Zum Inhalt springen
GesineS

Angemessene Vergütung für E-Book-Ausleihe?

Empfohlene Beiträge

 

"EuGH-Experte fordert Vergütung für Autoren bei Verleih elektronischer Bücher
Das Verleihen eines E-Books ist mit dem Verleihen eines herkömmlichen Buchs vergleichbar. Es müsse deshalb angemessen vergütet werden, so der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs, Maciej Szpunar.
Buchautoren dürfen womöglich auch auf eine Vergütung hoffen, wenn Bibliotheken ihre Werke in elektronischer Form verleihen."

Meldung im Donaukurier.

 

 

Dann hoffen wir mal …

Bearbeitet von GesineS

The Greenest Wind: Freundschaft, Ferien und eine Reise nach Irland

www.gesineschulz.com     Twitter     Instagram  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Link. Ich weiß nur, dass seit Jahren verhandelt wird, wer und ob die Bibliothekstantieme gezahlt wird, aber sich das wohl zieht wie Kaugummi.

 

Grüße,

Nadine

Die Prüffristen bei Agenturen und Verlagen sind nicht lang. Ein Autor erfährt lediglich eine Zeitdilatation, je weiter er sich von seinem Manuskript entfernt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es sehr begrüßenswert, dass der Generalanwalt des EuGH diesen Sachverhalt erkannt und öffentlich gemacht hat.

Seit langem beobachte ich, dass unsere Verlags- E-Books über die Bibliotheken verliehen werden und nie ein Cent für die Autoren herübergekommen ist. Es gibt auch für jedes Bundesland Bibliotheks-Onlineportale, in denen man die Bücher ausleihen kann.

 

Grüße

Christa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...