Zum Inhalt springen
CarinaR

Selfpublishing-Buchpreis

Empfohlene Beiträge

An alle verlagsunabhängigen Autoren, die zwischen dem 01.07.2019 und dem 31.07.2020 ein Buch veröffentlicht haben, das in gedruckter Form vorliegt und im VLB gelistet ist:

 

Noch bis Ende Juli können Bücher für den Selfpublishung-Buchpreis eingereicht werden. Diesmal gibt es drei Kategorien: Belletristik, Kinder-/Jugendbuch und Sachbuch/Ratgeber.

 

Auf der Webseite steht: "Pro Kategorie gibt es ein Preisgeld von 3.000 Euro zu gewinnen. Das Gewinnerbuch jeder Kategorie wird ebenfalls mit einer Mailkampagne im Wert von 800€ unterstützt. Zusätzlich können die Gewinnerbücher Pionier bei einer brandneuen Form des Storytellings werden mit einem Gegenwert von 700€ je Kategorie."

 

https://selfpublishing-buchpreis.de/

~~~ Carina alias C. R. Scott ~~~

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Carina, für den Hinweis. Ich denke immer, das weiß ohnehin jeder und vergess es deshalb, hier im Forum zu erwähnen. Ich habe mich diesmal sogar mit 2 Romanen beteiligt, und und du, wie ich gelesen habe, auch. Drücken wir uns also gegenseitig die Daumen! :D

 

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Hinweis, Carina!

 

Ich bin beim Ausschreibungstext über folgenden Punkt gestolpert:

"Der Veranstalter behält sich vor, Einsendungen auszuschließen, in deren Umfeld im Rahmen des Selfpublishing-Buchpreises Veröffentlichungen bzw. öffentliche Äußerungen erfolgen, die rechtsverletzend oder in sonstiger Weise anstößig sind (insbesondere Beleidigungen, unsachgemäße Provokationen, rassistische oder weltanschauliche Diffamierungen, pornografische oder sexistische Äußerungen oder Abbildungen)".

 

In "sonstiger Weise anstößig" kann ja vieles sein, je nach Standpunkt.

 

Vielleicht reiche ich mal meinem im Januar 2020 erschienenen "Roman ohne Text" ein, da kann ja eigentlich vom Inhalt her nichts anstößig sein ;D

 

LG,

Annette

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich mir auch vorstellen, dass es da um eine gewisse Absicherung geht.

 

Als studierter Juristin gehen bei mir bei so schwammigen Formulierungen wie "in sonstiger Weise anstößig" und "unsachgemäße Provokationen" aber rote Lampen an - denn was genau soll das sein und wer entscheidet das (in diesem Falle sicher die Veranstalter)?

 

Dass bei einem solchen Wettbewerb Inhalte zurückgewiesen werden, die rassistisch oder sexistisch sind, dürfte eigentlich selbstsverständlich sein.

 

Aber Einsendungen, in deren Umfeld im Rahmen des Selfpublishing-Preises u.a. öffentliche Äußerungen erfolgen, die u.a. als unsachgemäße Provokationen in sonstiger Weise anstößig sind... das könnte am Ende so ziemlich alles sein, wenn ein "Empörungshelikopter" irgendwo landet. Womit wir wieder bei der Absicherung wären 8-)

Bearbeitet von AnnetteSD
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klar starte ich mit "Dresden rechts außen" auch einen Versuch. Und hoffe mal, dass die entsprechende Fraktion sich nicht dadurch behelligt fühlt und es als "unsachgemäße Provokation" ansieht ;)

www.beatebaum.de      Facebook

Eileens Ende - Ein Irland-Krimi (als Victoria Bertrams) »Ein Muss für alle Irland-Fans.« AACHENER ZEITUNG     Taschenbuch     Epub      Kindl

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich toll, dass sich so viele aus dem Forum beteiligen. War, glaub ich, letztes Jahr nicht so, oder? Ich wünsche uns allen viel Glück.

 

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Beteiligungsquote ist wirklich gut, wir sind längst im vierstelligen Bereich, was mich sehr freut. :) Ich war mir nicht sicher, wie es dieses Jahr werden würde, da es beim Kindle Storyteller Award diesmal deutlich weniger Einsendungen gibt. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass die Kriterien für den Selfpublishing-Buchpreis eher dazu führen, dass die teilnehmenden Titel sowieso schon vor Corona umgesetzt worden sind.

 

Cornelia, ich kann für den Selfpublishing-Buchpreis nichts einreichen, da ich diesmal in der Jury sitzen darf, aber ich vermute mal, du hast gelesen, dass ich mir für den Kindle Storyteller Award die Daumen drücke. :D

 

Allen Teilnehmenden viel Erfolg!

~~~ Carina alias C. R. Scott ~~~

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Cornelia, ich kann für den Selfpublishing-Buchpreis nichts einreichen, da ich diesmal in der Jury sitzen darf, aber ich vermute mal, du hast gelesen, dass ich mir für den Kindle Storyteller Award die Daumen drücke. :D

 

 

Ach herrje! Das hatte ich ja ganz übersehen! Spannend!  :)

 

Interessant auch, dass beim Kindle diesmal nicht so viele teilzunehmen scheinen. Hätte ich mit der Veröffentlichung meines "Guten Blutes" doch noch ein paar Tage warten sollen. Na ja, dann drück ich eben dir die Daumen!  :)

 

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Angelika, ebenso! :)

 

Für beide Preise ist die Frist nun zu Ende. Knapp haben wir für den Selfpublishung-Buchpreis die 1.500er-Marke noch geknackt. Wahnsinn!

~~~ Carina alias C. R. Scott ~~~

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Angelika, ebenso! :)

 

Für beide Preise ist die Frist nun zu Ende. Knapp haben wir für den Selfpublishung-Buchpreis die 1.500er-Marke noch geknackt. Wahnsinn!

Letztes Jahr waren es so ca. 1800, glaube ich. Dass es dieses Jahr fast wieder so viel wird, hätte ich ehrlich gesagt, nicht gedacht.

 

Ziemliche Konkurrenz also. Wer es auf die Longlist schafft, darf sich deshalb schon glücklich schätzen.  :)

 

LG Cornelia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber interessant, dass es bei diesem Preis diesmal auch weniger Einreichungen sind als letztes Jahr.

~~~ Carina alias C. R. Scott ~~~

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...