Zum Inhalt springen
Titus

Das zweite Geheimnis

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Titus:

Dir ist das (im übertragenen Sinn) gelungen, oder nicht? Es gibt zwar kein Andreas-Eschbach-Regal, aber mir und sicher vielen anderen Lesern ist es egal, wo deine Bücher liegen, ob bei der Sciencefiction oder der Spannung oder einfach bei den Romanen. Dein Autorenname ist die Genrebezeichnung. 

:s17 Danke für die Blumen – aber um der Wahrheit die Ehre zu geben: Das hat sich halt so ergeben (in der Hauptsache, weil ich für meinen ersten Roman ewig keinen Verlag gefunden und nach den Rückmeldungen gedacht habe, "ich muss was GANZ ANDERES schreiben"), und ich habe außerdem viel Glück damit gehabt. Als bewusst verfolgte Strategie würde ich es nicht empfehlen.

Wobei ich bei Deinen Büchern aber auch den Eindruck habe, dass man als Leser von vornherein weiß, was man kriegt, oder? Und es einem egal ist, in welchem Regal sie stehen. Sprich: Auch Du hast den "Geldbeutelpreis" Deiner Leserschaft gewonnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 12.5.2022 um 19:36 schrieb Holger:

Mensch, schöner Trailer. Guter Schnitt, gute Tonmischung. Die authentischen Aufnahmen empfinde ich bei einem Spionagethriller nochmal spannender.
Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem "zweiten Geheimnis"!

Schöne Grüße,

Holger

Wow, vielen Dank! Das von dir als Filmprofi. Ich sag's gleich meinem Vater und meinem Bruder weiter, die werden sich mächtig freuen.

Herzlich

Titus

Trailer zum neuen Roman "Die fremde Spionin"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Titus,

ich habe gerade heute angefangen zu lesen und fühle mich so an meine Zeit in Rumänien erinnert - Ende der Siebziger - da haben wir auch alles verkauft, was nicht niet- und nagelfest war, um dort leben zu können. Wusste gar nicht, dass das in Bulgarien genauso war. Und natürlich fühle ich mich auch an meine Zeit mit meinem Westfreund erinnert, als wir uns in Südungarn bei seinen Verwandten trafen....

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 14.5.2022 um 17:46 schrieb CorneliaL:

Lieber Titus,

ich habe gerade heute angefangen zu lesen und fühle mich so an meine Zeit in Rumänien erinnert - Ende der Siebziger - da haben wir auch alles verkauft, was nicht niet- und nagelfest war, um dort leben zu können. Wusste gar nicht, dass das in Bulgarien genauso war. Und natürlich fühle ich mich auch an meine Zeit mit meinem Westfreund erinnert, als wir uns in Südungarn bei seinen Verwandten trafen....

LG Cornelia

Na so was. Viele Parallelen ... Schön, dass es dich an frühere Zeiten erinnert (und hoffentlich auch an Gutes).

Trailer zum neuen Roman "Die fremde Spionin"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt toll, ein spannendes Thema! Ich wünsch dir ganz viel Erfolg :-)

Apfelglück am See (Harper Collins 4/2022)
Unser Sommerblau für immer (Harper Collins 5/2021)
Schwein gehabt, sagt die Liebe (MTB - Harper Collins 9/2019)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, hier habe ich ja noch gar nicht - dann aber schnell nachgeholt: Herzlichen Glückwunsch zum neuen Roman, lieber Titus!

Laudatio auf eine kaukasische Kuh. Eichborn 2021. 

Alicia jagt eine Mandarinente. dtv premium März 2018. Die Grammatik der Rennpferde. dtv premium Mai 2016

www.angelika-jodl.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und steigt ein auf Platz 15 der SPIEGEL-Liste, behauptet mein Buchmarkt-Newsletter heute! Gratulation! <Konfetti-Emoticon>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es gerade ausgelesen und fand es wieder sehr gut! Vor allem sehr gut recherchiert, man merkt dem Buch wirklich nicht an, dass du keine Ostvergangenheit hast. (Oder habe ich da was falsch in Erinnerung?) Habe mich sehr oft an meine Jugend erinnert gefühlt. Vielen Dank für das schöne Leseerlebnis, was ich hier auf Teneriffa gehabt habe.

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 20.5.2022 um 17:52 schrieb CorneliaL:

Ich habe es gerade ausgelesen und fand es wieder sehr gut! Vor allem sehr gut recherchiert, man merkt dem Buch wirklich nicht an, dass du keine Ostvergangenheit hast. (Oder habe ich da was falsch in Erinnerung?)

Doch-doch, ich habe eine Ost-Vergangenheit. Bin in Leipzig geboren und in Magdeburg und Ostberlin aufgewachsen. Allerdings war ich 12, als die Wende kam, also bin ich wahrscheinlich ein Zwitterwesen: Kenne noch die DDR, habe meine Jugendzeit aber schon im wiedervereinigten Deutschland verlebt.

Trailer zum neuen Roman "Die fremde Spionin"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 55 Minuten schrieb Titus:

Doch-doch, ich habe eine Ost-Vergangenheit. Bin in Leipzig geboren und in Magdeburg und Ostberlin aufgewachsen. Allerdings war ich 12, als die Wende kam, also bin ich wahrscheinlich ein Zwitterwesen: Kenne noch die DDR, habe meine Jugendzeit aber schon im wiedervereinigten Deutschland verlebt.

Oh das ist ja ähnlich wie bei mir. Ich bin auch in Leipzig geboren und habe bis letztes Jahr dort gelebt. Zur Wende war ich 11 ;D.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Titus:

Doch-doch, ich habe eine Ost-Vergangenheit. Bin in Leipzig geboren und in Magdeburg und Ostberlin aufgewachsen. Allerdings war ich 12, als die Wende kam, also bin ich wahrscheinlich ein Zwitterwesen: Kenne noch die DDR, habe meine Jugendzeit aber schon im wiedervereinigten Deutschland verlebt.

O, dann hab ich das irgendwie falsch abgespeichert. Dann hast du tatsächlich als Kind noch einige eigene Erinnerungen parat. Schön! Ich bin übrigens auch ein Zwitterwesen. Bin 1984 mit knapp 25 in den Westen. 

LG Cornelia

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...