Zum Inhalt springen
Charlie

VG Wort 2021

Empfohlene Beiträge

vor 15 Minuten schrieb Charlie:

Ja und? Das ist doch kein spannendes Geheimnis, das einer von mir aushorchen will, oder?

Finde den Hinweis trotzdem gut, weil hier Summen genannt werden und andere freudig mit einstimmen möchten: So kann jeder wählen, ob der diese Summe öffentlich nennen möchte oder lieber nicht. <3

"Felix", FVA 2015,  jetzt als Kindle eBook // Ab 12.7.2021: "Liebe braucht nur zwei Herzen", Penguin Verlag // Sommer 2022: "Wenn dein Herz woanders wohnt", Penguin Verlag

www.judithwilms.com

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich ja eine Mail bekommen, dass der Ausschüttungsbrief im Tom-Portal ist. Hätte ich das gewusst, hätte ich mir das Klicken erspart.

@Judith Wilms Richtig, man kann sich anhand des Inkassobetrags hochrechnen, wieviel insgesamt jemand wohl bekommen hat. Ist das nun unangenehm oder nicht? Weiß nicht :-)

 

VIele Grüße
Annette

Ein Beitrag in "Zeit zum Genießen",  Insel Verlag 2021 

ebook für Kinder: 24 Geschichten für Weihnachten und Advent, amazon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 49 Minuten schrieb KerstinH:

Hat vielleicht etwas mit der Gesamtsumme zu tun? Ihr seid hier übrigens im öffentlichen Bereich. ;)

Bei nochmaligem Nachschauen: Diese Inkassosumme gab es letztes Jahr auch schon, davor nicht. Es sind Verwaltungskosten für Leistungen, die die VG Wort erbracht hat. Die Höhe bemisst sich an der Gesamtsumme.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch sehr zufrieden  damit. Die Auszahlungssumme liegt im vierstelligen Bereich. Bei mir ist das jedes Jahr recht konstant, keine Ahnung warum, aber so ist es gut. Diesen Inkasso-Abzug habe ich auch, das scheinen ja Abzüge für Verwaltungskosten zu sein.

Ich fände es auch gut, wenn das in den nicht-öffentlichen Bereich verschoben werden würde.

Bearbeitet von Gerswid
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ob es wohl jemals irgendjemand von der VG Wort schafft, das Portal/die Webeite übersichtlicher zu gestalten???
Wir fliegen zum Mars, aber um zum Ausschüttungsbrief zu kommen muss man sich - trotz neuer Gestaltung - doch wieder umständlich durchklicken ...

Ja, bitte in den nicht-öffentlichen Bereich verschieben.

Danke!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Ausschüttungsbrief hat neun Seiten und ich habe - abgesehen von der Inkassoseite - keine Ahnung, wie sich das alles zusammensetzt. Warum bekomme ich beispielsweise von einem Buch 9 Euro ausgezahlt, dass 2013 erschienen ist? Und sechs Euro von einem Buch von 2014? Wie die VG-Wort funktioniert ist mir rätselhaft. Was ich auf dem Schirm habe sind allerdings Tantiemen für die Sachbücher, auch für Neuauflagen. Und da ist mein Sachbearbeiter wenig hinterher und vergisst es meistens, weswegen ich meist im November oder so noch einiges an Geld hinterher bekomme.

www.laye.org

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wow, wie aufregend! Habe gerade meine erste Ausschüttung für meinen dort gemeldeten Roman "abgeholt" - tolles Gefühl!
Danke an die Forumler, ich wusste bis eben nicht, dass ich dort einen Brief runterladen muss. :-)
Kleine Freitagsfreude!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Anne Colwey Das heißt, Du hattest keine Mail von der VG Wort? Vielleicht muss man das irgendwo einstellen, dass man die bekommt?

Die Mail teilte mir mit, dass ein Ausschüttungsbrief da ist.

Das hatte ich früher auch nicht.

VIele Grüße
Annette

Ein Beitrag in "Zeit zum Genießen",  Insel Verlag 2021 

ebook für Kinder: 24 Geschichten für Weihnachten und Advent, amazon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Komisch, bei mir steht nur was von Nachzahlung für die Jahre 2015/2016, aber nichts für letztes Jahr. Sieht das bei euch anders aus?

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Inkassoagentur dafür verantwortlich ist, dass im Bereich Drehbuch Nachzahlungen ab 2011 fällig geworden sind, war sie gründlich. Ich freue mich sehr und hoffe, ihr seid auch alle zufrieden.

Schöne Grüße,

Holger

Bearbeitet von Holger
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist die VG Wort seit jeher ein Buch mit 77 Siegeln gewesen. Einmal im Jahr bekomme ich von denen irgendwas zwischen 100 und 250 Euro - keine Ahnung warum und wofür. Ich erinnere mich dunkel, dass ich mich dort vor rund 20 Jahren angemeldet habe, seither hab ich mich nicht mehr darum gekümmert.

Man kann - habe ich munkeln hören - dort einzelne Bücher melden, sogar Online-Beiträge ..? Nur wo? Auf deren Website kann ich keinen Button finden, mit dem man sich einloggen könnte.

Ein Buch mit 77 Siegeln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Betrag ist auch eingetroffen. Allerdings ziehen die mir immer wieder Steuern ab, dabei bezahle ich in Deutschland gar keine Steuern, wegen der Freistellung zur Doppelbesteuerung. Weiß jemand , ob ich das irgendwie ändern kann? Ich  nehme an, es ist hochkompliziert ... ::)

www.ulrikerylance.com

 

"Drei Weihnachtswunder für Lena Engel", dtv , 2022

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Charlie:

12 Euro? Bei mir über 300!

Das ist abhängig von dem, was man bekommen hat. Bei mir beträgt der Inkasso-Betrag 48,16 Euro. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb FlorianV:

 

Man kann - habe ich munkeln hören - dort einzelne Bücher melden, sogar Online-Beiträge ..? Nur wo? Auf deren Website kann ich keinen Button finden, mit dem man sich einloggen könnte.

Ein Buch mit 77 Siegeln.

Ist halt ne Behörde. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, geht das tatsächlich noch "zu Fuß". Irgendwo kannst Du Dir ein Formular runterladen, das Du ausfüllst und dann wieder hochlädst. Aber so genau weiß ich es auch nichts mehr. Könnte sich aber durchaus lohnen, sich da noch mal schlau zu machen. Oder weiß hier jemand Genaueres dazu?

Bearbeitet von SabineB
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@FlorianV kann es sein, dass Du bei vgwort.de suchst anstatt im tom-Portal?

Ich finde unter https://tom.vgwort.de/portal/index  kann man sich eigentlich ganz gut zurechtfinden.

Ich finde, die 77 Siegel zu brechen, könnte doch ein lohnendes Vorhaben sein. Ich habe - vor allem durch meine Radiobeiträge - immer gute Summen bekommen und möchte sie nicht missen. Aber ich habe wirklich jeden Fitzel und auch für die Sonderausschüttung alle 3 Jahre immer brav gemeldet. 

Viele Grüße
Annette

 

Ein Beitrag in "Zeit zum Genießen",  Insel Verlag 2021 

ebook für Kinder: 24 Geschichten für Weihnachten und Advent, amazon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb SabineB:

Ist halt ne Behörde. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, geht das tatsächlich noch "zu Fuß". Irgendwo kannst Du Dir ein Formular runterladen, das Du ausfüllst und dann wieder hochlädst. Aber so genau weiß ich es auch nichts mehr. Könnte sich aber durchaus lohnen, sich da noch mal schlau zu machen. Oder weiß hier jemand Genaueres dazu?

Genaueres auch nicht so genau. Einfach ist der Aufruf der Ausschüttungsbriefe, wie Annette schrieb. Da gehe ich über Google auf T.O.M, einloggen (das Passwort ist gespeichert), Dokumente, Ausschüttungsbriefe. Will ich aber einen Titel melden, werde ich bei VG Wort auf "Dokumente ausdrucken" geleitet, dann steht da wiederum "nur in Ausnahmefällen mit Papierausdruck". Jetzt habe ich bei T.O.M die Meldung für die Bibliothekstantiemen gefunden: Title Announcement. Oben "Meine Meldungen bei T.O.M", dann Titelanzeige.

Bearbeitet von Christa
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mir das aufgeregte Klicken dieses Jahr gespart und gerade auf meinen Kontoauszügen die Summe entdeckt - was für eine schöne Überraschung :-)

Es gab vor einigen Jahren mal einen guten Artikel in der Federwelt über die Funktionsweise der VG Wort, ich geh mal suchen ....

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.7.2021 um 13:04 schrieb Gerswid:

Ich bin auch sehr zufrieden  damit. Die Auszahlungssumme liegt im vierstelligen Bereich. Bei mir ist das jedes Jahr recht konstant, keine Ahnung warum, aber so ist es gut. Diesen Inkasso-Abzug habe ich auch, das scheinen ja Abzüge für Verwaltungskosten zu sein.

Ich fände es auch gut, wenn das in den nicht-öffentlichen Bereich verschoben werden würde.

Diesen Inkassoposten gab es ja vergangenes Jahr zum ersten Mal, glaube ich. Ich versteh ihn aber nicht, denn es gibt bei mir jedenfalls noch einen Posten "Verwaltungskosten", für was sind also die Inkassokasten, weiß das jemand? Wieso zahlen wir die VGWort denn neuerdings zweimal?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...