Zum Inhalt springen
Eva

Herr Mozart wacht auf

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

noch liegt er, wird aber am 23. Juli definitiv erwachen: Herr Mozart, mein Erstgeborener.

 

http://ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=3351032722&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=andreaswilh09-21http://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=andreaswilh09-21&l=as2&o=3&a=3351032722

 

Am Vorabend noch hat er auf dem Sterbebett gelegen. Nun erwacht Wolfgang an einem unbekannten Ort und - wie ihm nach und nach klar wird - in einer fremden Zeit. Die Ungeheuerlichkeit seiner Zeitreise ins Jahr 2006 kann er sich nur mit einem göttlichen Auftrag erklären: Er soll endlich sein Requiem beenden.

Als wunderlicher Kauz und lebender Anachronismus irrt Wolfgang durch das moderne Wien, wagt nicht mehr, sich Mozart zu nennen, und scheitert an U-Bahntüren und fehlenden Ausweisen. Einzig die Musik dient ihm als Kompass, um sich in der erschreckend veränderten Welt zu orientieren. Zur Seite stehen ihm ein polnischer Stehgeiger, das Mädchen Anju und seine Lust, hergebrachte Harmonien auf den Kopf zu stellen. Doch je länger sich Wolfgang in der fremden Zeit aufhält, desto drängender wird die Frage, was ihn erwartet, wenn er das Requiem vollendet hat.

 

Gruß Eva

Link zum Beitrag

Hallo, Eva!

 

Die Beschreibung von deinem Buch (auf Amazon) klingt wirklich witzig und interessant - und dann spielt es auch noch in Wien! Da muss ich als Wienerin unbedingt einen Blick hinein werfen!

Den Titel finde ich übrigens echt super!

 

Viel Erfolg mit deinem originellen Erstling

wünscht dir

Saskia

Link zum Beitrag

Liebe Eva,

ich möchte Dir auch hier noch einmal ganz, ganz herzlich zu Deinem Erstgeborenen mit dem schönen Cover und dem schönen Titel gratulieren und ihm und Dir alles, alles Gute und vor allem ganz viele Leser wünschen!

 

Ich freue mich schon sehr aufs Lesen - der Klappentext macht mich sehr neugierig und dann natürlich auch das Lob (Zitat auf der Verlagsseite) von Robert Schneider zu deinem Buch. Klasse!

 

Liebe Grüße und toi, toi, toi

Lisa  :s13

Link zum Beitrag

Da ich die Romanidee von Eva so grandios finde, möchte ich hier doch (gewissermaßen als Ergänzung) den Ankündigungstext "ankleben"

 

Am Vorabend noch hat er auf dem Sterbebett gelegen. Nun erwacht Wolfgang an einem unbekannten Ort und - wie ihm nach und nach klar wird - in einer fremden Zeit. Die Ungeheuerlichkeit seiner Zeitreise ins Jahr 2006 kann er sich nur mit einem göttlichen Auftrag erklären: Er soll endlich sein Requiem beenden.

Als wunderlicher Kauz und lebender Anachronismus irrt Wolfgang durch das moderne Wien, wagt nicht mehr, sich Mozart zu nennen, und scheitert an U-Bahntüren und fehlenden Ausweisen. Einzig die Musik dient ihm als Kompass, um sich in der erschreckend veränderten Welt zu orientieren. Zur Seite stehen ihm ein polnischer Stehgeiger, das Mädchen Anju und seine Lust, hergebrachte Harmonien auf den Kopf zu stellen. Doch je länger sich Wolfgang in der fremden Zeit aufhält, desto drängender wird die Frage, was ihn erwartet, wenn er das Requiem vollendet hat.

 

Liebe Eva,

 

bin wirklich sehr, sehr gespannt auf das Buch.

Gewissermaßen ein Gegenwartsroman mit Zeitmaschinen-Effekt.

 

Herzlichst

jueb

"Dem von zwei Künstlern geschaffenen Werk wohnt ein Prinzip der Täuschung und Simulation inne."&&&&Projekt MD&&"Erdbeeren & Bananen"

Link zum Beitrag

Das ist ein Buch, auf das ich sehr lange gewartet habe - und umso mehr freu' ich mich jetzt darueber, dass es da ist.

 

Ich darf mich ruehmen, eine Ahnung davon zu kennen, und kann dementsprechend nur jedem raten: Lesen.

 

Sehr herzlichen Glueckwunsch - einen tollen Start fuer dieses besondere Debuet wuenscht

Charlie

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch, Eva! Eine interessante Geschichte!

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

 

 

Liebe Grüße

 

Helene

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zum Beitrag

Liebe Eva,

 

herzlichen Glückwunsch zu deinem Erstling und viel Erfolg damit,

 

wünscht Kristin.

 

Ich bin sehr gespannt darauf, die Inhaltsangabe klingt ausgesprochen verlockend. Titel und Cover gefallen mir auch sehr, sehr gut.

Link zum Beitrag

Hallo Eva!

 

Ganz herzlichen Glückwunsch vom mir zu deinem Erstling.

 

LG Berta, bekennender Morzartfan ;D

Berta Berger: Die Prinzessin, die von der Liebe nichts wissen wollte, Kunigund kugelrund&&Valentina Berger: Der Augenschneider, Das Liliengrab, Der Menschennäher&&Tamina Berger: Frostengel, Engelsträne, Elfengift

Link zum Beitrag

Juhu, Eva! Da ist er ja!

Ich freu mich natürlich sehr, endlich nachlesen zu können, wofür du das Aussehen von Wiener U-Bahn-Stationen und eines österreichsichen Personalausweises gebraucht hast (Ich erinnere mich noch an diverse Anfragen, die mich erfreut zur Tastatur greifen haben lassen, weil ich ENDLICH auch mal was Gescheites im Recherche-Ordner hinterlassen konnte :p).

Ein paar winzige Appetit-Häppchen durfte ich ja schon lesen (danke noch einmal! Haben mir sehr geholfen!), die den Hunger auf den Rest nur noch angestachelt haben.

 

Ich gratuliere dir von Herzen und wünsche dir einen fulminanten Verkauf!

Ein Exemplar werde ich mir jetzt gleich einmal sichern (damit du es mir dann in Oberursel signieren kannst - vielleicht diesmal du auf´Julias Rücken 8-))

 

Herzliche Glückwünsche

Gabi

Schachzüge, Störfaktor, Grenzenlos nah, Infinity/ alle bei Thienemann, &&http://www.gabriele-gfrerer.at&&http://teamor61.blogspot.com/

Link zum Beitrag

Na, das klingt ja wirklich Neugier entfachend. Das kauf ich! Gratulation, Eva

 

von Angelika,

die immer versucht mit der "Königin der Nacht" mitzusingen

Laudatio auf eine kaukasische Kuh. Eichborn 2021. 

Alicia jagt eine Mandarinente. dtv premium März 2018. Die Grammatik der Rennpferde. dtv premium Mai 2016

www.angelika-jodl.de

Link zum Beitrag

Hallo Eva,

 

herzlichen Glückwunsch auch von mir. Das klingt nach einer wundervollen und ausgefallenen Romanidee und macht sehr neugierig.

 

LG

Ulf

Die Montalban-Reihe, Die Normannen-Saga, Die Wikinger-Trilogie, Bucht der Schmuggler, Land im Sturm, Der Attentäter, Die Kinder von Nebra, www.ulfschiewe.de

Link zum Beitrag

Hallo Eva,

 

Applaus und Knicks vor einem solchen Erstling!

 

Lieben Gruß

Dagmar

Das Beste beim Diktieren ist, dass man Worte verwenden kann, von denen man keine Ahnung hat, wie sie geschrieben werden.

Link zum Beitrag

Liebe Eva,

 

momentan fühle ich mich als Leserin schrecklich "übersättigt", aber deine Buchvorstellung macht mir wieder richtig Appetit!

 

Ich freue mich schon auf Herrn Mozart,

Christine

Link zum Beitrag

Na und was ER sich erst freut, Euch kennenzulernen!

 

Wobei ich, die ich in seine niedersten Abgründe hab schauen dürfen, vermute, dass es ihm vor allem darum gehen dürfte, Euch von seiner Musik zu erzählen. Ach, was sag ich, sie Euch vorzuführen.

 

Wie er indes reagiert, wenn Angelika dazu singt, weiß ich nicht. Da ist er eigen.

 

Eva,

 

die artig dankt und sich freut, bald wieder öfter in Wien sein zu dürfen.

Link zum Beitrag

Liebe Eva!   Herzlichen Glückwunsch!

Das sind die Ideen, wie ich sie liebe, die mich ganz kribbelig machen und bei mir die Leselust auslösen!

Dann kann ich auch nur sagen: Du sorgst dafür, dass mein Bücherstapel wächst. Das muss ich haben.

 

Bea

"Wer nicht weiß, in welchen Hafen er will, für den ist kein Wind der richtige." Seneca

Link zum Beitrag

Liebe Eva -

 

wäre er - und wärst du - denn womöglich gar für eine Leserunde hier bei Montsegur zu gewinnen? Ich wäre jedenfalls dabei!

 

Herzliche Grüße

 

Barbara

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...