Zum Inhalt springen
hpr

Vier Seiten für ein Halleluja

Empfohlene Beiträge

Wenn ich die vielen Antworten richtig deute' date=' ist dein Buch auf dem besten Wege, ein Bestseller zu werden - und vielleicht ein Longseller?[/quote']

Liebe Editha und alle anderen,

 

das hoffe ich.

 

Vielen Dank für euren Zuspruch (und eure Bestellungen, versteht sich ;-)). Und ich bin mal gespannt, was ihr dazu meint.

 

herzliche Grüße

 

Hans Peter

Link zum Beitrag
ich habe das Buch zwar noch nicht ganz durch' date=' bin aber hellauf begeistert und heilfroh, dass ich es mir angeschafft habe![/quote']

All das trifft auf mich auch zu.

Aber es fallen einem auch alle Sünden ein und man schämt sich manchmal ein bisschen. Und manchmal fürchterlich.

Wer meint, er kann schreiben, ohne dieses Buch vorher studiert zu haben - der ist selber schuld.

 

Liebe Grüße

Uschi

Link zum Beitrag

Mein Exemplar ist ebenfalls angekommen, und ich habe mich selbstverständlich bereits draufgestürzt. Fazit bis jetzt: Sehr erhellend, teilweise sogar bestürzend ... ;D

Ja, es ist wahr, man fühlt sich ab und zu schon ziemlich bös ertappt.

Aber ich habe auch nichts anderes erwartet, genau deswegen habe ich es mir ja zugelegt ;)

 

Sabine

Link zum Beitrag

Ich gratuliere auch sehr herzlich und werde es mir als "unentbehrliches Ruestzeug zur Berufsausuebung" anschaffen.

Als einer mit beruechtigt schlaffen Anfaengen kann ich ganz sicher reichlich profitieren.

Die Idee finde ich ausgezeichnet - das ist einmal ein origineller Schreibratgeber, der auch Faszination ausueben und Spass machen kann.

 

Viel Erfolg wuenscht Charlie

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zum Beitrag

Hallo Hans Peter!

Sachen gibt's!

Da denkt man, man hätte sein Manuskript fertig überarbeitet, und dann sowas: Ich lese in deinem Buch, und plötzlich laufen meine Gedanken Sturm. Ich greife, nur so, zu meinem Manuskript und siehe da: Die ersten vier Seiten...

Also gut, dann also nochmal ran an den Speck. Neuen Eingang entwerfen, nur den Eingan, versteht sich... Aber das klappt nicht, denn plötzlich habe ich außer einem neuen Eingang auch eine neue Erzählperspektive und damit auch eine neue Hauptperson (die eigentlich laut meinen Testlesern schon immer die eigentliche Hauptperson war, nur wollte ich das bisher nie glauben weil ich dachte, sie sei der Joker im Spiel)... Und plötzlich ergibt sich eine neue Portion Sarkasmus, die in der Situation als solcher liegt. Womit wir wieder am Anfang wären... ;)

 

Langer Rede kurzer Sinn: Ich glaube, dass ich einen ganz entscheidenden Knackpunkt meiner Geschichte gefunden habe, und werde ihn voller Elan angehen, auch wenn das nochmal 200 Seiten bedeutet. Macht aber nichts, hinterher werde ich (hoffentlich) zufrieden sein.

Was ich eigentlich sagen wollte: Danke für dein Buch!!!!!

 

arbeitsame Grüße

 

Sylvia

Link zum Beitrag

Na, *die* Rückmeldungen drucke ich mir doch aus und hänge sie mir über den Schreibtisch. Und immer, wenn ich den Autorenblues bekomme und denke, was schreibe ich da überhaupt und wen interessiert das, lese ich mir das durch.

 

Danke! Und euch möglichst viele Ideen und Eingebungen und gaaaanz tolle Texte und wenn ihr Harry Potter vom Platz 1 Bestsellerliste verdrängt habt, bin ich schuld ;-).

 

Hans Peter

Link zum Beitrag

Habe es heute beim Eulenspiegel abgeholt und schon die ersten zwei Beispiele gelesen. Absolut erleuchtend! Du hast Recht, mit einem Beispielsatz, wie in vielen Ratgebern, ist es nicht getan. Was Du hier geschrieben hast, ist geballtes mit der Nase drauf stoßen. Und macht außerdem Spaß zu lesen.

 

Unbedingte Kaufempfehlung! :) :) :)

Liebe Grüße, Susanne

 

"Books! The best weapons in the world!" (The Doctor)

Link zum Beitrag

Hallo Hans Peter,

 

heute morgen hat der Postbote dein Buch vorbeigebracht. Und obwohl wenig Zeit, habe ich die Inhaltsangabe und die ersten beiden Kapitel gleich gelesen.

 

Du schreibst: "Viele, viele Anfänger machen den Fehler, alles zu erzählen." :-X deshalb schon jetzt: GENIAL.

 

Dem großen Lehrer ein schönes Weihnachtsfest,

Editha

Link zum Beitrag
Und mich hat der Postbote nicht aufgesucht, was heißt, dass ich die Weihnachtsferien ohne mein Weihnachtsgeschenk verbringen muss.

Obwohl schon vor einer Woche bestellt! :s11

M.

Jetzt vor Weihnachten ist die Post a....langsam :s07. Die Büchersendungen, die ich verschickt habe, haben alle so eine Woche oder mehr gebraucht.

 

Na, es wird schon noch ankommen, hoffe ich und wünsche viel Spaß beim Lesen.

 

liebe Grüße

 

Hans Peter

Link zum Beitrag

Bei uns kam die Paketpost auch heute am Sonntag! Das hab ich noch nie erlebt!

 

Helene

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zum Beitrag

OT: hier auch. War zwar nicht die noch ausstehende Sendung von Buch.de, sondern das Katzenfutter mit den zwei Fellmäusen vom ebay-Powerseller, aber ich dachte, ich sehe nicht recht. :s05

 

Gestern Abend habe ich noch ein paar Kapitelchen gelesen und mich ertappt gefühlt ... Hans-Peter, Dein Buch ist Gold wert. ;)

Liebe Grüße, Susanne

 

"Books! The best weapons in the world!" (The Doctor)

Link zum Beitrag

Es gibt Dinge, die können einem den ganzen Tag erhellen. Plötzlich hast du das Gefühl, all deine Arbeit war nicht umsonst und reine Eitelkeit. Gibt es was besseres, um den Autorenblues zu vertreiben, als solche Mails von Lesern?

 

Hallo,

das ist ein tolles Buch - und es hat mich gleich weitergebracht weil mir auf Seite >ich weiß nicht mehr, hab's erstmal auf einmal durchgelesen<, endlich auffiel, warum ich hier seit Tagen rumeiere und mich um das nächste Kapitel drücke: Der Antagonist muß eingeführt werden - ja verstanden, ich muß den Antagonisten einführen - und ich habe keine Ahnung wer der Kerl eigentlich ist. Nach gründlichen Durchdenken des Charakters kam dann auch promt der Kapitelanfang auf mich zugeflogen.

 

Hans Peter

Link zum Beitrag

Hallo, Hans Peter!

 

Ich kann mich der allgemeinen Begeisterung für deine "Vier Seiten ..." nur anschließen. Du bringst auf wenigen Seiten die Quintessenz vieler dicker Schreibratgeber und die Beispiele "illustrieren" deine Ausführungen ganz wunderbar.

Leider, leider habe auch ich mich sofort ertappt gefühlt. Ich drücke mich gern darum, mich ausführlich mit meinen Protagonisten auseinanderzusetzen und bei meinem neuesten Roman hätte ich mit einem richtig schönen Infodumping angefangen :o. Dein Buch wird jetzt zur steten Erinnerung auf meinem Schreibtisch liegen bleiben.

 

Weil ich aus Protest nicht mehr Amazonkunde bin, kann ich deine "Vier Seiten" dort leider nicht bewerten, aber ich werde sie morgen mit in meine Schreibwerkstatt nehmen und dort vorstellen.

 

Ich wünsche dir weiterhin viele begeisterte Leser,

Christine  

Link zum Beitrag

Hallo Hans Peter!

 

Gratuliere zu deinem "vier Seiten für ein Halleluja".

Heute war es in meinem Briefkasten und ich kann es kaum aus der Hand legen. Es wird ab jetzt mein ständiger Begleiter.

 

 

Danke, dass du es geschrieben hast!

 

Gruß,

Heike

www.heike-schulz.com "Hexengesicht", Schwarzkopf & Schwarzkopf "Anpfiff dritte Halbzeit", Schwarzkopf & Schwarzkopf

Link zum Beitrag

Schon wieder sind meine "Vier Seiten für ein Halleluja" nicht lieferbar. Diesmal aber in echt und nicht die Buchhandlungen sind schuld. Denn die zweite Auflage ist auch schon restlos verkauft, die dritte in Druck, aber noch nicht da.

 

Natürlich sind es Kleinverlag-Auflagen. Aber erfreulich ist es doch ;-).

 

Hans Peter

Link zum Beitrag

Herzlichen Glueckwunsch, Hans-Peter.

Dein origineller, handfester Ratgeber ist auf dem besten Weg zum Standardwerk.

 

Eine rasante Folge weiterer Auflagen wuenscht

Charlie

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zum Beitrag

Jetzt hab ichs gerade ausgelesen - und das Hallelujah bleibt mir im Halse stecken. Denn hätte ich es vorher schon gehabt, dann

 

- hätte ich die ersten vier  S ä t z e  einer unlängst wieder aufpolierten KG ganz anders geschrieben

 

- gewusst, was meine Autorenkollegin meinte, als sie sich über das langsame Voran bei einer Szene beklagte

 

- und von vorneherein eine andere Perspektive gewählt in einem gerade anstehenden Projekt

 

Jetzt darf ich das alles nachholen, Kruzifuchs!

 

Die Ratschläge hab ich zum Teil wohl schon gekannt aus altehrwürdigen Werken, die jeder schon gelesen hat. Aber wie sie serviert werden - als halbgar gekochte Textanfänge zu denen man sich durchaus erst mal selber ein Rezept überlegen darf - das spricht mich wahrlich an.

 

Ich hoffe, das Buch ist wieder zu haben - ich empfehle es schließlich gerade nach allen Seiten.

 

Angelika

Laudatio auf eine kaukasische Kuh. Eichborn 2021. 

Alicia jagt eine Mandarinente. dtv premium März 2018. Die Grammatik der Rennpferde. dtv premium Mai 2016

www.angelika-jodl.de

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...