Zum Inhalt springen
AlexanderW

Das Mal der Bestie - Kriminalroman

Empfohlene Beiträge

Was lange wärt...

Nachdem ich zwei Jahre lang das Manuskript meines Romans an Agenturen geschickt hatte, hatte ich ja im März nach längerer Suche einen kleinen Verlag gefunden, der sich für meinen in Japan spielenden Kriminalroman interessiert hat. Die Veröffentlichung wurde um ein halbes Jährchen vorverlegt, und so ist der Roman gestern erschienen, vier Monate nach Vertragsschluss. So lange kann die Verlagssuche dauern, so schnell kann die Veröffentlichung gehen.

Ich hatte mich bis März darauf eingestellt, den Roman im Selfpublishing zu veröffentlichen, und so bin insgesamt sehr froh, dass es mit einem Verlag geklappt hat. Der Luzifer-Verlag ist klein, aber sehr gut aufgestellt und hat mit Robert McCammon und Andreas Gruber einige Top-Autoren unter Vertrag. 

Der Roman ist ein klassischer Krimi, der in Japan spielt. Es geht um die Suche nach einem Mörder. Doch sind die Rollen vertauscht, denn derjenige, der den Mörder sucht, ist selbst ein Mitglied des organisierten Verbrechens.
Ich habe zudem viele Handlungsstränge und Motive eingebaut, die
 spezifisch japanisch sind und im Westen teils noch sehr unbekannt sind, wie der Konflikt zwischen dem Individuum und dem Allgemeinwohl, die Rolle von Randgruppen in Japan wie die der koreanischen Minderheit und der Kaste der religiös diskriminierten Burakumin, sowie das komplexe Verhältnis zwischen organisiertem Verbrechen und der Polizei. Und so dreht sich die Handlung nicht nur um die Jagd nach einem Serienmörder, sondern auch um die Freundschaft zweier Männer, die miteinander an der selben Universität studiert haben und doch unterschiedliche Lebenswege eingeschlagen haben: Der eine wird Polizist, der andere Mitglied einer Yakuza-Familienbande. Aus scheinbar unterschiedlichen Welten kommend, suchen sie gemeinsam nach einem Serienmörder und folgen der Spur bis in die höchsten Kreise der japanischen Gesellschaft. 

51xfjkP7SmL.jpeg.0d6afdc1621d956ea461d011420bd4b9.jpeg

 

Einige Anmerkungen zur Entstehung: 

Den Anfang des Romans hatte ich vor 2 Jahren in das Forum für Textkritiken gestellt, falls sich noch jemand daran erinnert:

Die inhaltliche Überarbeitung war eine echte Ochsentour, und ich habe zwei Monate Blut, Schweiss und Tränen hineingesteckt und dabei mehr über das Schreiben gelernt als in den letzten zwei Jahren. Mein nächster Roman ist in Arbeit, und die Erfahrung der Überarbeitung wird mir bei der Umsetzung sehr hilfreich sein. 
Ich schreibe immer Wochentags nach der Arbeit, leicht fertig, zum Teil gestresst, manchmal bin ich müde oder hungrig, Alltagssorgen wollen nicht verschwinden. Und doch wird alles ganz leicht, sobald ich anfange zu schreiben, gerade weil ich in diesem Zustand bin und nichts tue, um meine Bedürfnisse in diesem Moment zu lindern, bevor ich mein Pensum fertiggeschrieben habe. Schreiben ist manchmal schwer, und danach ist oft alles leicht. Das ist das, was mich weitermachen lässt, trotz dem manchmal aufkommenden Gefühl, dass das Schreiben in unserer Zeit, in der Menschen meiner Generation immer weniger Romane lesen, ein brotloses Hobby ist.

Bearbeitet von AlexanderW
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Alexander,

die Inhalte klingen höchst interessant, das Cover finde ich auch sehr gelungen!

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem Verlagserstling!

vor 11 Minuten schrieb AlexanderW:

Schreiben ist manchmal schwer, und danach ist oft alles leicht.

Das empfinde ich manchmal auch so.

Ich wünsche Dir viel Mut und Freude beim Weiterschreiben!

LG,

Annette

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Viel Erfolg, Alexander! Das Setting ist superspannend, womöglich trittst du ja einen neuen Trend los: Japankrimis sind die neuen Schwedenkrimis 8-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alexander,

das klingt total spannend, den lese ich auf jeden Fall. Und klar erinnere ich mich an den Anfang, den du in die Textkritiken eingestellt hattest, das war die Sache mit dem Brief, oder?

Sehr schön, dass du es zur Agentur und zur Veröffentlichung geschafft hast. Ich wünsche dem Buch einen ganz tollen Start. :s17

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb KerstinH:

Hallo Alexander,

das klingt total spannend, den lese ich auf jeden Fall. Und klar erinnere ich mich an den Anfang, den du in die Textkritiken eingestellt hattest, das war die Sache mit dem Brief, oder?

Sehr schön, dass du es zur Agentur und zur Veröffentlichung geschafft hast. Ich wünsche dem Buch einen ganz tollen Start. :s17

Danke! Ja das war die Einleitung mit dem Abschiedsbrief. 

Der Vertrag war direkt mit dem Verlag, ohne Agentur, da sich keine für das Buch begeistern konnte.

vor 2 Stunden schrieb KarinKoch:

Viel Erfolg, Alexander! Das Setting ist superspannend, womöglich trittst du ja einen neuen Trend los: Japankrimis sind die neuen Schwedenkrimis 8-)

Danke! Das wäre super ;) 

vor 2 Stunden schrieb AnnetteSD:

Lieber Alexander,

die Inhalte klingen höchst interessant, das Cover finde ich auch sehr gelungen!

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem Verlagserstling!

Das empfinde ich manchmal auch so.

Ich wünsche Dir viel Mut und Freude beim Weiterschreiben!

LG,

Annette

Danke! Das erste veröffentlichte Buch ist immer etwas besonderes. Der Verlag hat einen tollen Designer, die Cover dort sehen super aus. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tolles Cover, ungewöhnliche Story - alles gute Voraussetzungen für einen Erfolg, den ich dir sehr wünsche!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch, das ist super, dass es geklappt hat. Das Cover sieht toll aus. Und bei dem günstigen Kindle-Preis habe ich gleich mal zugeschlagen, zumal deine Leseprobe mich ja schon überzeugt hatte. 

Bearbeitet von MelanieM
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb MelanieM:

Herzlichen Glückwunsch, das ist super, dass es geklappt hat. Das Cover sieht toll aus. Und bei dem günstigen Kindle-Preis habe ich gleich mal zugeschlagen, zumal deine Leseprobe mich ja schon überzeugt hatte. 

Danke Melanie! Freut mich sehr.

vor 16 Stunden schrieb Tereza:

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg mit dem ersten Buch

Vielen Dank Tereza!

vor 17 Stunden schrieb ChristophM:

Tolles Cover, ungewöhnliche Story - alles gute Voraussetzungen für einen Erfolg, den ich dir sehr wünsche!

Danke Christoph!

vor 12 Stunden schrieb Luise:

Das klingt spannend, auch was du über dein Schreiben erzählst, herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg! 

Vielen Dank Luise, nach Wochen der Überarbeitung hatte ich endlich ein wenig Zeit zum Reflektieren über das Schreiben. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb AlexanderW:

… so ist der Roman gestern erschienen, vier Monate nach Vertragsschluss. So lange kann die Verlagssuche dauern, so schnell kann die Veröffentlichung gehen.

Welch rasantes Tempo! Deinem Japan-Krimi wünsche viele begeisterte Leserinnen und Leser! :s13

The Greenest Wind: Freundschaft, Ferien und eine Reise nach Irland

www.gesineschulz.com     Twitter     Instagram  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 42 Minuten schrieb GesineS:

Welch rasantes Tempo! Deinem Japan-Krimi wünsche viele begeisterte Leserinnen und Leser! :s13

Ja das Tempo war ein wenig unerwartet ;)

Vielen lieben Dank Gesine! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Erfolg!

Man gräbt keine goldenen Halsbänder aus dem Boden. (John Vorhaus "Handwerk Humor")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Beate K.:

Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Erfolg!

Danke Dir Beate!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb MajaSch:

Auch von mir herzlichen Glückwunsch und den Erfolg, den dein tolles Projekt verdient! <3

Danke Maja! Ich hoffe für uns beide, dass unsere Projekte ihr Publikum finden. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gratuliere auch sehr! Das ist ja großartig, ich wünsche viele Verkäufe. Es ist immer wieder gut zu hören, dass man auch ohne Agenten noch einen Verlag finden kann - und nach deiner vergeblichen Suche erst recht. Und Japan-Krimi finde ich ein originelles, starkes Setting, das ist noch so unverbraucht. Mir gefällt das Cover auch gut, hattet ihr beim Titel darüber nachgedacht was mit einer Japan-Assoziation zu nehmen? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Fabrice:

Ich gratuliere auch sehr! Das ist ja großartig, ich wünsche viele Verkäufe. Es ist immer wieder gut zu hören, dass man auch ohne Agenten noch einen Verlag finden kann - und nach deiner vergeblichen Suche erst recht. Und Japan-Krimi finde ich ein originelles, starkes Setting, das ist noch so unverbraucht. Mir gefällt das Cover auch gut, hattet ihr beim Titel darüber nachgedacht was mit einer Japan-Assoziation zu nehmen? 

Vielen Dank Fabrice, ich hatte beim Cover relativ wenig Einfluss, aber es war klar dass das Japan-Setting für die Leser auf den ersten Blick ersichtlich sein musste. Der Verlag hat zum Glück einen sehr guten Designer, der seine Idee gut umgesetzt hat. 

 

Bearbeitet von AlexanderW
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch, Alexander! Das klingt super spannend; und das Cover gefällt mir auch. Ich wünsche Dir viele begeisterte Leserinnen und Leser! 

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab‘s mir grade abgeholt. Klappenbroschur, schön gemacht, und dann ganz am Anfang ausgerechnet dieses Zitat aus der Offenbarung, da gehen schon mal ‘ne Menge Fenster auf, ganz abgesehen von den Andeutungen im Autorenportrait … Man bzw. frau darf wirklich gespannt sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch. Das klingt nach einer wirklich interessanten Geschichte. Wird bestimmt ein Erfolg! :)

Die Montalban-Reihe, Die Normannen-Saga, Die Wikinger-Trilogie, Bucht der Schmuggler, Land im Sturm, Der Attentäter, Die Kinder von Nebra, Die Mission des Kreuzritters, www.ulfschiewe.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Mörder, der einen Mörder jagt – eine spannende Idee! Das Cover sieht super aus. Herzliche Gratulation zur Veröffentlichung und viel Erfolg für dein Buch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg mit deinem Krimi!

"Wir sind die Wahrheit", Jugendbuch, Dressler Verlag 2020;  Romane bei FISCHER Scherz: "Die im Dunkeln sieht man nicht"; "Die Nachtigall singt nicht mehr"; "Die Zeit der Jäger"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...