Zum Inhalt springen
Margot

Grubenwand oder Grabenwand?

Empfohlene Beiträge

Liebe Montis

 

Ich schreibe aktuell an einer Szene, in der ein Mann in eine Grube fällt. Jetzt möchte ich die Beschaffenheit der Wand dieser Grube beschreiben, weil das für die Geschichte wichtig ist. Aber offenbar gibt es das Wort "Grubenwand" nicht. Der Duden findet keinen Eintrag.

 

Mir wird stattdessen "Grabenwand" vorgeschlagen. Aber ein Graben ist doch keine Grube, oder sehe ich das falsch?

Link zum Beitrag

Ganz sicher gibt es die "Grubenwand", Margot!

Guckst Du mal hier: https://www.linguee.de/deutsch-englisch/uebersetzung/grubenwand.html

 

LG

Helene

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zum Beitrag

Der Duden ist für viele zusammengesetzte Worte nicht maßgebend, zumal er sie auch gar nicht erfassen könnte. Wenn es eine Grabenwand gibt, dann gibt es auch eine Grubenwand, eine Schlotwand, eine Kesselwand oder eine Felswand, eine Holzwand oder eine Gummiwand.

 

Wände wohin man sieht, von denen nicht alle im duden gelistet sind.

Und nicht vergessen: Wer anderen einen Graben gräbt, ...

 

Liebe Grüße

Wolf

Link zum Beitrag

... hat ganz schön was zu tun. ;)

Weil so ein Graben ja meist länger als ein paar Meter ist. Einen Graben würde ich insgesamt eher über seine Länge definieren, eine Grube über die Tiefe. Aber natürlich gibt's auch tiefe Gräben ...

 

LG

Kerstin

Bearbeitet von KerstinH
Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...