Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Olivia Kleinknecht

 

Am 1. Dezember erscheint meine Krimi-Dystopie STERBEWOHL

(am 5. Dezember erhältlich zum Einführungspreis von 99 Cent).

Entschlummere sanft mit Sterbewohl. Empfohlen vom Gesundheitsminister.

Klappentext:

Deutschland ist nur noch eine Scheindemokratie. Der Staat veranstaltet neuerdings für ältere Menschen Sterbeseminare in Luxushotels. Ihnen soll dort schmackhaft gemacht werden, Sterbewohl, eine tödliche Pille, zu schlucken, um beizeiten die Allgemeinheit zu entlasten.
Nadja, Anna, Max und Fred sind über 65 und in hellem Aufruhr. Alle vier haben vom Gesundheitsministerium eine Einladung zum Sterbeseminar ins komfortable Hotel Paradies auf Fehmarn erhalten. Offiziell ist das Einnehmen von Sterbewohl freiwillig. Wie manche munkeln, kehrt aus den Hotels aber niemand mehr zurück.

 

LG, Olivia

 

 

 

 

 

Cover - Sterbewohl.jpg

Bearbeitet von Olivia Kleinknecht
Video hinzugefügt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Olivia Kleinknecht
Am 27.11.2020 um 20:43 schrieb Christa:

Das ist wirklich ein Knaller, Olivia. Hab ich mir vorgemerkt, da ich gerade dringend nach Lesestoff suche.

Danke. Muss dazu sagen, der Roman ist sehr einfach geschrieben. Reduce to the max.

Am 27.11.2020 um 21:37 schrieb SabineB:

Kauf ich, weil ich Deinen Stil sehr mag. Viel Erfolg damit!

Ganz herzlichen Dank, freut mich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 29.11.2020 um 16:46 schrieb Olivia Kleinknecht:

Danke. Muss dazu sagen, der Roman ist sehr einfach geschrieben. Reduce to the max.

Ganz herzlichen Dank, freut mich.

Einfach geschrieben, aber eingeschlagen wie eine Bombe! Habe mir gerade mal die Rankings und ein paar Rezensionen angeschaut. Das Cover wird besonders gelobt ;), und natürlich ist die Idee genial. Habe mir jetzt auch die LP runtergeladen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb Christa:

Einfach geschrieben, aber eingeschlagen wie eine Bombe! Habe mir gerade mal die Rankings und ein paar Rezensionen angeschaut. Das Cover wird besonders gelobt ;), und natürlich ist die Idee genial. Habe mir jetzt auch die LP runtergeladen.

Ich habe mir gleich das ganze Ebook runtergeladen ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habs gestern durchgelesen. Fand es auch gut. Und erschreckend. Allerdings eine Frage, die mir etwas unwahrscheinlich scheint: Warum fährt die Fähre Tag und Nacht halbstündlich, wenn die Insel doch quasi leer ist (von "normalen" Menschen)?

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb CorneliaL:

Habs gestern durchgelesen. Fand es auch gut. Und erschreckend. Allerdings eine Frage, die mir etwas unwahrscheinlich scheint: Warum fährt die Fähre Tag und Nacht halbstündlich, wenn die Insel doch quasi leer ist (von "normalen" Menschen)?

LG Cornelia

Habe es inzwischen auch runtergeladen und angefangen zu lesen. An der Stelle, wo sie mit dem Auto zur Einrichtung fahren, ist mir aufgefallen, dass kein Gegenverkehr herrscht. Da habe ich gedacht, also kommt niemand mehr zurück. Die spannende Frage ist: Werden die Protas das überleben, und wenn ja, wie kommen sie da wieder raus? Die Beschreibung des Strandes und der Insel gefallen mir ebenfalls gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Achtung: Der post enthält einen Spoiler!

Habe es gestern Nacht gelesen. Hat mir gefallen, obwohl es einen schon runterzieht. Zuviel darf man nicht davon lesen. :-)
Eine gute Geschichte und schön geschriebene Dystopie. Gut, eine Dystopie hat eigentlich ein schlechtes Ende, im Gegnsatz zu dieser Geschichte ... aber ich glaube nicht so wirklich an das "Heile Welt"-Ende in Sterbewohl. Die mühelose und schnelle Wandlung der Gesellschaft vom Saulus zum Paulus, nachdem die Wahrheit heraus gekommen ist, hat so ein Geschmäckle

LG
Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Joerg: Kannst du deinem Beitrag eine Spoilerwarnung voransetzen? Ich habe es auch auf'm Laptop und wollte es eigentlich noch lesen ...

Bearbeitet von KerstinH
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb KerstinH:

@Joerg: Kannst du deinem Beitrag eine Spoilerwarnung voransetzen? Ich habe es auch auf'm Laptop und wollte es eigentlich noch lesen ...

Ahhh, Entschuldigung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Olivia Kleinknecht
Am 5.2.2021 um 10:58 schrieb CorneliaL:

Habs gestern durchgelesen. Fand es auch gut. Und erschreckend. Allerdings eine Frage, die mir etwas unwahrscheinlich scheint: Warum fährt die Fähre Tag und Nacht halbstündlich, wenn die Insel doch quasi leer ist (von "normalen" Menschen)?

LG Cornelia

Um den Schein zu wahren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Olivia Kleinknecht
Am 8.2.2021 um 16:35 schrieb JoergR:

Achtung: Der post enthält einen Spoiler!

Habe es gestern Nacht gelesen. Hat mir gefallen, obwohl es einen schon runterzieht. Zuviel darf man nicht davon lesen. :-)
Eine gute Geschichte und schön geschriebene Dystopie. Gut, eine Dystopie hat eigentlich ein schlechtes Ende, im Gegnsatz zu dieser Geschichte ... aber ich glaube nicht so wirklich an das "Heile Welt"-Ende in Sterbewohl. Die mühelose und schnelle Wandlung der Gesellschaft vom Saulus zum Paulus, nachdem die Wahrheit heraus gekommen ist, hat so ein Geschmäckle

LG
Jörg

Ja, das hast du natürlich recht. Bedenke, es ist ein Selfpublisher-Roman. Die Selfpublisher-Leser wünschen sich gute Auflösungen. Es soll sich schnell runterlesen lassen und gut enden...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...