Zum Inhalt springen
(Petra)

VG Wort zahlt nicht / Belletristik Sonderausschüttung

Empfohlene Beiträge

Liebe Leute,

hatte schon mal jemand den Fall, dass VG-Wort-Zahlungen ausbleiben? Ich habe in diesem Fall zum ersten Mal keine Sach- und journalistischen Texte dabei, nur Belletristik. Und wenn ich recht verstehe, meldet man die ja nicht (?)

Sehe aber nun über Google, dass mein Lavendelblues in sehr vielen Bibliotheken steht.

Bevor ich nun dort mahne, würde ich gern ausschließen, dass ich nicht der Depp bin, der alles falsch macht. Wie macht ihr Nur-Belletristiker das?

Schöne Grüße,

Petra

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Petra,

 

ich schreibe da prophylaktisch jedes Jahr einen neuen Brief hin, in dem ich alle Titel und Pseudonyme immer wieder in toto aufliste und die neuen gesondert dazusetze, inkl. Hörbücher und Bücher zum Film. Sicher ist sicher.

 

LG,

eva v.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir haben die mal am Telefon erklärt, dass Bücher, wenn sie neu erscheinen, erst nach drei bis vier Jahren bei der WG-Wort mitberechnet werden können, weil es so lange dauert, die Datenflut der Bibliotheken zu berechnen.

 

Das bedeutet, dass du erst in ein paar Jahren Tantiemen für dein Buch bekommst.

Damit niemand leer ausgeht, gibt es ja diese Sonderzahlung in der alle bedacht werden, die innerhalb der letzten zwei Jahre trotz Veröffentlichung nichts bekommen haben.

 

Grüße ohne Gewähr

Monika

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Petra, auch mir geht's so in diesem Jahr.

 

Habe im Juli nachgefragt und bekam die selbe Auskunft wie Monika. Die Sonderausschüttung für alle Leerausgegangenen erfolgt alle zwei Jahre. Wenn ich's recht im Kopf habe, ist die nächste bald, im Herbst 2006.

 

Grüße

Simone

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So weit ich weiß muss man sich dafür aber anmelden.

 

In dem VG-Wort Infoblatt war damals ein Artikel dazu.

Ich glaube, ich musste da hinschreiben.

Wer sich nicht meldet, bekommt auch nix von der Sonderausschüttung.

 

Liebe Grüße

Monika

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Monika, Eva und Simone,

ihr habt mir weitergeholfen, dort gezielt nachzusuchen... ich gehöre nun wohl zu denen, die noch warten müssen als "Frischlinge" und sich zur Sonderausschüttung melden. Das haben sie ganz geschickt gemacht: die "Aufforderung" geht im Herbst (wann?) 2006 raus und erst ab dann gibt's auch Formulare. Nun hoffe ich, dass ich das im Ausland auch rechtzeitig mitbekomme. Vorab Formulare bestellen darf man nicht. Und ja, Monika, berücksichtig wird nur, wer sich per Formular meldet. Übrigens alle drei Jahre.

 

Eva, wenn du diesen Brief schickst, machst du das ganz formlos ohne Formular und die nehmen das an? Hast du den Eindruck, der Brief bewirkt etwas?

 

Also an alle Belletristiker (einschließlich Anthologien und Literaturzeitschriften), die wie ich in den letzten drei Jahren nicht regelmäßig jährlich einen Scheck bekamen: dringend auf (Link ungültig) verfolgen, ab wann die Formulare für die Sonderausschüttung Belletristik zu haben sind (Herbst 2006) - und Bücher melden!

 

Schöne Grüße,

Petra

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Petra,

 

gut, dass du es ansprichst. Ich komme damit nämlich schon seit zwei Jahren nicht zu Potte.

Habe an die VG Wort geschrieben und bekam die Antwort, Bibliothekstantiemen belletristischer Werke brauche man nicht anzumelden, die kommen erst nach 3, 4 Jahren. O.K.

Dann hat eine Freundin gleich nach Veröffentlichung einer Kurzgeschichte in einer Anthologie einenScheck über 25 Euro gekriegt. Ich habe dann nochmal nachgefragt, wofür man denn diesen Scheck kriegt, aber seit 6 Wohen noch keine Antwort erhalten.

Inzwischen habe ich selbst eine Kurzgeschichte in einer Antholgie veröffentlicht: wahrscheinlich muss ich die anmelden.

Auf jeden Fall habe ich mich jetzt zum Formular „Bibliothekstantiemen“ durchgeklickt und fand die Info, wie ihr sagt, dass sie ab Herbst 2006 erhältlich sind.

 

Grüße in der Hoffnung, auch mal diesen Scheck zu kriegen, von dem ihr immer redet.

Christa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, ich musste da hinschreiben.

Wer sich nicht meldet, bekommt auch nix von der Sonderausschüttung.

 

Noch eine Bitte um Antwort: (hab jetzt einiges noch mal durchgelesen bei VG Wort):

Muss man für all das einen Extra-Wahrnehmungsvertrag abschließen? Ist der Vertrag, den ich habe, nicht so ein Vertrag?

Christa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habs jetzt selbst rausgefunden, indem ich den Vertrag rausgekramt aus den Unterlagen

und dann ein Fax mit Meldung der Veröffentlichung im Lerato Verlag an die VG Wort geschickt habe. Ich nehme an, dass ich dann erst im nächsten Jahr-und nach Ausfüllen des Fomulars demnächst - in den Genuss irgendwelcher Ausschüttungen komme. Die Veröffentlichung war nämlich im August.

 

Schlauer nun

Christa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hat es auch eine ganze Weile gedauert, bis ich bei den normalen Ausschüttungen der VG Wort Geld abbekam. In der Zeit habe ich zwei mal bei den Sonderausschüttungen mitgemacht, und beide Male kam ein netter Batzen zusammen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich es richtig mitbekommen habe, gibt es ab Oktober 06 die Formulare für die Sonderausschüttung. Einmal habe ich das bisher mitgemacht. Bei Anthologien, das war damals das einzige, was ich eintragen konnnte, war das ziemlich aufwändig. (Ich hasse Formulare)

Es kamen, glaube ich, rund 100 Euro heraus.

 

Hörfunk ist viel besser - 5 Minuten SWR musste ich auch extra melden (gibt es ein Formular). Waren auch rund 100 Euro und ein Jahr später noch einmal in die 40, weil es irgendwo im Kabel wiederholt worden ist.

 

Mich freut das, wenn dann - ehrlich gesagt unerwartet - irgendwann ein Scheck eintrudelt.

Gruß

Rabe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Christa: Du hast einen einzigen Wahrnehmungsvertrag mit der VG Wort, dass sie tätig wird. Und vielleicht ist deine Freundin schon über der Wartezeit oder die Meldung der Bibliotheken war eher da.

Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, dass die VG Wort nur Formulare berücksichtigt, keine formlosen Sachen - deshalb meine Frage an Eva.

 

@Rabe: Ich fülle gern für 100 Euro ein Formular aus.

 

@Barbara: Ich war wohl mit Warten als Journalistin verwöhnt, da wird gleich nach der Meldung abgerechnet. Allerdings muss ich auch jeden einzelnen Artikel in Formulare eingeben...

 

Tipp: Meldet euch zur Online-Meldung an (VOR Januar!), dann geht das meiste papierlos und völlig unkompliziert.

 

Schöne Grüße,

Petra

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hat es auch eine ganze Weile gedauert' date=' bis ich bei den normalen Ausschüttungen der VG Wort Geld abbekam. In der Zeit habe ich zwei mal bei den Sonderausschüttungen mitgemacht, und beide Male kam ein netter Batzen zusammen.[/quote']

 

Weiß man's?

@Rabe: 100 Euro für eine Anthologiegeschichte-das hätte ich nicht erwartet!

 

@Petra: War ja kein großer Umstand, aber jetzt weiß ich, wie es gemacht wird. Alles ins Online-Formular.

 

Sonnige Grüße

Christa :s17

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

man beachte bei Rabes Posting den Plural: Anthologien. Ich nehme mal an, das waren mehrere Geschichten in verschiedenen Projekten.

 

Sonst beiße ich mir nämlich gleich in den A..., dass ich letztes Jahr mit einer einzelnen Geschichte in einer Antho nix gemeldet hab...

 

(Dachte, dafür bekommt man eh nix...)

 

Grüße

Judith

"Felix", FVA 2015,  jetzt als Kindle eBook // Ab 12.7.2021: "Liebe braucht nur zwei Herzen", Penguin Verlag // Sommer 2022: "Wenn dein Herz woanders wohnt", Penguin Verlag

www.judithwilms.com

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

@Rabe: 100 Euro für eine Anthologiegeschichte-das hätte ich nicht erwartet!

 

 

Christa, schön wär's. Das waren mehrere Anthologien und mehrere Geschichten.

Gruß

Rabe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Christa' date=' schön wär's. Das waren mehrere Anthologien und mehrere Geschichten.[/quote']

 

Ah, das ist also der Kasus Knaxus. Meine Freundin hatte schon mehrere Geschichten bei antholog.de veröffentlicht. Da ich wahrscheinlich an keinen weiteren Wettbewerben teilnehmen werde, hat sich das damit also erledigt. ;)

 

Gruß

Christa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich muss das jetzt noch einmal aus der Versenkung holen, denn der Meldeschluss rückt näher. Die Formulare liegen längst in meinem Schrank und ich muss sie ausfüllen.

 

@Judith: Du brauchst Dich nicht zu beißen, auf meinem Formular für die Sonderausschüttung steht, man kann anmelden, was seit 1997 erschienen ist und eine ISBN oder ISSN nummer hat. Meldeschluss: 31.01.07

Also kannst Du auch alte Sachen melden.

 

Was mich irritiert: brauche ich die Zeichen nicht zu melden, wie lang also mein Beitrag in der Anthologie war? Dafür ist kein feld im Formular....

ist das nur bei Presse/Repro-Formularen, dass man die zeichenanzahl angibt?

 

Habt ihr schon Eure Formulare und alles abgeschickt?

 

häng mal diesen link noch an:

(Link ungültig)

 

Viele grüße

Annette

Ein Beitrag in "Zeit zum Genießen",  Insel Verlag 2021 

ebook für Kinder: 24 Geschichten für Weihnachten und Advent, amazon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annette,

 

ich habe meine Formulare heute in die Post gesteckt und nein, die Zeichenzahl brauchst du hier nicht anzugeben (ich rate mal, weil es hier eben kein Minimum gibt bzw. eine Staffelung wie bei Presse/Repro).

 

@Judith: Du brauchst dich wirklich nicht zu beißen, denn im letzten Jahr hättest du hier gar nichts melden können, diese Sonderausschüttung gibt es nur alle 3 Jahre und dann wird alles zusammen rückwirkend erfasst.

 

Ich würde das Formular übrigens auch für einen einzigen Anthobeitrag ausfüllen, denn mehr als das Briefporto dürfte dabei rauskommen. Rabes Erfahrung entspricht auch meiner, mit mehreren Anthobeiträgen wird der Scheck schon dreistellig (zumindest beim letzten Mal war es so). Das ist mir das Ausfüllen allemal wert :)

 

Liebe Grüße,

Claudi

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Claudi!

 

Gerade habe ich einige Beiträge in das Formular geschrieben und überrascht gesehen, dass zwei Zeitschriften, die anspruchsvoll aussehen, offenbar keine ISSN/ISBN haben. Ein Argument ist das ja auch, dann dort nicht mehr zu veröffentlichen. Kein Honorar UND keine ISSN/ISBN, so dass bei der VG Wort dann auch nichts rauskommt und noch dazu keinen Ruf in der literarischen Szene - wozu dann noch einmal da veröffentlichen? Solche Überlegungen kann man ja durchaus anstellen, bevor man wieder dort einen text hinschickt. Und unter Presse/Repro kann ich sie auch nicht anmelden, weil ich nur ein Mal pro Jahr drin war und unter 10.000 Zeichen lag.

 

Viele Grüße

Annette

Ein Beitrag in "Zeit zum Genießen",  Insel Verlag 2021 

ebook für Kinder: 24 Geschichten für Weihnachten und Advent, amazon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annette!

 

ISSN heißt aber nicht, dass die VG Wort auch zahlend unterstützt. Die Hefte müssen, soweit ich weiß und so wie ich vor einigen Wochen ein Schreiben bekam, auch in dem Bibliothekszirkel gelistet sein. Ist dem nicht so, gibt es leider auch kein Geld.

 

Gruß, Nicole

2016 kommt "Niemand - Mehr!" - Das Warten hat ein Ende.
www.wer-hat-angst-vorm-schwarzen-mann.de - demnächst mit neuem Anstrich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nicole!

 

Was heißt nun wieder Bibliothekszirkel?

Dass sie in Büchereien stehen müssen, habe ich schon verstanden. Nur, wie die VG Wort das prüft, weiß ich noch nicht. (Ich bin echt ein Anfänger auf diesem gebiet, habe noch nie etwas an die VG Wort gemeldet).

 

Gruß und Dank

Annette

Ein Beitrag in "Zeit zum Genießen",  Insel Verlag 2021 

ebook für Kinder: 24 Geschichten für Weihnachten und Advent, amazon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annette!

 

Mir ist es auch noch nicht gelungen komplett durchzusteigen. Versuche einfach deine Publikationen anzubringen, d.h. journalistische Texte ebenso wie Belletristik. Entweder VG Wort schickt einen Scheck, oder nicht.

 

Beste Grüße, Nicole

2016 kommt "Niemand - Mehr!" - Das Warten hat ein Ende.
www.wer-hat-angst-vorm-schwarzen-mann.de - demnächst mit neuem Anstrich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein Nicole, die Sonderausschüttung Belletristik ist, wie der Name schon sagt, ausschließlich für belletristische Arbeiten! Und für die, die bisher bei der Bibliothekstantieme (jährlich) nicht mit Scheck bedacht wurden.

Die Bibliothekstantieme selbst funktioniert übrigens automatisch ohne Meldung, bei Neuautoren dauert es aber ein paar Jahre, bis Geld fließt. Alles oben im Thread erklärt!

 

Hallo Annette,

es ist ganz einfach - du musst dich darum nicht groß kümmern. Man kann von der VG Wort eine Liste der Zeitschriften anfordern, die bedacht werden... müsste eigentlich auch auf der Website zu finden sein. Wenn du aber eine Zeitschrift einträgst, die nicht im Verteiler ist, bekommst du einfach kein Geld - das ist alles.

 

Wer bei den Büchern unsicher ist, googelt entweder seinen Titel und findet zig Bibliotheken, die ihn listet - oder er schenkt ein paar Exemplare an die örtliche Bibliothek.

 

Ich kann nur alle Kollegen, die in den letzten Jahren keinen oder noch keinen Scheck bekamen (Belletristik hat ja einen Vorlauf), ermuntern, sich schnellstmöglich das Formular zu besorgen (reicht für mehrere Titel) und auszufüllen. Meldeschluss ist der 31.Jan. und eigentlich hätte die VG Wort solche langfristigen Sachen immer gern vor der Deadline. Denn die nächste Chance habt ihr erst wieder in drei Jahren!

 

Schöne Grüße,

Petra

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Petra!

 

Das war schon klar. Ich meinte die Meldungen allgemein. :-)

Als ich mich vor Jahren bei der VG Wort anmeldete, wurde ich glücklicherweise im Jahr darauf mit den Bibliothekstantiemen bedacht. Möglicherweise ist heute die Wartezeit länger.

 

Die Zeitungen gehören zum Lesezirkel (nicht Bibliothekszirkel), nicht wahr?

 

Gruß, Nicole

2016 kommt "Niemand - Mehr!" - Das Warten hat ein Ende.
www.wer-hat-angst-vorm-schwarzen-mann.de - demnächst mit neuem Anstrich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...