Zum Inhalt springen
SimoneH

Amazon eröffnet Buchhandlung

Empfohlene Beiträge

Wenn dieser Schritt den bei Amazon Publishing verlegten Autoren und ihren Titeln hilft, Sichtbarkeit und damit Leser zu erreichen, ist dieser Schritt natürlich zu begrüßen.

 

Insgesamt ist diese Gründung aber wohl Ausdruck des Scheiterns: Amazon dachte, es reicht, einen Verlag zu gründen (Amazon Publishing), um in den stationären Buchhandel zu kommen, d. h. die Strukturen nutzen zu können, die man erklärtermaßen eigentlich abschaffen will (und die man in den USA in manchen Gebieten schon abgeschafft hat). Dass der stationäre Buchhandel Amazon den Strick, an dem Amazon ihn irgendwann aufhängen will, dann doch nicht geliefert hat, ist verständlich, finde ich (auch wenn es mir für die Autoren leid tut).

 

Wie gesagt: Wenn die Autoren nun davon profitieren, ist das gut. Daher drücke ich dir die Daumen, Margot, dass deine Übersetzung dort ein schönes Plätzchen erhält!

 

Andreas

"Stirb leise, mein Engel", Jugendthriller, Oetinger Verlag 2014, "Hörst du den Tod?", Jugendthriller, Oetinger Verlag 2014, "Denn morgen sind wir tot", Jugendbuch, Oetinger Verlag 2015, "Bad Boys & Little Bitches", Jugendbuch Oetinger Verlag 2017 und 2018; "Wir sind die Wahrheit", Jugendbuch Dressler Verlag 2020

"Die im Dunkeln sieht man nicht", Roman, FISCHER Scherz 2019

Link zum Beitrag

Scheitern insofern, als die eigentliche Strategie war, mit Amazon-Publishing auch in den stationären Buchhandel erst ein Bein und dann alle beide zu kriegen, um den Verlag insgesamt als solchen sichtbar zu machen und aufzuwerten. Das braucht jeder Verlag, auch Amazon Publishing, um hochkarätige Autoren anzuziehen. Nun startet man eben diesen Testballon, der das Grundproblem, mit dem Amazon Publishing zu kämpfen hat, nicht löst: Amazon ist und bleibt mit seinen eigenen Publikationen ein geschlossenes System.

"Stirb leise, mein Engel", Jugendthriller, Oetinger Verlag 2014, "Hörst du den Tod?", Jugendthriller, Oetinger Verlag 2014, "Denn morgen sind wir tot", Jugendbuch, Oetinger Verlag 2015, "Bad Boys & Little Bitches", Jugendbuch Oetinger Verlag 2017 und 2018; "Wir sind die Wahrheit", Jugendbuch Dressler Verlag 2020

"Die im Dunkeln sieht man nicht", Roman, FISCHER Scherz 2019

Link zum Beitrag
Wie gesagt: Wenn die Autoren nun davon profitieren, ist das gut. Daher drücke ich dir die Daumen, Margot, dass deine Übersetzung dort ein schönes Plätzchen erhält!

 

Andreas

Danke ... träumen darf man immer. ;)

 

Eine Amazon-Buchhandlung auch ich Berlin? Munkelt jedenfalls der Deutschlandchef:

 

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/demnaechst-amazon-buchhandlung-in-berlin/12685302.html

Interessant! Danke für den Link.

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...