Zum Inhalt springen
Holger

Autorenwelt statt Amazon

Empfohlene Beiträge

Ich habe auch noch nie etwas über diese Plattform verkauft. Jetzt, beim Nachsehen, finde ich noch zwei meiner lieferbarbaren historischen Romane und die beiden Schwarzwaldkrimis von 2018 und 2019. Der Bonus des letzten Krimis kommt Autorenvereinigungen zugute, wohl, weil ich ihn nicht selbst eingestellt habe. Das ist auch gut so. Ansonsten bewundere ich das Engagement von Sandra Uschtrin, die persönlich beraten will und nur um Fahrkostenerstattung bittet. Ab 15 Teilnehmern Gruppenberatung, wie ich es verstanden habe.

 

Alles in allem finde ich, dass Autoren und Autorinnen mit großem Namen dort am effektivsten tätig werden können. 

Link zum Beitrag

Ich habe hier schon häufiger gekauft. Sie liefern genauso schnell wie andere und legen auch eine Rechnung bei, was ich gut finde, da ich die meisten Bücher von der Steuer absetzen kann. Online bestelle ich eigentlich nur noch bei der Autorenwelt.

 

Eigene Bücher habe ich dort leider noch keine verkauft.

Link zum Beitrag

Ich habe auch noch nie etwas über diese Plattform verkauft. Jetzt, beim Nachsehen, finde ich noch zwei meiner lieferbarbaren historischen Romane und die beiden Schwarzwaldkrimis von 2018 und 2019. Der Bonus des letzten Krimis kommt Autorenvereinigungen zugute, wohl, weil ich ihn nicht selbst eingestellt habe. Das ist auch gut so. Ansonsten bewundere ich das Engagement von Sandra Uschtrin, die persönlich beraten will und nur um Fahrkostenerstattung bittet. Ab 15 Teilnehmern Gruppenberatung, wie ich es verstanden habe.

 

Alles in allem finde ich, dass Autoren und Autorinnen mit großem Namen dort am effektivsten tätig werden können. 

 

Den Autorenbonus i.H.v. 7% erhält man meines Wissens nur, wenn man sich als Autor im Autorenprogramm registriert (Das Anmelden in der Autorenwelt selbst reicht nicht aus) und wenn man seine eigenen Bücher mit dem Autorenprogramm-Profil verbindet. 

 

https://about.autorenwelt.de/

chrizwagner.de
Daddy der Plotting-Software StoryIt. 
"Story it!" - Mach's zu deiner Geschichte.

Link zum Beitrag

 

Ich habe auch noch nie etwas über diese Plattform verkauft. Jetzt, beim Nachsehen, finde ich noch zwei meiner lieferbarbaren historischen Romane und die beiden Schwarzwaldkrimis von 2018 und 2019. Der Bonus des letzten Krimis kommt Autorenvereinigungen zugute, wohl, weil ich ihn nicht selbst eingestellt habe. Das ist auch gut so. Ansonsten bewundere ich das Engagement von Sandra Uschtrin, die persönlich beraten will und nur um Fahrkostenerstattung bittet. Ab 15 Teilnehmern Gruppenberatung, wie ich es verstanden habe.

 

Alles in allem finde ich, dass Autoren und Autorinnen mit großem Namen dort am effektivsten tätig werden können. 

 

Den Autorenbonus i.H.v. 7% erhält man meines Wissens nur, wenn man sich als Autor im Autorenprogramm registriert (Das Anmelden in der Autorenwelt selbst reicht nicht aus) und wenn man seine eigenen Bücher mit dem Autorenprogramm-Profil verbindet. 

 

https://about.autorenwelt.de/

 

 

Ja, das ist so.

Am Anfang bekam man immer eine vierteljährliche Abrechnung, auch, wenn keine Bücher verkauft wurden. Das war bestimmt viel Aufwand. Jetzt bekommt man nur noch eine Abrechnung, wenn auch was verkauft wurde.

Link zum Beitrag

 

Ich habe auch noch nie etwas über diese Plattform verkauft. Jetzt, beim Nachsehen, finde ich noch zwei meiner lieferbarbaren historischen Romane und die beiden Schwarzwaldkrimis von 2018 und 2019. Der Bonus des letzten Krimis kommt Autorenvereinigungen zugute, wohl, weil ich ihn nicht selbst eingestellt habe. Das ist auch gut so. Ansonsten bewundere ich das Engagement von Sandra Uschtrin, die persönlich beraten will und nur um Fahrkostenerstattung bittet. Ab 15 Teilnehmern Gruppenberatung, wie ich es verstanden habe.

 

Alles in allem finde ich, dass Autoren und Autorinnen mit großem Namen dort am effektivsten tätig werden können. 

 

Den Autorenbonus i.H.v. 7% erhält man meines Wissens nur, wenn man sich als Autor im Autorenprogramm registriert (Das Anmelden in der Autorenwelt selbst reicht nicht aus) und wenn man seine eigenen Bücher mit dem Autorenprogramm-Profil verbindet. 

 

https://about.autorenwelt.de/

 

Stimmt, das letzte Buch und auch das vorletzte wurden wohl durch den Verlag eingestellt, und ich hatte das letzte nicht zum Autorenprogramm angemeldet. So steht da jetzt: "Normalerweise gehen die 0,91 Euro an die Autorin, aber sie nimmt (noch) nicht am Autorenprogramm teil." Werde ich nachholen. 

https://shop.autorenwelt.de/products/tod-am-schwarzen-fluss-ein-schwarzwald-krimi-von-christa-s-lotz?variant=28446526144605

 

Danke auch für den Link, Chris. Gut finde ich den Spruch von der Ghostwriterin, dass die 7% Bonus der Fettanteil auf dem Butterbrot der Autoren seien.

Link zum Beitrag
Michael Beisteiner

So was wie ein Autorenengel, diese Frau Uschtrin ... ; )

Zuletzt erschienen: Der Tomatenrebell (wortweit)

                                 zwischenlandungen (Arovell)

Link zum Beitrag

 

Viele empfinden die unendlichen Möglichkeiten des Internet mittlerweile als digitalen Overkill und Zeitfresser. Meiner Beobachtung nach ist die Bereitschaft sich auf neuen Portalen oder Shops zu registrieren deutlich gesunken. Es sei denn, diese Registrierung bietet einen Mehrwert, den es woanders nicht gibt.

Man muss ja überall die AGB wieder neu lesen und aufs Kleingedruckte achten. Dazu tummeln sich auch viele Betrüger - das ist nicht für jeden zu durchschauen, welcher Shop jetzt seriös ist. Und selbst erfahrene Leute fahren auch mal ein - beispielsweise habe ich mal ein Kleidungsstück bestellt, mit kostenloser Rücknahme, wenn es nicht passt und habe dann irgendwo überlesen, dass dann 15 Euro Bearbeitungsgebühr beim Umtausch anfallen. (Könnte sogar Strategie sein - das Ding war nicht einfach zwei Kleidergrößen zu klein, das war winzig!)

 

Als Autor weiß man aber normal, dass es sich um eine seriöse Seite handelt. Allerdings bestellen viele, die nicht zu Amazon möchten, dann halt direkt beim Verlag. Oder nutzen es als Möglichkeit, Kontakt zu einem lokalen Buchhändler zu pflegen. - Ich würde, nein, eigentlich werde (reden wir nicht drum herum, oft erwarten Autoren etwas, das sie selbst als Leser nicht tun) auch nichts da bestellen, wegen der Portokosten nach Österreich. Dass man die verlangen muss, verstehe ich, aber solange ich anderswo portofrei bekommen kann ... 

Link zum Beitrag

Ich habe hier schon häufiger gekauft. Sie liefern genauso schnell wie andere und legen auch eine Rechnung bei, was ich gut finde, da ich die meisten Bücher von der Steuer absetzen kann. Online bestelle ich eigentlich nur noch bei der Autorenwelt.

 

Eigene Bücher habe ich dort leider noch keine verkauft.

 

Finde ich sehr gut, Ulrike! Hier noch ein Link, in dem genau aufgedröselt wird, was Autoren für ein Buch, das sie in monatelanger Arbeit schreiben, am Ende bekommen. Statt 0,70 Euro erhalten sie durch den Autorenwelt-Bonus 1,40 Euro. Leider hat die Autorenwelt erst 800 Mitglieder. Wer Autoren unterstützen und ihre Tätigkeit anerkennen will, kann hier also viel bewirken.

http://scriptdoktor.blogspot.com/2019/03/autorenwelt-shop-fair-trade-fur-autoren_29.html

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...