Zum Inhalt springen
Helene

"Knotenstricker" (Hannah Miller)

Empfohlene Beiträge

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

es wird Zeit für einen neuen Roman!

 

Ab sofort ist "Knotenstricker" auf dem Markt, mein 11. Roman und der erste, der unter einem Pseudonym erscheint, nämlich unter "Hannah Miller".
Weshalb plötzlich ein Pseudonym?

Hannah Miller ist der Autorenname meiner Protagonistin – einer (fiktiven) Schriftstellerin, die mir beim Schreiben gleichsam auf der Schulter saß. Es ist ihr Leben, ihre tragische Geschichte, die wir zusammen "gestrickt" haben. Es geht darin um Neid, lange aufgestaute Rache und Mord.

 

Kurzinhalt:

Südfrankreich. Sommer. Der Geruch von Pinien ...
Doch die Idylle trügt: Von einer hochgelegenen Jagdhütte aus beobachtet jemand aufmerksam die Ankunft der Schriftstellerin Annrose Pfeifer.
Als sie nichtsahnend mit ihrem Mann aus dem Wagen steigt, fällt ein Schuss – und Annrose, die noch soviel vorhat im Leben, muss mit ansehen, wie von einer Sekunde auf die andere ihre Welt zerbricht.
Der Fall hält Kommissar Claret und die zuständige Staatsanwältin in Atem, denn es deutet einiges darauf hin, dass die Autorin der Toulouser Drogenmafia in die Quere kam.
Doch dann gibt es noch einen weiteren beunruhigenden Verdacht ...

 

Vorwort des Kommissars (der seinen Teil zur Geschichte beiträgt):

Nicht des Ruhmes wegen …
Die meisten Kriminalfälle, die ich als Kommissar mit meinem Team aufklären konnte, habe ich nach ihrem Abschluss rasch ad acta gelegt, um den Kopf für neue Fälle freizubekommen. Zugegeben: Nicht gänzlich frei, das nicht. Ein Ermittler muss immer auch seine alten Fälle abrufen können, um Vergleiche zu ziehen.
Unvergleichbar wird für mich jedoch der Fall der Schriftstellerin Annrose Pfeifer (alias Hannah Miller) bleiben, deren Leben im Sommer 2012 in eine schwere Krise geriet. Angst um diese Frau war das Gefühl, an das ich mich in dieser Zeit am stärksten erinnere, aber auch Angst um meine eigene Familie: Die Angst, der Täter könnte erneut zuschlagen.
Nach Abschluss des Falles setzte ich mich mit Hannah Miller noch einmal in Verbindung. »Sollte aus Ihrer Geschichte irgendwann ein Roman werden, Madame«, sagte ich zu ihr, »würde ich gerne den Anteil beisteuern, den ich vertreten kann. Nicht des Ruhmes wegen, nur der Vollständigkeit halber!«
Und so sind wir verblieben.

Maurice Claret, Commissaire de Police
Toulouse/Département Haute-Garonne

 

Romanschauplätze: Südfrankreich, Katalonien, Schweden

456 Seiten, 12 Farbseiten, Print- und E-book-Ausgabe

Näheres sowie Leseprobe auf meiner Website: http://www.koeppel-sw.de/hannah-miller-knotenstricker/


Über euer Interesse würde ich mich sehr freuen!

 

Liebe Grüße

 

Helenehttp://www.koeppel-sw.de/wp-content/uploads/2019/06/Knotenstricker_Amazon-761x1024.jpg


 

Bearbeitet von Helene

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zum Beitrag
Ab sofort ist "Knotenstricker" auf dem Markt, mein 11. Roman und der erste, der unter einem Pseudonym erscheint, nämlich unter "Hannah Miller".

Weshalb plötzlich ein Pseudonym?

Hannah Miller ist der Autorenname meiner Protagonistin – einer (fiktiven) Schriftstellerin, die mir beim Schreiben gleichsam auf der Schulter saß. Es ist ihr Leben, ihre tragische Geschichte, die wir zusammen "gestrickt" haben.

 

Eine spannende Idee, Helene! Wollt Ihr beiden weiter zusammenarbeiten? ;)

 

Für den "Knotenstricker" erst einmal viel Erfolg!

Link zum Beitrag

Dankeschön! Eine weitere gute Zusammenarbeit ist nicht ausgeschlossen, Gesine! 

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zum Beitrag

Eine sehr interessante Konstruktion mit dem Pseudonym, Helene. Viel Erfolg mit dem Buch!

"Stirb leise, mein Engel", Jugendthriller, Oetinger Verlag 2014, "Hörst du den Tod?", Jugendthriller, Oetinger Verlag 2014, "Denn morgen sind wir tot", Jugendbuch, Oetinger Verlag 2015, "Bad Boys & Little Bitches", Jugendbuch Oetinger Verlag 2017 und 2018; "Wir sind die Wahrheit", Jugendbuch Dressler Verlag 2020

"Die im Dunkeln sieht man nicht", Roman, FISCHER Scherz 2019

Link zum Beitrag

Vielen Dank auch euch, Margot, Andreas und Sabine! Eure Wünsche machen mich ganz verlegen! ;D  

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zum Beitrag

Danke, liebe Theresa und liebe Maria!  :)  Zum Cover: Das war nicht so leicht. Ich musste etliche Entwürfe verwerfen. Aber jetzt bin ich zufrieden. :)

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zum Beitrag

Vielen Dank, liebe Christine! Die zeitlichen Abstände werden aber immer länger ... ;D 

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...