Zum Inhalt springen
Ellen

VG Wort Ausschüttung 2016

Empfohlene Beiträge

Bin angenehm überrascht... :)

 

LG Cornelia

 

Edit: Beim Ausdrucken hab ich gemerkt, dass da ja noch ein paar Seiten hinterherkommen. Noch angenehmer!

Bearbeitet von CorneliaL
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Hinweis! Ist ja noch recht früh. Aber: bei mir wird es jährlich weniger. Also je mehr Bücher ich schreibe, desto weniger Geld bekomme ich. Als ich zwei Bücher und einige Zeitschriftenartikel veröffentlicht hatte, war es vier Mal so viel, wie jetzt mit rund 30 Büchern. Seltsam...

Übrigens ist das so seit 2012. Plötzlich kam wesentlich weniger Geld. War da die Klage zufällig schon?

 

LG Yvonne

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ellen, danke für den Hinweis. Eine erfreuliche Überraschung.

 

Ich kann übrigens nur jedem, der auch in Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht, raten, die dreijährliche Sonderverteilung Bibliothekstantieme wahrzunehmen. (Dafür müsste das nächste Mal im letzten Quartal 2018 wieder gemeldet werden können.) Ich kann dafür jetzt schon mehrfach essen gehen.

 

Viele Grüße

Anna

Homepage                 Instagram
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gut zu wissen, was kommt, bevor der Scheck eintrudelt! Seit 2013 ist es mal mehr, mal etwas weniger-hängt wohl mit der Zahl

der Ausleihen zusammen, die genau aufgeführt sind. Nachdem ich die ersten fünf Jahre seit 2004 stets leer ausging, freue ich mich jetzt immer ganz besonders. Und davon kann man sich einen schönen Wochenendtripp leisten.

 

LG

Christa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schecks gibt's doch gar nicht mehr, oder? Wird das nicht Ende Juni überwiesen?

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank,

 

da kommt wirklich ein schönes Sümmchen zusammen. Wie AnnaW schon sagte, kann ich auch nur dazu raten, sich regelmäßig für die dreijährige Sonderverteilung Bibliothekstantiemen anzumelden.

 

Liebe Grüße

Gerswid

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

September 14 ist vielleicht noch ein bisschen früh. Wenn ich mich richtig erinnere, dauert es ungefähr zwei Jahre - du bist dann sicher im nächsten Jahr dabei.

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin ich plötzlich internet-inkompetent geworden, oder wo kann man einen Ausschüttungsbrief "anfordern"? Ich finde nirgends eine Funktion dafür...

Okay, mein Graphic Novel ist zwar erst 2015 erschienen, aber ich hatte davor schon mal (2009) einen Roman veröffentlicht und bin dann auch in die VG Wort eingetreten. Müsste ich im TOM nicht irgendetwas sehen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du angemeldet bist findest Du in TOM die Funktion links unter "Dokumente".

Sagt Abraham zu Bebraham: Kann ich mal dein Cebraham?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du angemeldet bist findest Du in TOM die Funktion links unter "Dokumente".

Genau da war ich ja :) aber da steht nichts:

http://i88.photobucket.com/albums/k169/herzknochen/New%20canvas_1.jpg

 

Soweit ich weiß, sind die eigenen Bücher bei der VG Wort automatisch gemeldet, oder? Das heißt, ich müsste meine 2015 erschienenen Graphic Novels bald dort hier sehen können. Allerdings erst nach 2 Jahren, wie Charlie sagte, denke ich mal?

 

Ich habe gesehen, dass mein Wahrnehmungsvertrag von 2011 ist. Also wurde mein Buch von 2009 wohl doch nicht erfasst.

Werden Bücher nachträglich erfasst ...?

 

Sorry, ich blicke in dem System noch nicht ganz durch ^^;

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Soweit ich weiß, sind die eigenen Bücher bei der VG Wort automatisch gemeldet, oder?"

 

 

Vielleicht verstehe ich Dich nicht richtig, aber Deine Bücher und alle anderen Publikationen werden von der VG nicht automatisch erfasst, das musst Du zu Fuß erledigen. Du kannst Bücher rückwirkend bis zu drei Jahre nach Veröffentlichung noch melden. Da wäre also jetzt noch genügend Zeit, normalerweise bis Ende Januar. In die Ausschüttung für 2017 müssten sie dann aufgenommen werden. In diesem Jahr wird aber nichts mehr passieren. 

 

 

 

 

Sagt Abraham zu Bebraham: Kann ich mal dein Cebraham?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Belletristische Werke werden von den Verlagen gemeldet. Da muss man nichts tun. Man sieht die Meldungen allerdings auch nicht - man kann die erfolgte Meldung aber den Ausschüttungsbriefen entnehmen. Das Thema hatten wir hier schon zig Male.

 

Herzlich,

Tom

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Andrea, mein Roman ist 12/14 rausgekommen und ich bekomme Geld von der VG Wort. Ich hatte das Buch aber auch selber dort gemeldet.

 

Sabine

 

PS. Ich sehe das doch richtig, dass Selfpublishingbücher dort nichts zu suchen haben, oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Kristina,

 

die Bücher werden theoretisch von den Verlagen gemeldet, praktisch kann und darf man sie aber auch selbst melden. Das ist dann vielleicht das Sicherste. Wobei ich auch noch nie verstanden habe, ich bin seit 2004 da, warum wie viel und in welchen Jahren ausgeschüttet wird oder auch nicht, obwohl ich irgendwann mal telefonisch nachgefragt habe. Aber man kann gut nachfragen: Alle Kontakte, die ich zur VG-Wort hatte, waren nüchtern, sachlich und schnell.

 

Viele Grüße

Anna

Homepage                 Instagram
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine,

ich bin Selfpublisherin und habe eine schöne große Auszahlung bekommen, allerdings nur für meine Printbücher, nicht für die Ebooks. Pro Buch gibt es ja 450 Euro, das macht schon was her! Ich musste allerdings nachweisen, dass von jedem Buch mindestens 250 (wenn ich mich recht erinnere) Exemplare verkauft worden sind.

Liebe Grüße

Evelyne

www.laye.org

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine,

ich bin Selfpublisherin und habe eine schöne große Auszahlung bekommen, allerdings nur für meine Printbücher, nicht für die Ebooks. Pro Buch gibt es ja 450 Euro, das macht schon was her! Ich musste allerdings nachweisen, dass von jedem Buch mindestens 250 (wenn ich mich recht erinnere) Exemplare verkauft worden sind.

Liebe Grüße

Evelyne

Das höre ich jetzt zum ersten Mal. Kannst du das nochmal irgendwie erklären? Bis jetzt dachte ich immer, SP-Bücher werden von der VG-Wort nicht berücksichtigt. 

 

LG Cornelia

 

Edit: Hattest du nicht für deine Bücher einen eigenen Verlag gegründet?

Bearbeitet von CorneliaL
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber dass ich einen Selbstverlag habe, hatte ich erst mal nicht angegeben, erst letztes Jahr (wegen der Verlagsausschüttung) und letztes Jahr habe ich auch eine Ausschüttung für ein Buch erhalten. Ich habe auch nirgendwo bei VGWort gefunden, dass an Selfpublisher nicht ausgeschüttet wird. Aber Autor ist Autor, denke ich mal, oder? Ich musste allerdings, wie gesagt, diesen Nachweis von den 250 verkauften Büchern bringen.

Ich weiß allerdings nicht, wie das bei Create space Büchern läuft; ich lasse meine Bücher in einer Druckerei drucken.

 

Liebe Grüße

Evelyne

Bearbeitet von Evelyne

www.laye.org

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...