Zum Inhalt springen
(Petra)

Stechapfel und Belladonna

Empfohlene Beiträge

Vorhin kam ich heim und ein Kurier wollte schon wieder wegfahren. Was will ein Kurier von mir? Ein großes Paket... Belegexemplare...

Der offizielle Auslieferungstermin ist der 19.04., zum Mai soll es spätestens in den Läden sein, aber es ist zumindest bei mir schon da:

http://www.cronenburg.net/belladonna/stechapfel_belladonna_mid2.jpg

 

Ich berste vor Stolz und Freude - es ist mein erster Roman - und mache es jetzt ganz bescheiden. Hier gibt's mehr Infos, Leseproben etc:

[red](Link ungültig)[/red]

 

Im Mai wird es eine Verlosung des Buches auf der Internetseite einer Presseagentur geben, ich sag euch URL und Termin dann noch rechtzeitig.

 

Und jetzt muss ich mir das in Ruhe ansehen... das Cover ist die Wucht... matt und das Foto in Hochglanz wie ein echtes.

 

Einfach ein unbeschreibliches Gefühl!!!http://www.mainzelahr.de/smile/crazy/breakdance.gif

 

http://www.mainzelahr.de/smile/crazy/discosmilie.gifJubelnde Grüße,http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/pain04.gif

Petra*http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/yahoo.gif

 

*die sich jahrelang anhören musste, Journalisten könnten keine Romane schreiben... paah!

Link zum Beitrag

Ein "PROST!" auf Dich http://www.mainzelahr.de/smile/party/trinken.gif

 

Das ist ein tolles Gefühl, was? ;D ;D ;D

 

Nun laß heut mal richtig die Puppen tanzen (ehe der Schreibtisch wieder ruft)

http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/laola02.gif

 

Herzlichen Glückwunsch

und viel Erfolg!

 

Janhttp://www.mainzelahr.de/smile/party/3358.gif (heute Cheerleader)

Link zum Beitrag

Hallo Petra!

 

Von mir auch alles, alles Gute!!!

 

- Leider weiß ich nicht, woher ihr alle diese hippen Smilies bezieht (gibt es da einen Smiley-Dealer?;))! Drum bediene ich mich mal im Standard-Repertoire:

 

:s17 :s17 :s17

 

Gruß,

 

Danielle

Link zum Beitrag

Danke für die Glückwünsche! Ich genieße es noch immer und schmökere... hab ja inzwischen ganz vergessen, was ich da verbrochen habe...

Hahaha, Jan mit rosa Wattebäuschen, köstlich!

 

Schöne Grüße,

Petra

 

Die smileys habe ich von (Link ungültig), ich glaube, in der Technikabteilung hier im Forum gibt's noch Links

Link zum Beitrag

Hallo Petra,

 

ich schließe mich den Glückwünschen zum neuen Buch an. Ein schönes Cover und ich bin sicher, das Buch wird ein Erfolg! :)

 

 

Viele Grüße,

 

Kokopelli (die vorgestern auch ihre Belegexemplare bekommen hat und sie seitdem streichelt)

Link zum Beitrag

Liebe Petra,

 

es ist schon ein seltsames Gefühl, mit einem Mal seinen eigenes Manuskript als Roman in der Hand zu halten - irgendwie unwirklich.

 

Nun ist es nicht dein erstes Buch - aber dein erstes belletristisches Werk, wenn ich es richtig begriffen habe.

 

Gheron und ich haben unsere Bücher im Wohnzimmer über der Essecke und in jedem Arbeitsszimmer geballt in einem Regal stehen - damit wir uns jederzeit überzeugen können, dass es kein Traum ist.

 

Sowie ich zum Hugendubel komme - oder im Urlaub -, halte ich nach deinem Buch Ausschau, um es auch einmal in der Hand zu halten. Ein Buchtausch nach Frankreich ist schwierig (teuer). Du hast nicht zufällig ein Postfach auf deutscher Seite?

Liebe Grüße

Sysai

Link zum Beitrag

Hallo Petra,

 

herzlichen Glückwunsch! "Applaus, Applaus, Applaus!" wie der kleine grüne Hüpfer aus der Muppet Show immer sagte http://www.smilieportal.de/img/froehlich/1/9.gif

 

Die ersten Belegexemplare sollte man ordentlich feiern. http://www.smilieportal.de/img/froehlich/3/56.gifhttp://www.smilieportal.de/img/froehlich/2/52.gif

und ich schätze, zumindest hier in diesem Forum wirst Du nicht mit Neidern zu kämpfen haben, sondern Autoren, die sich mit Dir freuen. http://www.smilieportal.de/img/froehlich/2/45.gif

 

Viele Grüße

peti

Link zum Beitrag

Tja, Andreas,

...das mag daran liegen, dass dieser Roman bereits auf einschlägigen Drogenseiten gelistet wird als Empfehlung. Wenn dann einer das Buch raucht, gibt's noch mehr Blubber!

8) lachend,

Petra... zurück an die Arbeit blubbernd

Link zum Beitrag
(Peter_Dobrovka)

Ja, ja, auch von mir herzlichen Glückwunsch, ich hab das Buch sogar in meinen Einkaufskorb glegt, weil ich neugierig bin.

 

Und wieviele von euch haben das auch? Na? Na? Naaaa?

 

Peter

Link zum Beitrag

Ich mach das anders:

zum Buchhändler gehen, danach fragen, der wird's noch nicht haben, muß nachgucken, es bestellen ... und merkt sich so den Titel, guckt sich's vielleicht mal an - und empfiehlt es bei Gelegenheit anderen Kunden, hoffentlich. :s01

 

Gruß

Jan

Link zum Beitrag

Dankedankedanke, Leute!

@Peter: Tu mir das nicht an. :-* Nicht schon wieder ein Mann. Bis jetzt haben nur Männer Interesse bekundet. Und die Geschenkexemplare, die ich gerade eingetütet habe... nur für Männer. *räusper* Das Ding wird als Frauenroman verkauft...

@Jan: Ich denke, wenn der Kurier schon nach F geliefert hat, liegt es bereits im Laden, hoffentlich. Ich würde ja zu gerne mal in Buchhandlungen spickeln... aber das ist immer so ein Reiseaufwand.

@Sysai: Unwirklich, ja. Diesmal noch eine Ecke unwirklicher, weil es ein ganz schön persönliches Buch ist, wenn auch in kleinen Dosen ;-) Das Wunder begreife ich noch nicht so ganz... wie sich eine Katastrophe umwandeln kann in einen Traum mit Buchdeckeln zum Anfassen... Phantasie hat eine ungeheure Macht.

Und... ähm... habt ihr soooo große Zimmer? ;-)

 

Apropos Neid... dieser unnötigen Einrichtung: Ich habe hier im Forum schon Autoren entdeckt, auf die ich von selbst nie gekommen wäre! Und es wäre schad drum gewesen. Deshalb scheut euch nicht, eure Werke hier einzustellen - ich bediene mich gerne in der Liste!

 

Schöne Grüße,

Petra

Link zum Beitrag

Danke Petra!

 

Für die Smiley-Seite! http://www.mysmilie.de/smilies/tiere/008.gif

 

Jetzt bin ich auch richtig hipp! http://www.mysmilie.de/smilies/froehlich/25.gif

 

Und noch mal für dich:

http://www.mysmilie.de/smilies/verschiedene/9.gif

 

Gruß,

 

Danielle

Link zum Beitrag

Auch von mir Glückwünsche!

 

Ich denke, wenn der Kurier schon nach F geliefert hat, liegt es bereits im Laden, hoffentlich. Ich würde ja zu gerne mal in Buchhandlungen spickeln... aber das ist immer so ein Reiseaufwand.

 

Ich kann Dich beruhigen. Es kam letzten Donnerstag, wenn ich mich nicht irre, bei uns in der Buchhandlung an und bekam gleich einen Platz bei den Novitäten mit kleinem Stapel. ;)

 

Liebe Grüße,

Ralph

Link zum Beitrag

Ui, danke Ralph... ich lag noch nie auf einem Stapel - wunderbares Gefühl!

Übrigens finde ich es toll, dass jetzt hier noch ein Buchhändler zugegen ist, da kann man endlich auch in diese Richtung Fragen stellen!

Schöne Grüße,

Petra

Link zum Beitrag
Und... ähm... habt ihr soooo große Zimmer? ;-)

 

Um die Wohnung mit eigenen Büchern voll zubekommen, müssten wir fleissiger sein als Wolfgang Hohlbein  ;D.

 

Nein, es ist nur eine 3-Zimmer-Hobbyraum und Garten-Maisonette-Stadtwohnung, die wir in eine Vierzimmerwohnung umfunktioniert haben, indem wir im (beheizten) Hobbyraum schlafen. Himmlisch ruhig, sag ich dir.

 

Wie ich in der PN schon geschildert habe, liegt dein Buch gestapelt auf dem Neuerscheinungstisch in der Hugendubel-Filiale unseres Einkaufszentrums, schön mit dem U1-Cover nach oben, so dass das Hochglanzbild beim Vorbeigehen aufblitzt (so ähnlich wie die Goldpräge-Schrift unserer Wanderhure). Es sah der Höhe des Stapels nach auch so aus, als wären einige verkauft worden. Wir haben schon Übung im Abschätzen, da wir einige Zeit beobachtet haben, wie unsere Bücher kamen und (mit Lesern) gingen.

 

Liebe Grüße

Sysai

Link zum Beitrag

Liebe sysai,

Wie ich in der PN schon geschildert habe' date=' liegt dein Buch gestapelt auf dem Neuerscheinungstisch in der Hugendubel-Filiale unseres Einkaufszentrums, schön mit dem U1-Cover nach oben, so dass das Hochglanzbild beim Vorbeigehen aufblitzt (so ähnlich wie die Goldpräge-Schrift unserer Wanderhure). Es sah der Höhe des Stapels nach auch so aus, als wären einige verkauft worden.[/quote']

 

Das geht runter wie Öl!!!

Um in die nächste größere deutsche Buchhandlung zu kommen, müsste ich nämlich inzwischen eine richtig weite Reise machen. Die, die es früher an der Grenze gab, sind von Ketten geschluckt worden oder haben gleich zugemacht. Und die es an der Grenze noch gibt, sind bis unter die Decke mit Nackenbeißern, Diätbüchern und Unsäglichem gefüllt. Wenn man da ein ordentliches Buch kaufen will, muss man eine Woche auf die Bestellung warten - also gewinnt wieder amazon.

Es ist verrückt, aber es gibt da auf weiter Flur keine ordentlichen Buchhandlungen mehr :

 

Schöne Grüße,

Petra

Link zum Beitrag

Liebe Petra,

 

die Wahrheit ist: Ich habe dein Buch "Stechapfel und Belladonna" erst gestern gekauft und in einem Rutsch durchgelesen. Nach deinem Textausschnitt hatte ich zwei Befürchtungen: zum einen, dass mir die Protagonistin von Herzen unsympathisch sein würde – eine eiskalte, verhärmte Zynikerin; zum anderen, dass du diesen Stil nicht einen Roman lang durchhalten würdest und es peinliche Brüche geben würde.

 

Beide Befürchtungen haben sich als grundlos erwiesen. Die Protagonistin hat alle Qualitäten, die eine gute Freundin ausmachen: Sie ist klug, sensibel, warmherzig und humorvoll. Und dein Schreibstil übertrifft alles, was ich bislang an Frauengeschichten lektoriert und zum Privatvergnügen gelesen habe.

 

Die Handlung des Romans ist so banal, wie es in diesem Genre üblich ist: Karen wird von ihrem Mann nach 18 Ehejahren verlassen, will zunächst sich, dann seine Geliebte umbringen, versucht mit Selbsthilfegruppen, wieder in den Tritt zu kommen, leidet an Existenzängsten und findet sich plötzlich in einer Internet-Singlebörse wieder, wo sie aber nur alberne Gestalten trifft. Schließlich winkt ihr neues Glück in Gestalt eines Wanderers, von dem sie sich angezogen fühlt.

 

Ich verstehe nun, dass es dir Sorge bereitet, wenn jemand nach der Prämisse sucht  ;) Dabei liegt sie nicht nur auf der Hand, sondern steht auch auf dem Klappentext: dass man das Glück genau da finden kann, wo man es nicht sucht. Sorry  ;D

 

Ich habe selten einen "modernen" Roman gelesen, bei dem der Plot dermaßen nebensächlich ist. Dein Roman lebt einzig und allein von deiner Sprache, von deiner unübertrefflichen Art, Bilder, Stimmungen, Gefühle durch Worte zu malen. Ich denke, du könntest auch aus der Gebrauchsanweisung für einen Geschirrspüler ein Kunstwerk machen.

 

In einer Szene nimmt Karen an einem Visionsseminar teil, bei dem Fasten auf dem Programm steht. Sie spaziert in den Bergen herum und trifft einen Wanderer (samt Hund), der ein Salamibrot isst und ihr eine Tasse Tee anbietet. Jeder, der diese Frauenromane kennt, ahnt, was in der hungernden Karen, die sich von dem Mann angezogen fühlt, vorgeht. Doch du beschreibst das so:

 

"Ich weiß, ich müsste nur die Hand, auf die ich mich stütze, ausstrecken und könnte dieses Strahlen berühren. Unsere Finger senden sich Glühwürmchen. Aber ich weiß auch, wenn ich mich jetzt bewege, jetzt dieses Glühen in die Wirklichkeit zu holen versuche, ist es vorbei. Es würden zwischen unseren Händen keine Zauberspinnen mehr Diamanten in Netze weben. Ich lächle den Hund an. Und gönne mir das Feuer, das die Felsen unter mir schlagen. Die Sterne drehen sich am Himmel. Mein Rückgrat ist ein Regenbogen, der sich von der Haut zu den Augen spannt. Es ist meine zweite Lektion im Fliegen auf diesem seltsamen Berg.

"Ah, das hat gut getan", stöhnt er. Verwirrt drehe ich mich zu ihm. Er hat Sterne in den dunklen Augen und sagt lachend: "Wollen Sie noch eine Tasse vor dem Aufbruch?"

 

Da nimmst du den Leser mit auf eine "Sinnesreise" und gönnst ihm dann eine Atempause, wie ich es Bluomo an anderer Stelle mal geraten hatte. Dieses Auf und Ab von sprachlichem Höhenflug zu bodenständigem "Und-weiter-geht-es-mit der-Story" schaffst du mit genialer  :p Eleganz.

 

Ich kann dir nur wünschen, dass dein Buch die Leser findet, die es verdient hat. Deine Angst, du könntest dieses Niveau kein zweites Mal erreichen, halte ich für grundlos. Dafür schreibst du viel zu wenig konstruiert - mit einer sprachlichen Hochbegabung und mit Herz. Wende dich großen Themen zu.

 

Herzlichst,

 

Tin

Link zum Beitrag

Liebe Tin,

da ging heute morgen nicht nur die Sonne auf.. du hast etwas besonderes geschafft: Ich bin sprachlos (und genieße)...

 

Zur Prämisse eins noch: Das ist die typische Werbeabteilungs-Prämisse. Ich selbst habe beim Schreiben keine Sekunde daran gedacht, hätte die auch so nicht gefunden! Ich habe mir tatsächlich nur zwei Fragen gestellt: Was verstehen Menschen unter Glück? Und wie versuchen Menschen, ihr Glück zu finden? Das lässt mir das Schreiben offener und vielleicht steckt deshalb für mich das "Happy End" in einer ganz anderen Szene in einem Baum (pschttt).

 

Dieses Auf und Ab von sprachlichem Höhenflug zu bodenständigem "Und-weiter-geht-es-mit der-Story" schaffst du mit genialer Eleganz.

So... damit hast du seziermesserscharf genau den Punkt gefunden, der mir am meisten Mühe und Ängste bereitet! Besteht also Hoffnung ;-)

 

Ach ja... solltest du im nächsten Roman eine seltsame Szene mit einer Geschirrspülmaschine finden, dann bist du schuld. Solche Aussagen reizen mich...

 

Danke Tin.

Schöne Grüße aus dem sonnigen Elsass,

Petra :s17

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...