Zum Inhalt springen
Tobias Kiwitt

Online-Seminare: Exposé Workshop, Die Perspektive, Branding für AutorInnen, Romanfiguren zum Leben erwecken,

Empfohlene Beiträge

Online-Workshops im Rahmen der Frankfurter Buchmesse Digital 2020 / Hauptseminar

 

Exposé-Workshop

Wann: Donnerstag, 15.10.2020, 10-12 Uhr und 13-15 Uhr

Referentin:  Mascha Vassena, Autorin/Literatur-Agentin/Plotcoach www.litmedia-agency.de

 

Ein Exposé zu schreiben ist für viele Autor:innen der blanke Horror: Wie soll man einen ganzen Roman auf drei oder vier Seiten zusammenfassen? In diesem Workshop lernt ihr, wie ein gutes Exposé strukturiert ist, was es unbedingt enthalten sollte und wie man aus einer Geschichte die fürs Exposé relevanten Informationen herausfiltert. Beispiele und praktische Übungen wechseln sich ab und ihr könnt alle Fragen zum Exposéschreiben stellen, die euch unter den Nägeln brennen. Außerdem plaudert Mascha aus dem Agentinnen-Nähkästchen und erzählt euch, was Verlage wirklich wollen. Nach dem Workshop könnt ihr Mascha eure Exposés zusenden und erhaltet ein kurzes Feedback aus Agentinnensicht.

 

Die Perspektive – Die Stimme meines Textes

Wann: Freitag, 16.10.2020, 10-12 Uhr und 13-15 Uhr

Referentin: Gitta Edelmann, Autorin/Lektorin/Übersetzerin/Schreibcoach www.gitta-edelmann.de

 

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Stimme des Textes durch Perspektive und Erzählzeit. Ob es gelingt, die passende(n) Perspektive(n) zu wählen und durchzuhalten, beeinflusst die Wirkung der Geschichte nachhaltig.

Fragen, die wir uns stellen werden sind:

  • Wer erzählt eigentlich die Geschichte?
  • Welche Perspektiven gibt es überhaupt, was muss ich jeweils beachten?
  • Gibt es eine Figur (oder auch mehrere?) aus deren Sicht die Story besonders interessant/eindrücklich/ungewöhnlich ist? Ja, ein wenig müssen wir uns auch wieder einmal mit den Figuren beschäftigen, denn wo wären wir ohne sie?                                                                                                         
  • Welche Erzählzeit wähle ich? 
  • Wie gehe ich mit Rückblenden um?

 

Neben sachdienlichen Hinweisen und hoffentlich angeregter Diskussion gibt es hier auch die Möglichkeit, ein wenig mit Perspektiven und Zeiten herumzuspielen und uns der wirkungsvollsten Erzählstimme zu nähern.

 

 

Hanna Aden: Branding für Autor*innen – Wie sich Deine Bücher in die Herzen der Leser*innen brennen

 

Wann: Samstag, 17.10.2020, 10-12 Uhr und 13-15 Uhr
Referentin: Hanna Aden, Autorin/Schreibcoach, www.findedeinestory.de

 

In der guten alten Zeit schien es für den Erfolg als Autor*in zu reichen, einen Verlagsvertrag zu unterschreiben. Aber war das wirklich so? Hat Goethe in der Anfangszeit nicht seine Gesellschaft provoziert, genau wie Brecht polarisierte und E. L. James Tabus brach?

In Schriftstellergruppen liest man immer häufiger den Begriff der Autorenmarke. Mithilfe gezielten Brandings sollen Lesende auf die eigenen Bücher aufmerksam gemacht und emotional gebunden werden. Hinter dem Begriff verbergen sich profitorientierte Techniken aus Betriebswirtschaft und Marketing.

In diesem Workshop streifen wir die Grundlagen der Buchpräsentation und der Sichtbarmachung von Dir als „Autorenmarke“. Der Hauptfokus liegt jedoch auf Dir und Deiner Message, egal ob Du wie Brecht den Kapitalismus überwinden oder wie James mit eskapistischen Geschichten zum Träumen verführen willst.

 

 

Romanfiguren mit CharacterCards zum Leben erwecken

 

Wann: Sonntag, 18.10.2020, 10-12 Uhr

Referentin: Ingrid Werner, Autorin/Lektorin/Schreibcoach, www.werner-ingrid.de

 

Mit CharacterCards entwickelst Du kreativ und spielerisch Dein Roman-Personal und lernst es besser kennen. Motive, Hintergründe, Eigenschaften – auch solche, an die Du bisher nicht gedacht hast – tauchen auf und werden illustriert. Die CharacterCards lassen sich auch bei der weiteren Arbeit am Roman immer wieder befragen. Und man kann mit ihnen wunderbar plotten! CharacterCards sind eine beruhigend einfache Methode mit großer Wirkung. Aus einer Vielzahl von Material suchst Du intuitiv diejenigen Bilder aus, die Dich ansprechen. Daraus gestaltest Du Collagekarten, kleine Kunstwerke, die durch das anschließende Besprechen ihren tieferen Sinn für Deinen Roman offenbaren. Ein spannender und überraschender Prozess wird in Gang gesetzt, der Dich auch beim weiteren Schreiben immer beflügeln wird.

 

In diesem online-Kurs stelle ich Dir die Methode vor und jede/r von Euch wird selbst eine CharakterCard für eine Nebenfigur gestalten. Dazu musst Du im Vorfeld Material sammeln und "Bastelutensilien" bereithalten.

 

 

Infos und Anmeldung: Ute Bareiss, Vorstandsmitglied für Seminare, seminare@jungeautoren.org

 

Teilnahmegebühren:

Für BVjA-Mitglieder: 30 Euro

Für Mitglieder der Mörderischen Schwestern/Syndikat: 35 Euro

Für Nichtmitglieder: 40 Euro

 

Die Teilnahmeplätze sind limitiert. Es gilt der Zeitpunkt der Anmeldung. Nach Anmeldung erhaltet ihr eine Bestätigung mit detaillierten Informationen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht." (Vaclav Havel) www.bvja-online.de

www.fairlag.info

Link zum Beitrag

Oh, schade. Der Exposé-Workshop hätte mich interessiert, aber der Termin passt leider nicht.

Ich merke dich mal als zukünftige Interessentin vor, Sabine, und gebe dir dann ggf. Bescheid, falls wir mal wieder etwas in der Richtung anbieten (gut möglich)  :) 

Bearbeitet von UteB

www.ute-bareiss.de
www.weltenbummler-blog.de

 

Link zum Beitrag

Darf die Info außerhalb des Forums geteilt werden? Kann man sich auch für zwei Workshops anmelden? Danke.

 

LG,

 

Wolfgang

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht." (Vaclav Havel) www.bvja-online.de

www.fairlag.info

Link zum Beitrag

ja, die Ausschreibung ist öffentlich. Darf auch außerhalb des Forum geteilt werden. 

Und ja, man kann sich auch zu mehr als einer Veranstaltung anmelden. 

 

Der Exposé-Workshop ist mittlerweile ausgebucht. Bei den anderen Online-Seminaren gibt es nur noch wenige Restplätze, da die Teilnehmerzahlen limitiert sind.

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht." (Vaclav Havel) www.bvja-online.de

www.fairlag.info

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...