Zum Inhalt springen
GesineS

Wenn die Tanzkarriere zu Ende geht

Empfohlene Beiträge

Mit achtunddreißig beginnt die ehemalige Tänzerin Lilly Taylor im idyllischen Südengland ein neues Leben als Aqua-Trainerin.

 

Die Arbeit in der Seniorenresidenz Cloisterby Manor gefällt ihr: Sie schließt Freundschaften – auch mit Glückskater Darcy, der sich dort trotz eines strengen Haustierverbots eingenistet hat.
Alles könnte so schön sein – wäre da nicht Drystan Fox, ein Patient der angeschlossenen Reha-Klinik. Seit der bekannte Fotograf bei einem Fotoshooting vom Blitz getroffen wurde, leidet er unter gesundheitlichen Problemen. Zu seiner Verwunderung hegt Lilly außerdem eine tiefe Abneigung gegen ihn. Kann Glückskater Darcy helfen, die Lage zu entspannen? (Verlagstext)

 

Meine Hauptperson Lilly musste also mit Ende dreißig aus Altersgründen ihren Traumberuf aufgeben und wagt hier einen Neuanfang, während Drystan Fox nicht weiß, ob er seine Arbeit je wieder aufnehmen kann. Er setzt auf die renommierte Reha-Klinik und den Rat eines deutschen Arztes, der als Blitzopfer-Experte gilt.

 

Sehr wichtig sind mir in meinen Romanen auch die Nebenfiguren, und es bereitet mir immer großes Vergnügen, sie mir auszudenken.

Dies sind einige von ihnen:

 

Claricia Jordan, Grande Dame des britischen Theaters und Bewohnerin der Seniorenresidenz. Sie fühlt sich von Darcy an ihre verstorbene Katze Melusine erinnert und von Drystan Fox an andere attraktive Waliser, die ihren Weg gekreuzt haben – unter ihnen der Fotograf und Schwager der Queen Antony Armstrong-Jones.
Dem Sänger Tom Jones ist die Schauspielerin zu ihrem Bedauern persönlich noch nicht begegnet; einem Flirt auch mit ihm wäre sie nicht abgeneigt, und sie überlegt, ihm eine Einladung zu schicken, ebenfalls in der Seniorenresidenz einzuziehen ;-)

 

Biba, knapp achtzehn, jobbt in Cloisterby Manor als Küchenhilfe und träumt von einer Model-Karriere. Als Drystan ihr nicht behilflich sein will, scheut sie vor einer kleinen Erpressung nicht zurück, um ihr Ziel zu erreichen.

 

Kirstie Pringle, die schottische Krankenschwester, mit der Lilly sich zuerst anfreundet und die ihr das Einleben erleichtert.

 

Boulevardjournalist Ozzie Osmington, der versucht den verletzten Modefotografen aufzuspüren und auf eine tolle Story hofft.

 

Claricias gute Freundin Honoria zog mit ihrem Mann erst kürzlich in die Seniorenresidenz. Sie fühlt sich wohl in Cloisterby Manor, vermisst aber schmerzlich ihren Papagei Leopold, den sie wegen des Haustierverbots nicht mitnehmen durften. Er residiert nun im nächsten Pub, wohin sie beinahe täglich mit dem Golf-Buggy düst, um Leopold zu besuchen.

 

Für die Wassergymnastik-Szenen konnte ich aus eigener Erfahrung schöpfen, doch dass Kater Darcy in der Reha mit aufs Laufband steigt, verdanke ich diesem Zufallsfund auf Twitter :-)

 

Darcy – Der Glückskater und der geblitzte Fotograf. Von Gesine Schulz.
beHEARTBEAT by Bastei Entertainment. 219 S. ISBN 9783732531219 Euro 1,99

 

Leseproben bei Amazon, Hugendubel, Thalia. Erhältlich auch bei iBooks, Weltbild und anderen.

 

post-180-0-65561600-1505804322_thumb.jpg

Link zum Beitrag

Viel Glück mit Glückskater Darcy, liebe Gesine!
(Die Katze auf dem Laufband ist großartig)

Viel Erfolg
Susanne, mit einer Katze, die leidenschaftlich gern spazierengeht

www. susanne-lieder.de
aktuell: Die Frauen vom Nikolaifleet als Katharina Lansing ~  April `21 Die Tochter meines Vaters  (Anna Freud ) als Romy Seidel
 

Link zum Beitrag

Vielen Dank, Susanne!

 

Geht Deine Katze mit Dir spazieren oder lieber alleine? In der Nachbarschaft sehe ich manchmal eine Dame, die ihre Katze an der Leine führt. Beiden gefällt's.

Ja, die Twitter-Katze kam mir im richtigen Moment vors Auge. Und noch dazu eine Glückskatze. Serendipity!

 

Viele Grüße, auch an die Spaziergängerin,

Gesine

Link zum Beitrag

Das hört sich ausgesprochen nett an. Und bei dem Wort "Waliser" hatte Drystan schon mein Herz. (Ich kenne nur sehr charmante und gutaussehende Waliser, die dazu noch einen unglaublichen Humor haben.)
Gibt ja keinen hübscheren Akzent als den walisischen. (Von dem in Los Angeles mal abgesehen, aber das ist persönlich und keinesfalls objektiv. Objektiv ist wahrscheinlich nur der walisische schön.)

YA bei INK REBELS
aktuelles Projekt: »Northern Love«, Romance bei Knaur

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...