Zum Inhalt springen
Christa

Denis Scheck in der Kritik

Empfohlene Beiträge

Wolfgang Tischer im Literaturcafé über Denis Scheck als Literatenschreck: "Darf man Adolf Hitler, Sebastian Fitzek  und Christa Wolf in eine Reihe stellen?" Ich schaue mir die Sendungen öfter an, doch von diesen schnurrigen Auswüchsen hatte ich noch nichts mitbekommen. Hitler und Herrenreiter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schade, ich hätte gern seinen Verriss von Hitlers "Mein Kampf" gesehen. Ich habe ja zu Recherchezwecken diese 3000-seitige kommentierte Ausgabe erstanden. Die Kommentare waren viel interessanter als das Buch selbst. Bemerkenswerterweise lebte Hitler aber gut von den Tantiemen, weil es ja später jedem Brautpaar geschenkt wurde, aber die Partei die Bücher brav bezahlte und die Tantiemen bei Hitler landeten - so kann man sein Buch natürlich auch zum Bestseller vermarkten. Ich schätze, das ist bestimmt das am besten verkaufte ungelesene Buch der Geschichte. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 22.7.2021 um 22:21 schrieb MelanieM:

Ich schätze, das ist bestimmt das am besten verkaufte ungelesene Buch der Geschichte. 

Das kann stimmen, denn in dem Exemplar, das ich von meinem Mann geerbt habe (er hat sich immer für Geschichte interessiert und ein Freund hatte ihm das Buch mal geschenkt), sind noch viele Seiten zusammengeklebt. Für verschiedene Romane habe ich schon daraus zitiert, ist ganz interessant, wenn man das Original hat.

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Hier noch eine Erklärung des SWR-Chefs Fran Hertweck im Börsenblatt: Sie wollten "den Literaturpapst auf die Spitze treiben." Anti-Kanon

Videos und Bücherkanon passen eben nicht unbedingt zusammen, insbesondere das Buch von Hitler, was ja als propagandistisches Sachbuch einzuschätzen ist. Während die anderen vielgelesen Romane ihrer Zeit waren, wie Svende Merians "Tod des Märchenprinzen." Habe ich auch gelesen damals und es nicht auf seine literarische Qualität, sondern auf seine gesellschaftliche Aussage geprüft. Paul Coelho "Der Alchimist" kenne ich ebenfalls und fand ihn auf einfache menschliche Wahrheiten reduziert ähnlich wie "Der kleine Prinz" von Saint-Exupery.

Meine Eltern hatten "Mein Kampf" als Hochzeitsgeschenk erhalten. Hatte mal kurz reingeschaut und fand es schrecklich. Das Buch fanden wir dann im Nachlass, und wir haben es letztendlich, da niemand als kritischer Abnehmer in Sicht war, in den Reißwolf getan. @MelanieM Wenn "Mein Kampf" das bestverkaufte und am wenigsten gelesene Buch der Geschichte ist, dann muss die Bibel das meistverkaufte gelesene Buch der Geschichte sein. Dazu stellenweise sehr poetisch.:)

Bearbeitet von Christa
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Christa:

dann muss die Bibel das meistverkaufte gelesene Buch der Geschichte sein

Sie ist zumindest das am meisten verkaufte Buch und es ist bekannt, dass darin auch gelesen wird :-) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...