Zum Inhalt springen
ChristianeL

Blockbuster Autorin oder Autor werden

Empfohlene Beiträge

Es schließt sich beides ja nicht aus. Auch eine ausgefeilte Figur kann sich durch ein spannendes Abenteuer bewegen.

 

Da fällt mir spontan folgende "Regel" ein, die ich ziemlich gut finde:

 

1. Gewöhnliche Figur in gewöhnlicher Handlung: Langweilig

 

2. Ungewöhnliche Figur in gewöhnlicher Handlung: Gut

 

3. Gewöhnliche Figur in ungewöhnlicher Handlung: Gut

 

3. Ungewöhnliche Figur in ungewöhnlicher Handlung: Übertrieben und unglaubwürdig

 

Beim Lesen und Gucken find ich meistens den 3. Fall am besten (ein Mensch wie du und ich gerät in eine ungewöhnliche Situation);

außer bei The Big Bang Theory, da ist es ganz klar Punkt 2 (und ich liebe es).

Bearbeitet von MichaelT
Link zum Beitrag

 

Es schließt sich beides ja nicht aus. Auch eine ausgefeilte Figur kann sich durch ein spannendes Abenteuer bewegen.

 

Da fällt mir spontan folgende "Regel" ein, die ich ziemlich gut finde:

 

1. Gewöhnliche Figur in gewöhnlicher Handlung: Langweilig

 

2. Ungewöhnliche Figur in gewöhnlicher Handlung: Gut

 

3. Gewöhnliche Figur in ungewöhnlicher Handlung: Gut

 

3. Ungewöhnliche Figur in ungewöhnlicher Handlung: Übertrieben und unglaubwürdig

 

Beim Lesen und Gucken find ich meistens den 3. Fall am besten (ein Mensch wie du und ich gerät in eine ungewöhnliche Situation);

außer bei The Big Bang Theory, da ist es ganz klar Punkt 2 (und ich liebe es).

 

 

Da bin ich ganz deiner Meinung und diese Liste werde ich mir merken! :)

Petra Schier / Mila Roth: Zwei Namen, eine Autorin - Lesefutter für (fast) jeden Geschmack

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de

Link zum Beitrag

Und ich war schon so froh, nach zwei plotgetriebenen Romanen mit Personen, die nicht gut gelungen sind, endlich einen figurenbetonten Roman zu entwickeln und zu schreiben. War wohl die falsche Entscheidung :-/

 

So geht es mir auch! Plot war gut, Figuren nicht speziell genug. Jetzt hab ich ganz besondere Figuren und das könnte dann wieder falsch sein.

Ich glaub ein Rezept gibt es sowieso nicht.

Link zum Beitrag

 

Es schließt sich beides ja nicht aus. Auch eine ausgefeilte Figur kann sich durch ein spannendes Abenteuer bewegen.

 

Da fällt mir spontan folgende "Regel" ein, die ich ziemlich gut finde:

 

1. Gewöhnliche Figur in gewöhnlicher Handlung: Langweilig

 

2. Ungewöhnliche Figur in gewöhnlicher Handlung: Gut

 

3. Gewöhnliche Figur in ungewöhnlicher Handlung: Gut

 

3. Ungewöhnliche Figur in ungewöhnlicher Handlung: Übertrieben und unglaubwürdig

 

Beim Lesen und Gucken find ich meistens den 3. Fall am besten (ein Mensch wie du und ich gerät in eine ungewöhnliche Situation);

außer bei The Big Bang Theory, da ist es ganz klar Punkt 2 (und ich liebe es).

 

 

Wenn es gut gemacht ist, finde ich gerade Punkt vier (der zweite 3.)  am spannendsten.

Beispiel: Stieg Larsson. Lisbeth Salander ist absolut ungewöhnlich und die Handlung ebenfalls. Trotzdem ist die  Trilogie einfach der Knaller.

Komm wir essen Opa.

SATZZEICHEN können Leben retten.

www.mcpoets.de

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...