage zu nutzen und dem Ding zu sagen "Nimm die Person daraus und mache XYZ" damit.

Sicherlich hat der Computer Elemente von Fotografen, Malern, Zeichnern usw. benutzt, um zu "lernen", aber es kommt halt wirklich etwas Neues raus. Mittlerweile versteht das Ding auch Reflektionen. Nur bei Menschen merkt man mitunter, dass Augen und Hände gelegentlich Murks werden. Aber auch da schließt sich die Lücke.

Wie gesagt, ich probiere seit ca. vier Monaten damit herum und die Schnelligkeit der Entwicklung ist gleichzeitig faszinierend wie erschreckend. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sebastian Niedlich

Habe gerade mal eben "Portrait of a beautiful red haired woman, 25 years old, beautiful smile" eingegeben. Dabei kam dann erstmal das Bild mit den vier kleinen Bildern drin raus. Aus Bild 2 (oben rechts) habe ich dann durch die Remaster-Funktion und ein paarmal Probieren das andere Bild herausbekommen. Ist sicher nicht perfekt (Zähne, Augen), aber... ich finde es recht beeindruckend, wie realistisch es aussieht. Und das ist halt kein Foto, was vorher existiert hat.

SebastianN_Portrait_of_a_beautiful_red_haired_woman_25_years_ol_18760ac5-d0bc-44bb-ba85-0e9a07a8a96c.png

SebastianN_Portrait_of_a_beautiful_red_haired_woman_25_years_ol_f3dc2046-0c59-40b3-b7f6-5569a2f6a817.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb Sebastian Niedlich:

aber es kommt halt wirklich etwas Neues raus

Da wäre ich mir ehrlich gesagt nicht sicher. Es ist für mich nur eine Variation von schon bestehenden Motiven. Es werden vom Computer ja keine neuen Motive generiert. Er ist ein Kopist, aber kein Créateur.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb Sebastian Niedlich:

Und das ist halt kein Foto, was vorher existiert hat.

Ist halt auch nur Photoshop.

Ich bleibe dabei, das Ganze ist eine nette Spielerei, aber nicht kreativ und vorausschauend. Der Computer verarbeitet nur die Vergangenheit, kann aber nicht , wie der Mensch, vorausschauend etwa gestalten. Das Ganze ist rückwärtsgewand wie der Historismus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sebastian Niedlich
vor 10 Minuten schrieb ChristophM:

Da wäre ich mir ehrlich gesagt nicht sicher. Es ist für mich nur eine Variation von schon bestehenden Motiven. Es werden vom Computer ja keine neuen Motive generiert. Er ist ein Kopist, aber kein Créateur.

Du bist also der Meinung, dass der Computer das Bild von "Darth Vader im Tutu" oben einfach aus der Masse von Bildern, die es zu dem Thema gibt, ausgewählt hat? ;)

Und "ist auch nur Photoshop"... hast du schon mal mit Photoshop gearbeitet? Hast du eine Ahnung wie viel Aufwand es ist, ein Bild völlig neu zu erstellen? Die Generierung von dem Bild hat vielleicht fünf Minuten gedauert. Den Photoshopper, der das hinkriegt, würde ich gerne kennenlernen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb Sebastian Niedlich:

Den Photoshopper, der das hinkriegt, würde ich gerne kennenlernen. 

Es ist ein schneller Computer / Rechner am Werk, mehr nicht. Wie gesagt, es ist eine Reproduzierung und Kombiniation von Vorhandenem, nicht das Schaffen von Neuem. In meinen Augen ist das ein wichtiger Unterschied. Ich glaube fest an die Überlegenheit des menschlichen Geistes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sebastian Niedlich

Selbstverständlich ist der menschliche Geist überlegen. Aber das ist ja auch nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass man Dinge, die man sich zwar vorstellen aber nicht umsetzen kann, per Tastendruck erschaffen lassen kann. In ziemlich guter Qualität. In Sekunden oder wenigen Minuten. Ohne Hunderte von Euro ausgeben zu müssen, um jemanden dafür zu bezahlen, oder selbst ein entsprechendes Talent haben zu müssen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diese hier würden zum Beispiel zu meinen neuen Buch passen:

uschiewe_norman_knights_attacking_deaf8581-4b65-45c0-8b0f-e2dd40937296.thumb.png.edde5640a9971ca66a252f058c68caa6.png

 

uschiewe_stormy_dramatic_seascape_mediaval_sailing_vessel_297fbf1e-6ff1-4174-8282-db8bd1c74962.thumb.png.7cc237ca51caaa6585c8dcc75c035f05.png

 

Die Montalban-Reihe, Die Normannen-Saga, Die Wikinger-Trilogie, Bucht der Schmuggler, Land im Sturm, Der Attentäter, Die Kinder von Nebra, Die Mission des Kreuzritters, Der Eiserne Herzog, www.ulfschiewe.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...