Zum Inhalt springen
Andreas

Projekt Babylon

Empfohlene Beiträge

@ Jan: Der Verkauf ist nicht an die Sperrfrist gebunden. Die Auslieferung begann am 1.2., und die Sperrfrist gilt für die Rezensionen. Dies soll gewährleisten, dass erst dann Rezensionen erscheinen, wenn das Buch auch in kleineren Buchhandlungen garantiert erhältlich ist, also 10-12 Tage später.

So sollen Effekte wie die des armen Koldir verhindert werden, der jetzt davon liest, es aber noch nicht zu kaufen findet  :-/

 

Lieben Gruß,

 

Andreas

Link zu diesem Kommentar

Ich sehe gerade: Die treffende Kritik im Literaturnetz - freilich habe ich das Buch längst gelesen, warte nur darauf, bis alle zu Potte kommen und keiner mehr die Peitsche schwingt, falls einer zu viel verrät - stammt von hpr, der auch in diesem Forum registriert war und sich leider abgemeldet hat.

 

Gruß,

 

Tin :s13

Link zu diesem Kommentar

Ach. Und ich armes Schweinlein muss noch warten, weil Royal Mail wie ueblich langsam schippert.

 

Aber irgendwann in den naechsten Tagen klopft Babylon auch an meine Tuer.

 

Herzliche Gruesse von

Charlie.

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo alle,

 

lest es. Das ist ein Befehl :)

 

Ich würde gern eine Rezension schreiben, aber ich glaube, dafür muß ich das Buch vorher noch zwei- oder dreimal lesen. Vorher bin ich nicht bereit, dem gewaltigen Inhalt gerecht zu werden. Da steckt auf jeden Fall mehr drinnen, als es den spontanen Eindruck macht - und vor allem ist die Geschichte noch lange nicht zuende erzählt. Eine Fortsetzung ist ein Muß, eine zweite ebenso.

 

Also, hau rein, Andreas - jetzt hast Du angefangen, jetzt mußt Du es auch zuende bringen :)

 

Gruß

Matt, Fan

Link zu diesem Kommentar

Ich glaube, es traut sich einfach keiner, zu verraten, dass er das Buch doch nicht gekauft hat oder einfach nur schlecht fand, denn jeder weiß, dass er dann natürlich sofort in hohem Bogen hier 'rausfliegen würde  :s22

 

Scherz!

 

Das war ein SCHERZ!

 

Andreas ;)

Link zu diesem Kommentar

Ja, ich hab's gelesen, aber ich schreibe erst eine richtige Rezension, wenn die Geschichte zuende erzählt ist :)

 

Gruß

Matt

 

PS: Stimmt so ja nicht ganz, hab schon Kurzrezensionen eingereicht. Aber Amazon will sie nun seit Tagen nicht freischalten ... :-/

Link zu diesem Kommentar

Habe angefangen, stecke irgendwo in den ersten 100 Seiten und muss schon mal sagen - Andreas, du kannst wunderschön beschreiben. Ich will ja nichts verraten hier... also ist es schwer auf Einzelheiten einzugehen ohne auf Einzelheiten einzugehen.  ;)

Der Vorwurf aus der einen Rezi was die Wortwahl betrifft ist schwachsinnig. Ich finde die Wortwahl klasse und absolut passend. Dein Ausdruck ist sogar so gut, dass ich mich nun nicht mehr traue was in die Textkritiken zu stellen... :s18

Nee, just kidding, aber was ich über den Ausdruck sagte meine ich auch so.

Der subtile Humor der Figuren kommt klasse, ich muss andauernd grinsen beim lesen. Die Figuren sind gut charakterisiert, ich sehe sie alle vor mir und kann sie voneinander unterscheiden.

 

Die Story packt mich, auch weil ich mich schon immer für diese mystischen Sachen interessiert habe. Von mir aus könnten die Protas ständig darüber fachsimpeln. ;)

Andreas, die Recherche muss "a bitch" gewesen sein! Bis jetzt fühle ich mich noch nachvollziehbar unterhalten, ohne dass die Story ins total Unwahrscheinliche abrutscht. Super gemacht!

 

So, und damit jetzt keiner denkt du hättest mich dafür bezahlt ;) :

Einziger mir aufgefallener Meckerpunkt: Du bist des Mißbrauchs unschuldiger Ausrufezeichens schuldig! ;) Einer der Figuren ist andauernd am rumbrüllen.  :s23

 

Ansonsten - ich kanns kaum erwarten weiterzulesen! Gestern Nacht sind mir schon die Augen zugefallen. Habe den größten Teil des Wochenendes zum weiterlesen reserviert.

 

Ach nochwas. Der Vergleich mit Dan Brown ist (bis jetzt, Seite 100) ein Äpfel/Birnen Vergleich, denn deine Figuren sind schon mal viel tiefer als Browns und du hast auch dieses reißerische Hetztempo nicht drin, wofür ich sehr dankbar bin. Man kann das Buch entspannt zurückgelehnt genießen und fühlt doch die Spannung kribbeln, was das Geheimnis angeht.

 

Später mehr, wenn ich durch bin.

 

LG

Joy

Link zu diesem Kommentar
stecke irgendwo in den ersten 100 Seiten - ich kanns kaum erwarten weiterzulesen! Gestern Nacht sind mir schon die Augen zugefallen.  Habe den größten Teil des Wochenendes zum weiterlesen reserviert.

 

Schwaches Bild, Joy ;D

 

Na gut, ich hatte krankheitshalber den Vorteil, daß ich mir Zeit zum Lesen nehmen konnte - das Fatale war nur... ich konnte einfach nicht mehr aufhören!

Ich mußte weiter und weiter lesen.

Morgens früh kurz nach fünf war ich durch.

 

Muß ich mehr sagen?

 

Übrigens ist es 1. wohl nicht nur mir so ergangen, wie die jüngste Amazon-Kritik zeigt;

2. ist das Buch um rund 300 000 Ränge nach vorn gesaust

3. wurde ich dabei von Amazon auf.... "Schimmer der Vergangenheit" von Joy Fraser hingewiesen :s18

 

Ja, ja... die Montségurler

 

Gruß

Jan

Link zu diesem Kommentar

So, habe das Buch durch.  :s13

Nun ist das ja hier eigentlich gar kein Platz für Kritiken und ich möchte nur so viel sagen, ergänzend zu meinem obigen Kommentar:

 

Geht euch das Buch kaufen! Es ist sauspannend und ich kann kaum die Fortsetzung erwarten!

 

Andreas, klasse!!!

 

Liebe Grüße

Joy

Link zu diesem Kommentar

Meine Rezension ist zwar auch bei Amazon nachlesbar, gehört aber meines Erachtens auch hier ins Forum.

 

 

 

Ein Schäfer in Südfrankreich wird mit seiner Herde von einem Unwetter überrascht und sucht Schutz in einer Höhle, die er kurz danach schreiend und geistig umnachtet wieder verlässt.

 

Im Auftrag der UN und unter strengster Geheimhaltung werden der englische Historiker Peter Lavell und der französische Ingenieur Patrick Nevreux beauftragt, diese Höhle zu untersuchen. Geld spielt keine Rolle und damit die Untersuchungen geheim bleiben, wird das Gebiet rund um die Höhle als Tollwut-Sperrgebiet deklariert und streng bewacht.

 

Beim ersten Höhlengang stellen die beiden Männer fest, dass aus der Höhle ein blaues Leuchten hervor scheint, dass nichts durchlässt das undurchdringlich ist und sich mit modernsten Messgeräten nicht untersuchen lässt, seinerseits aber verursacht, dass man in seiner unmittelbaren Nähe den Verstand verliert. Der Schäfer, das erste Opfer, liegt seit seinem Betreten der Höhle im Sanatorium. Patrick muß bei einem Besuch feststellen, dass er auf einmal lateinisch vor sich hin spricht.

 

Bei weiteren Untersuchungen entdecken sie im vorderen Bereich der Höhle Malereien und Schriftzeichen auf den Höhlenwänden, die aus dem 13. Jahrhundert zu stammen scheinen.

 

Aus diesem Grunde fordern sie bei der UN eine Sprachwissenschaftlerin an, die ihnen bei der Entzifferung helfen soll.

 

Die Sprachwissenschaftlerin Stefanie Krüger stößt zu den beiden Männern um sie bei ihren Recherchen zu unterstützen.

 

Schon der Verlauf dieser Recherchen ist unglaublich spannend zu lesen. Dazu kommt, dass verschiedene okkulte Geheimbünde von dem recherchierenden Trio erfahren haben und ihrerseits dem Geheimnis auf der Spur sind. Sie schrecken vor nichts zurück, um hinter das Rätsel zu kommen.

 

Andreas Wilhelm hat einen großartigen Erstling geschrieben, der ein breites Spektrum für den Thrillerfan mitbringt. Das Buch ist zugleich historisch, mystisch und spannend, so dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe und nicht beiseite legen mochte.

Ausdrücklich möchte ich auch noch betonen, dass es sich bei diesem Buch in gar keiner Weise um Fantasy handelt, wie es bereits von einem anderen Rezensenten geschrieben wurde. Das Buch ist eindeutig ein Thriller!

Link zu diesem Kommentar

Liebe Leute,

 

heute ist ein "Projekt Babylon"-Gewinnspiel ausgeschrieben worden!

 

Teilnehmen kann jeder, der auf der Leipziger Buchmesse das Buch findet und ein Foto von sich und dem Buch vor Ort einsendet.

Also: Kamera mit zur Messe nehmen, Buch suchen und Foto machen  ;)

 

Gewonnen werden können 5 signierte Exemplare und 10 "Wage-zu-wissen"-Mousepads.

 

Mehr hier: (Link ungültig)

 

Gruß,

 

Andreas

Link zu diesem Kommentar

Wie ungerecht ist diese Welt! :s07

Für die kleinen Nachbarn im fernen Österreich gibts solche netten Spiele nicht... und der Weg nach Leipzig ist einfach zu weit.

 

Trotzdem ist dein Buch sensationell spannend und meine Nachtkasterllampe glüht schon! Bald habe ich fertig ;D

 

Herzliche Grüße

Gabi

Schachzüge, Störfaktor, Grenzenlos nah, Infinity/ alle bei Thienemann, &&http://www.gabriele-gfrerer.at&&http://teamor61.blogspot.com/

Link zu diesem Kommentar
(Steffi (Ronya))
Teilnehmen kann jeder, der auf der Leipziger Buchmesse das Buch findet und ein Foto von sich und dem Buch vor Ort einsendet.

Also: Kamera mit zur Messe nehmen, Buch suchen und Foto machen  ;)

Och Menno! Ich will dieses Buch auch haben! Aber um die Zeit bin ich grad zu Hause und da kann ich nicht schnell nen Abstecher nach Leipzig machen...

Ich mach dir einen Vorschlag: Ich schick dir ein Photo von mir, eines von der Buchmesse (das bekomm ich schon irgendwo her) und eins von deinem Buch, das scheint ja in jeder Buchhandlung zu finden zu sein. Die drei Photos schick ich dir dann und dafür schickst du mir ein Buch von dir! ;D

Gruß Ronya

Link zu diesem Kommentar

Hallo Andreas!

 

Endlich habe ich Zeit gefunden, mich über Dein Buch herzumachen.

 

Ich muss vorausschicken, dass ich mit Geschichte absolut nichts am Hut habe, seit mein damaliger Geschichtsprofessor seinen Unterricht nur dem Thema Habsburger & Co. widmete. Seither kann ich die Namen "Karl", "Otto", "Wilhelm" etc. nicht mehr hören.

 

Darum ging ich ein wenig skeptisch an "Projekt Babylon" heran, denn es roch anfangs ein bisschen nach Geschichte, und darauf bin ich, wie gesagt, allergisch.

 

Aber Du hast meine Zweifel schon auf den ersten Seiten weggewischt, und ich habe mich bald dabei ertappt, immer mehr über die diversen Bünde und deren mögliche Verwicklungen erfahren zu wollen. An ein paar Stellen musste ich ein wenig kämpfen, denn ich bin ein sehr ungeduldiger Leser, und einige Ausflüge in die Geschichte waren mir etwas zu lang. Später im Buch kam ich aber dahinter, dass diese Ausflüge, die mich zuerst störten, absolut notwendig sind, um diverse Dinge zu erklären. Das hat mich schnell wieder versöhnt, und mich umso begieriger weiterlesen lassen.

 

Und am Ende war die Enttäuschung groß! Die Enttäuschung nämlich, dass ich schon am Ende angelangt war.... ;D

 

Ich habe das Buch in 3 Tagen gelesen, und kann nur sagen: Hut ab! Die Story ist auch für Geschichtsmuffel mehr als nur interessant, die Erzählweise spannend, die Charaktere lebendig, das Buch Unterhaltung mit Hintergrund, denn man erhält so ganz nebenbei Geschichtsunterricht, ohne dass es störend wirkt. Und ein besonderes Lob gebührt Dir für die Recherche! Das muss ja trotz Deinem langjährigen Interesse für Mystik enorm Zeit und Mühe gekostet haben! Toll, absolut toll!

 

Es bleibt nur eine Frage offen: wann dürfen wir mit Teil 2 rechnen?

 

Herzlichen Glückwunsch! "Projekt Babylon" ist ein tolles Buch!

 

Ed

Link zu diesem Kommentar

Ich finde Andreas' Buch auch total spannend, habe es wie viele von Euch in einem Zug durchgelesen.

 

Mir gefällt die einfache Sprache, das Unverschnörkelte.

 

Es war interessant, spannend, lehrreich.... einfach ein ganz tolles Leseerlebnis!

 

Bin gespannt auf weitere Romane, Andreas!!!

 

 

Gruss von Ida

Link zu diesem Kommentar

Danke sehr!  :s18

 

Klar, die Geschichtsausflüge und die Sprache sind nicht jedermanns Sache (wie man ja auch bei Amazon liest), aber so ist das eben. Was dem einen schon zuviel ist, ist dem anderen noch zu wenig, und wieder ein weiterer mag es genau so, wie es ist.

Schön, dass es euch gefallen hat!

 

Band zwei ist fertig, und kommt nach momentaner Planung im Frühjahr 2007.

 

Gruß,

 

Andreas

Link zu diesem Kommentar

Die in der Mitte etwas zähen Dialoge, Andreas, sind der einzige Kritikpunkt, die ich an dem Buch habe. Ehrlich gesagt, hatte ich es sogar schon aus der Hand gelegt. Aber damit bist du bei mir – wie Umberto Eco mit seinem Foucault’schen Pendel – in guter Gesellschaft. Das hatte ich mehrfach aus der Hand gelegt, war aber sehr froh, dass ich mich schließlich durchgebissen hatte. Schon bei „Der Name der Rose“ waren diese Dialoge lesehemmend. Bei dir war dieser Moment schneller ... ich weiß auch nicht, wie man das lösen könnte.

 

Viel Erfolg weiterhin

Christa

Link zu diesem Kommentar

Ganz einfach - Ich bemühe mich, die Gespräche noch flüssiger zu machen, und du bemühst dich, trotzdem weiterzulesen ;)

 

Allerdings liegt es zum Teil tatsächlich an der beabsichtigten Ausrichtung des Buches.

 

Andreas

Link zu diesem Kommentar

Zu den Dialogen möchte ich sagen, dass ich beim Lesen dachte, oh oh, das wird man ihm ankreiden! Ich selbst aber fand die klasse, denn ich kann gar nicht genug erfahren über die alten Mythen, Geheimbünde, Sekten und Verschwörungen.  

Das geht offenbar nicht jedem so und es fehlt ein bisschen die Action zwischen dem Geschichtlichen.

Es ist einfach so, wer sich im TV jede verdammte Sendung über die Templer ansieht, Terra-X (wandeln auf Jesu' Pfaden etc.) verschlingt und bedauert, dass es so wenig Sendungen dieser Art gibt, der wird das Buch lieben!

:s17

Leser, die vom Thema nicht ganz so ergriffen werden, mögen in der Mitte auf die Probe gestellt werden.

Ich fands jedenfalls spannender als Eco, den habe ich aus der Hand gelegt.

 

LG

Joy

Link zu diesem Kommentar

Ich moecht' nur mal rasch einwerfen: Ich hab's so schoen, wie's aussieht, hier liegen, freu mich wahnsinnig drauf, aber schaff's derzeit einfach nicht und moecht's nicht zwischen Tuer und Angel "reinschmeissen".

Ich gehoer' also nicht zu denen, von denen Andreas vermutete, sie schwiegen, weil ihnen der Roman nicht gefallen haette.

 

Herzliche Gruesse von

Charlie.

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 

Link zu diesem Kommentar

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...