Zum Inhalt springen
(ChristophL)

Der Gesandte des Papstes

Empfohlene Beiträge

Nach den ersten Kapiteln kann ich nur sagen: Ich bin beeindruckt. Würde am liebsten blau machen und weiterlesen.

Liebe Grüße, Susanne

 

"Books! The best weapons in the world!" (The Doctor)

Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch, Christoph. 2. Auflage nach so kurzer Zeit!

 

Ich komme gerade von Hugendubel. Auf dem Tisch mit den Historischen liegen Katharina Timm und Christoph Lode in mächtigen Stapeln nebeneinander. – Als ich wieder ging, waren sie aweng kleiner :-).

 

LG

Inge

Link zum Beitrag
Auf dem Tisch mit den Historischen liegen Katharina Timm und Christoph Lode in mächtigen Stapeln nebeneinander.

Na bitte. Hat unsere alte Vision ja doch noch geklappt.

 

Christoph, erschrick nicht, wenn sie schon bald wieder eine neue Auflage drucken müssen. Ostern und der Papst gehören einfach zusammen! Da sorgt schon das Unbewusste dafür, dass heftig zugegriffen wird.

Möge Dein Gesandter in vielen Nestchen liegen! Urbi et orbi!

 

Liebe Grüße

Uschi

Link zum Beitrag

Och, Inge, da bin ich hier hinterm Kanal aber neidisch.

Unsere zwei schoenen Fruehlings-Highlights nebeneinander (schon mal jemandem aufgefallen, wie apart die zwei farblich passen), das moechte ich auch mal sehen.

Kannste das naechste Mal ein Photo machen?

 

Fuer Christoph und Uschi, Raoul und Elja freut sich

Charlie

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zum Beitrag

Hallo ChristophL,

 

mensch da hab ich doch glatt in der Aufregung am Samstag vergessen, dir zu deinem großen Erfolg zu gratulieren. Wow zweite Auflage, dass ist echt super. Ich wünsch dir auch weiterhin so viel Erfolg.

 

LG

Nati :s17

Wer die Flinte ins Korn wirft sollte aufpassen, dass er kein blindes Huhn damit erschlägt.

Link zum Beitrag

Hallo Charlie, künftig werde ich Buchhandlungen nur noch mit Fotoapparat in der Handtasche betreten – oder endlich mal lernen, wie das mit dem Handy funktioniert [[irgendwann kann man mit den Dingern vermutlich auch noch Kaffee kochen]]

 

Bin schon wieder weg -lg -Inge

Link zum Beitrag

So, ich will hier nicht nur zum Erscheinen des Buches gratulieren - was ich ja bereits getan habe - sondern auch ganz kurz von meinen herrlichen Oster-Lese-Tagen berichten.

Ich habe dein Buch über die Feiertage verschlungen, Christoph!

Spannend fand ich, wie du all die verschiedenen Charaktere zum Leben erweckt hast. Egal, wer gerade im Mittelpunkt deiner Erzählung stand  - Raoul, Morra, Matteo, Jada, al-Munahid oder ibn-Marzuq - immer war ich gefesselt, wollte mehr über ihre Vergangenheit und das, was in ihren Köpfen vorging, wissen. Wunderbar hast du die Landschaften, Städte, Dörfer und Festungen beschrieben, durch die deine Protagonisten zogen, in denen sie litten und kämpften. Ich bin weder die typische Fantasy-Leserin, noch habe ich bisher ein besonderes Faible für historische Romane gehabt - dein Roman aber, der ja in beiden Genres angesiedelt ist, hat mir ganz ausgesprochen gut gefallen.

Vielen Dank für dieses Lesevergnügen!

 

Herzlichen Gruß

Barbara Peters

Link zum Beitrag

Eigentlich wollte ich ja erst einmal einiges von meinem SUB ablesen, ehe ich wieder Bücher kaufe, und bin bisher um dieses Buch erfolgreich herumgeschlichen, sogar in der Buchhandlung hatte ich es mehrmals in der Hand konnte aber immer noch widerstehen. Jetzt hat aber wieder mal jemand davon geschwärmt, wie toll der Roman ist, also ist er heute quasi von ganz allein den Amazon-Warenkorb gehüpft. ;D Ich bin schon gespannt.

Pseudonyme: Anna Jonas, Nora Elias

Link zum Beitrag

Hallo Christoph,

 

dein Roman war eine meiner Urlaubslektüren, und ich bin wirklich sehr angetan von deinem "Gesandten"! Eine rasant und spannend erzählte Geschichte voller Abenteuer, Magie, Bluttaten und Liebe vor einer hinreißenden Kulisse - absolut ideal, um sie im Schatten einer alten Festungsmauer zu lesen.

 

Ich freu mich schon auf Velnias.

 

Liebe Grüße,

Natalja

Link zum Beitrag

Hallo Christoph,

 

gratuliere Dir herzlich zu diesem Werk, das genau in mein Interessensgebiet fällt. Ich werde es sicher lesen. Und ich möchte auch gerne anmerken, dass mir Deine Beschreibung der Entstehung des Romans, Deine Schilderung, wie du jeden Tag nach der Arbeit Dich hingesetzt hattest um weiter zu schreiben, dazwischen immer wieder recherchiert hattest, sehr gefällt. Ausgesprochen gelungene Homepage. Gratuliere, gratuliere.

 

mlG

Christine

Link zum Beitrag

Hallo Natalja und Christine,

 

vielen Dank für eure netten Worte zu meinem Gesandten.

 

Ausgesprochen gelungene Homepage. Gratuliere' date=' gratuliere.[/quote']

 

Auch hierfür vielen Dank. Dass die HP so toll geworden ist, habe ich unserem Matt zu verdanken, der viele kluge Einfälle hatte und diese auch noch technisch versiert umsetzen konnte.

 

LG,

Christoph

Link zum Beitrag

Ich kann mich nur anschliessen.

Der Gesandte ist ein richtiges Feuerwerk.

 

Uebrigens ein tolles Beispiel, um's in den diversen Diskussionen um die Erlernbarkeit des Schreibens der letzten Zeit zu erwaehnen: Ein Buch, bei dem handwerklich alles sitzt und das trotzdem oder deshalb etwas - das Entscheidende - hat, das man mit noch so vielen handwerklichen Schulungen nicht lernen kann.

 

Alles Liebe von Charlie

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zum Beitrag

Hallo Christoph,

 

wenn auch etwas spät, wollte ich dir dennoch gratulieren. Das sieht wirklich toll aus! Als großer Fan historischer Romane, habe ich mir das Buch gerade bestellt und freue mich darauf es zu lesen.

 

viele Grüße,

Christian :s13

Link zum Beitrag

Liebe Mitglieder des Forums,

 

in dem Thread über die Abgrenzung von historischen Romanen und Fantasy wurde mein Roman "Der Gesandte des Papstes" als ein Beispiel dafür angeführt, dass keine genaue Abgrenzung vorgenommen wurde, was bei Lesern zu Irritationen führen könnte.

 

Hierzu einige Informationen:

 

Wer sich den Roman anschaut, wird feststellen, dass weder auf dem Cover noch im Klappentext von einem "historischen Roman" die Rede ist, sondern lediglich von einem "Roman". Somit wurde keine Genre-Einordnung vorgenommen.

 

Natürlich werden die phantastischen Komponenten in der Klappe nicht erwähnt, da es sich hierbei um eines der zentralen Spannungselemente handelt. Sie herauszustellen, hätte bewirkt, einige der wichtigsten Wendungen zu "verraten" - was wirklich nicht Sinn und Zweck eines Klappentextes sein kann.

 

Ich selbst habe den Roman im Übrigen nie als "reinen" historischen Roman betrachtet, sondern - wenn ich schon eine Genre-Einordnung vornehmen muss, was ich ungern tue - als Phantastik.

 

Ich kann verstehen, dass die phantastischen Elemente nicht bei Jedem auf Gegenliebe stoßen. Aber das ist lediglich eine Geschmacksfrage und sollte nicht zum "Etikettenschwindel" o.ä. erklärt werden.

 

Grüße,

Christoph

Link zum Beitrag

Lieber Christoph,

für mich gibt es zu deinem "Gesandten" nur eines zu sagen: Ein ganz, ganz tolles und unglaublich spannendes Buch!

 

Die meisten HRs, die ich gelesen haben, mögen VIELLEICHT genauer mit historischen Fakten arbeiten - aber das macht sie FÜR MICH beileibe nicht automatisch zu besseren Büchern.

 

Dein Buch hat etwas, was mich als Leser sehr glücklich macht und was ich im historischen Bereich nicht so häufig antreffe - ich spreche hier nur über meinen Lesegeschmack!-: Eine Geschichte, die mit sehr vielen überraschenden Wendungen aufwartet, lebendige, originelle Figuren und eine schöne Sprache.

 

Ich lese so gut wie kein Phantasy, kaum HR's - aber ich lese gerne gute Bücher!

 

Von dir würd ich sofort wieder ein Phantory lesen ;-)

 

Liebe Grüsse

Lisa

Link zum Beitrag
Liebe Mitglieder des Forums,

 

in dem Thread über die Abgrenzung von historischen Romanen und Fantasy wurde mein Roman "Der Gesandte des Papstes" als ein Beispiel dafür angeführt, dass keine genaue Abgrenzung vorgenommen wurde, was bei Lesern zu Irritationen führen könnte.

 

(...)

 

Ich kann verstehen, dass die phantastischen Elemente nicht bei Jedem auf Gegenliebe stoßen. Aber das ist lediglich eine Geschmacksfrage und sollte nicht zum "Etikettenschwindel" o.ä. erklärt werden.

 

Grüße,

Christoph

 

Lieber Christoph,

 

ich habe hierauf nicht geantwortet, weil ich mich schlich nicht angesprochen fühlte, denn ich habe deinen Roman weder als Etikettenschwindel bezeichnet noch ihn für einen solchen als Beispiel genommen.

Mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher, ob du nicht doch auch mich gemeint hast?!

 

Für mich war dein Roman ein historischer Roman, allerdings einer mit starkem Fantasy-Element am Schluss - mir etwas zu stark, weil ich mir eine Auflösung der Geschichte aus der Figur und ihrem Problem heraus gewünscht hätte, aber das ist Geschmackssache, wie du ja auch sagst.

Und als das hatte ich es in der Diskussion verstanden: Als Beispiel für einen historischen Roman mit Fantasy-Element. Wie bei Uschis Kosakenbraut.

Ansonsten habe ich mich gut unterhalten gefühlt und ihn gerne gelesen und hatte auch nicht das Gefühl, einem Etikettenschwindel aufgesessen zu sein.

 

Gruß Susann

Eat the frog in the morning (Mark Twain)

Link zum Beitrag

Nicht nur ist "Der Gesandte des Papstes" mittlerweile als Taschenbuch erschienen:

 

http://ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=3442467993&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=andreaswilh09-21http://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=andreaswilh09-21&l=as2&o=3&a=3442467993

 

Wie ich erfahren habe http://cheesebuerger.de/images/smilie/frech/d015.gif, gibt es jetzt auch einen Buchtrailer (Link ungültig) (Link ungültig).

 

Gruß

Matt

Link zum Beitrag

Sehr schöner Trailer, Matt und Christoph! Er macht neugierig und passt toll zu der ebenfalls sehr schönen Taschenbuchausgabe und ich wünsche mir: Dass der Trailer möglichst viele Leser dazu verleitet, den Taschenbuchgesandten zu kaufen.

 

Das feiern wir spätestens im August/September, Christoph. Mit Schokoladendessert - wir müssen nur noch ausknobeln, wer das macht... ;-)

 

Liebe Grüße und weiter so!

Lisa

Link zum Beitrag

Sehr stimmungsvoller Trailer, Matt. Gut, dass du den entdeckt hast. :s21

 

Ich wünsche dem Buch weiterhin viele begeisterte Leser. Die Taschenbuchausgabe spricht da ja für sich...

 

Lieben Gruß

 

Ruth

 

 

P.S.

 

Schokolade??? Kann man da mitmachen?

Link zum Beitrag

Danke für eure guten Wünsche! Ja, der Trailer ist wirklich hübsch geworden, da hat Matt wie gewohnt tolle Arbeit geleistet. Ganz zu schweigen von seiner Engelsgeduld mit meinen vielen, vielen Änderungswünschen  ;)

 

Schöne Grüße,

Christoph

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...