Zum Inhalt springen
Ellen

VG Wort Ausschüttung 2015

Empfohlene Beiträge

 

Ich habe 2014 auch einen Scheck bekommen. Gibt's die jetzt echt nicht mehr? Tja, dann muss ich mich mal drum kümmern...

Ich weiß gar nicht mehr, ob ich einen Scheck bekommen habe, ich glaube schon. Das Gute an T.O.M ist, dass man es nur zusammen

mit VG Wort bei Google eingeben muss, dann taucht der eigene Bereich auf mitsamt Passwort - das ich auch nicht mehr gewusst hätte. Drei Ausschüttungsbriefe für mich liegen dort, seit 2014 auch mit Angaben der Zahl der Ausleihen.

 

Christa

 

Klappt bei mir nicht. Die wollen, dass ich mich anmelde. Ich brauche irgendeine Karteinummer (keine Ahnung, was das ist), um ein neues Kennwort anzufordern. Ich rufe die VG Wort am Montag mal an. Letztes Jahr war es so, dass die Schecks einige Tage den den Überweisungen verschickt wurden. Vielleicht läuft es jetzt wieder so.

 

Viele Grüße

 

Tereza

Link zum Beitrag

 

 

Ich habe 2014 auch einen Scheck bekommen. Gibt's die jetzt echt nicht mehr? Tja, dann muss ich mich mal drum kümmern...

Ich weiß gar nicht mehr, ob ich einen Scheck bekommen habe, ich glaube schon. Das Gute an T.O.M ist, dass man es nur zusammen

mit VG Wort bei Google eingeben muss, dann taucht der eigene Bereich auf mitsamt Passwort - das ich auch nicht mehr gewusst hätte. Drei Ausschüttungsbriefe für mich liegen dort, seit 2014 auch mit Angaben der Zahl der Ausleihen.

 

Christa

 

Klappt bei mir nicht. Die wollen, dass ich mich anmelde. Ich brauche irgendeine Karteinummer (keine Ahnung, was das ist), um ein neues Kennwort anzufordern. Ich rufe die VG Wort am Montag mal an. Letztes Jahr war es so, dass die Schecks einige Tage den den Überweisungen verschickt wurden. Vielleicht läuft es jetzt wieder so.

 

Viele Grüße

 

Tereza

 

Liebe Tereza.

 

hast du noch das Schreiben, mit dem deine Mitgliedschaft bei der VG-Wort bestätigt wurde? Da steht die Karteinummer drauf.

 

LG Yvonne.

Neu: "Rosenwein und Apfeltarte" Roman, Juni 2018

http://www.yvonnes-romanwelten.de

Mit wem das Pferd nie durchgeht, der reitet einen hölzernen Gaul (Friedrich Hebbel)

Link zum Beitrag

Ich hatte meine Karteinummer auch nicht mehr zur Hand. Du musst denen nur eine Mail schreiben: Name, Adresse, Geburtsdatum - dann schicken sie dir deine Nummer. Dauerte bei mir nur Minuten.

Link zum Beitrag

Wenn Du einen Scheck bekommen hast, war da ein Auszahlungsbescheid dabei (den braucht man ja auch für die Steuerunterlagen). Darauf steht ebenfalls die Karteinummer.

Gut, danke. Ich habe schon eine mail verfasst. Heute wird sich da wohl keiner melden, aber wenn sie mir bis Montag abend nicht geantwortet haben, werde ich mal meine Unterlagen durchwühlen.

 

Viele Grüße

 

Tereza

Link zum Beitrag

ich bin absolut sicher, dieses Formular ausgefüllt zu haben - wobei der neue Roman noch fehlt.

Ob ich bei der Gelegenheit alle anderen einfach nochmal mit reinschreibe? Falls sie schon drin sind, werden die das schon merken, oder?

 

Das ist so'n undurchsichtiges Gesch.... mit der VG Wort >:(

 

Danke euch allen für die Tipps.

Liebe Grüße

Jenny

Ich bin ebenfalls sicher, das Formular ausgefüllt zu haben und finde in der Ausschüttung tatsächlich auch nur einen meiner Romane. Sind bei mir zwar keine elf, *räusper*aber immerhin sechs, wobei einer noch nicht zählt, weil er erst Anfang des Jahres erschienen ist. Bleiben aber trotzdem fünf ... moah, warum muss das immer alles so kompliziert sein? 

 

Ich schaue mir das Formular aber auch noch mal an.

Liebe Grüße, 

Silvia

 

P.S. Zählen Anthologien eigentlich auch? Obwohl, ich sehe gerade, im Ausschüttungsbrief steht gar kein Titel, sondern die Bibliothekstantiemen für das Jahr 2014. Ich nehme mal an, da ist alles zusammengefasst. 

Bearbeitet von Silvia

Die Trevelyan Schwestern - Jetzt geht es um Liebe

Link zum Beitrag

 

ich bin absolut sicher, dieses Formular ausgefüllt zu haben - wobei der neue Roman noch fehlt.

Ob ich bei der Gelegenheit alle anderen einfach nochmal mit reinschreibe? Falls sie schon drin sind, werden die das schon merken, oder?

 

Das ist so'n undurchsichtiges Gesch.... mit der VG Wort >:(

 

Danke euch allen für die Tipps.

Liebe Grüße

Jenny

Ich bin ebenfalls sicher, das Formular ausgefüllt zu haben und finde in der Ausschüttung tatsächlich auch nur einen meiner Romane. Sind bei mir zwar keine elf, *räusper*aber immerhin sechs, wobei einer noch nicht zählt, weil er erst Anfang des Jahres erschienen ist. Bleiben aber trotzdem fünf ... moah, warum muss das immer alles so kompliziert sein? 

 

Ich schaue mir das Formular aber auch noch mal an.

Liebe Grüße, 

Silvia

 

P.S. Zählen Anthologien eigentlich auch? Obwohl, ich sehe gerade, im Ausschüttungsbrief steht gar kein Titel, sondern die Bibliothekstantiemen für das Jahr 2014. Ich nehme mal an, da ist alles zusammengefasst. 

 

 

Anthologien zählen auch, wenn du als Mit-Autorin genannt bist erhältst du einen prozentualen Anteil. Richtet sich wohl nach der Seitenzahl.

Bearbeitet von CorneliaH
Link zum Beitrag

So, alles erledigt. Angerufen, Karteinummer erfragt, Bankdaten angegeben etc.

 

Also: Schecks gibt's auch dieses Jahr noch. Sie werden Ende Juni verschickt.

 

Ich konnte mir meine Auflistung jetzt auch ansehen. Da fehlen etliche Bücher von mir. Mein Pseudonymeritis-Werk, was wohl meine Schuld ist, weil ich Doofie das nicht gemeldet haben. Aber andere, unter meinem richtigen Namen erschienene fehlen ebenfalls. Ich werde das jetzt melden und hoffe, es bring was.

 

Die frohe Botschaft: ich bekomme mehr Geld als erwartet.

 

Viele Grüsse

 

Tereza

Link zum Beitrag

Ich habe jetzt immer noch nicht kapiert, wo man seine Auflistung findet, nachdem man sich eingeloggt hat. Kann mir jemand helfen?

D.h. ich sehe auf dem Auszahlungsbescheid die Bücher, für die es Geld gab (sind bei mir nicht alle), aber nirgendwo, welche von mir überhaupt erfasst worden ist.

Bearbeitet von Julia
Link zum Beitrag

Ich habe jetzt immer noch nicht kapiert, wo man seine Auflistung findet, nachdem man sich eingeloggt hat. Kann mir jemand helfen?

D.h. ich sehe auf dem Auszahlungsbescheid die Bücher, für die es Geld gab (sind bei mir nicht alle), aber nirgendwo, welche von mir überhaupt erfasst worden ist.

 

Da geht es Dir wie mir (und vermutlich allen). Eine solche Übersicht scheint es für Autoren nicht zu geben. Demnach müsste man anrufen und nachfragen, welche Bücher erfasst wurden. Wenn das jeder von uns macht, merken sie vielleicht, dass eine für die Autoren online abrufbare Liste nicht schlecht wäre  ;)

Bearbeitet von Daniela
Link zum Beitrag

Man findet da nur Titel (oder Web-Texte), die man über T.O.M. direkt gemeldet hat, nicht jedoch Print-Belletristik, die von Verlagen oder manuell (Fax/Postbrief) gemeldet wurden. Diese Übersicht erhält man mehr oder weniger mit den Ausschüttungsbriefen, aber nur für die Titel, die in den Stichprobenbibliotheken auch ausgeliehen wurden.

 

Herzlich,

Tom

Link zum Beitrag

Man findet da nur Titel (oder Web-Texte), die man über T.O.M. direkt gemeldet hat, nicht jedoch Print-Belletristik, die von Verlagen oder manuell (Fax/Postbrief) gemeldet wurden. Diese Übersicht erhält man mehr oder weniger mit den Ausschüttungsbriefen, aber nur für die Titel, die in den Stichprobenbibliotheken auch ausgeliehen wurden.

 

Herzlich,

Tom

D.h. man meldet sicherheitshalber über T.O.M. alle Bücher nochmal, damit auch wirklich alle erfasst sind, oder?

Bei knapp dreißig Titel wird das aber ein schönes Stück Arbeit ;-)

Link zum Beitrag

Ich hatte eigentlich vor, die anzumelden, die bei der Ausschüttung nicht aufgeführt sind. Ich dachte, die wären nicht erfasst. Irgendwie würde es mich wundern, wenn die gar nicht ausgeliehen wurden, während es für meine zwei ersten, ziemlich unbekannten Kleinverlagsbücher, tatsächlich ein paar Ausleihen gab. Aber irgendwie scheint da ja keiner richtig durchzublicken.

 

Viele Grüße

 

Tereza

Link zum Beitrag

@Julia: Via T.O.M. kannst Du keine Print-Belletristiktitel melden. Das geschieht eigentlich automatisch, durch die Verlage, nicht durch uns - und dann nur manuell, per Faxformular. Was man dort melden kann, das sind Online-Texte (für die man "Zählmarken" benötigt, die man auch dort abholen kann), wissenschaftliche Texte, Hörfunkbeiträge usw. Einfach mal anmelden und schauen, wofür Online-Meldungen angeboten werden.

 

Herzlich,

Tom

Link zum Beitrag

Auf dem Auszahlungsbescheid stehen bei mir auch bloß einige wenige ältere Titel. Die habe ich aber nie über TOM gemeldet, sondern vor langer Zeit als Print-Titel per Fax oder Post. Ich habe auch andere Titel per Fax gemeldet, aber die erscheinen nicht in der Auflistung.

Link zum Beitrag

Online-Texte (für die man "Zählmarken" benötigt, die man auch dort abholen kann)

 

Auf diese Zählmarken bin ich auf der VG Wort-Seite gerade gestoßen. Nun überlege ich, ob die sich für meinen Blog lohnen würden.

Hat jemand von Euch Zählmarken eingebaut? Lohnt sich der Aufwand? (Ich vermute, es ist einer.)

 

LG

Gesine

Link zum Beitrag

Hat jemand von Euch Zählmarken eingebaut? Lohnt sich der Aufwand? (Ich vermute, es ist einer.)

 

 

 

 

 

Wenn man sich etwas mit HTML-Code auskennt, hält sich der Aufwand der Installation in Grenzen. Wuselig wird es später mit der Meldung all jener elektronischen Texte, die genug Zugriffszahlen erreicht haben. Wenn ich richtig informiert bin, bekommt man ab 1800 Klicks je Text (und nicht je Website!) etwa 10 Euro, ab 7500 Klicks 12 Euro etc. Die Texte müssen eine gewisse Länge haben, ich glaube ab 1800 Zeichen aufwärts. Bei Gedichten zählt die VG Wort anders. Die Zahlen variieren von Jahr zu Jahr. 

Bearbeitet von DirkH

Sagt Abraham zu Bebraham: Kann ich mal dein Cebraham?

Link zum Beitrag

Ich hatte eigentlich vor, die anzumelden, die bei der Ausschüttung nicht aufgeführt sind. Ich dachte, die wären nicht erfasst. Irgendwie würde es mich wundern, wenn die gar nicht ausgeliehen wurden, während es für meine zwei ersten, ziemlich unbekannten Kleinverlagsbücher, tatsächlich ein paar Ausleihen gab. Aber irgendwie scheint da ja keiner richtig durchzublicken.

Mein Kleinverlagsbuch stand, soweit mir bekannt, in keiner Bibliothek, wurde aber öfter ausgeliehen als die anderen Bücher. Ich werde da noch mal nachfragen, ebenso nach dem Buch von 2013, das nicht berücksichtigt wurde.

Link zum Beitrag

Auf diese Zählmarken bin ich auf der VG Wort-Seite gerade gestoßen. Nun überlege ich, ob die sich für meinen Blog lohnen würden.

Hat jemand von Euch Zählmarken eingebaut? Lohnt sich der Aufwand? (Ich vermute, es ist einer.)

Ich habe das für meinen Blog auch überlegt, es dann aber gelassen. So viele Aufrufe haben einzelne Beiräge nicht. Außerdem muss man die abziehen, die durch Robots entstanden sind.

 

Christa

Link zum Beitrag

Gelohnt haben sich Zählmarken bei mir bislang nur bei Beiträgen, die ich für Wolfgang Tischers "Literaturcafé" geschrieben habe, dann aber durchaus in bemerkenswerter Weise. Allerdings ist der Meldevorgang ein bisschen lästig. Man muss sich erst Zählmarken holen, sie im Text unterbringen (lassen), und dann noch einmal entweder den kompletten Text hochladen oder so verlinken, dass er eindeutig zugeordnet werden kann. Ob das jedoch funktioniert, erfährt man erst Wochen später.

 

Ich fürchte, bei Blogeinträgen wird sich das nur ausnahmsweise lohnen. Gestern Abend habe ich an der Tür einer Neuköllner Kneipentoilette einen Aufkleber mit der Aufschrift "Nobody reads your f*cking blog" gesehen. In den meisten Fällen wird das zutreffen. ;)

 

Herzlich,

Tom

Link zum Beitrag

Ich habe gestern schon Antwort erhalten auf meine Frage, wie man sicher sein kann, dass die Titel, die in der Abrechnung nicht erscheinen, auch wirklich gemeldet sind.

Die Antwort kam nett und sehr freundlich daher, war aber auch ein wenig unbefriedigend. Offenbar kann man das nämlich gar nicht und es gibt wohl auch keine Möglichkeit, irgendwie Zweifel an der Abrechnung anzumelden.

 

Man kann - und soll - denen aber gerne eine Titelliste zukommen lassen; das geht auch per Mail. Die gleichen das dann ab.

 

Liebe Grüße

Jenny

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...