Zum Inhalt springen
Diana I

Marketing & Literaturagentur litmedia.agency

Empfohlene Beiträge

Bevor hier die Frage laut wird - kennt jemand die Agentur (Link ungültig)? -, beantworte ich sie mal mit ja!

 

Und ich kann definitiv versichern, dass es sich um eine autorenfreundliche Agentur handelt, da ich und ein 4-köpfiges Team, das sich aus Literaturagenten, Medien- und Marketing-Experten zusammensetzt, die Agentur ins Leben gerufen habe.

 

Nach vielen interessanten Diskussionen mit vielen verschiedenen Autoren sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass es sinnvoll ist, neben dem Vermitteln von Manuskripten auch ein passendes Marketingkonzept auszuarbeiten - was uns von Verlagsseite aus auch schon bestätigt wurde.

 

Denn immer mehr Bücher müssen in immer kürzerer Zeit auf den Markt gebracht werden. Leider können auch Verlage nicht hexen. Oft fehlt die Zeit, sich mit Buch und Autor intensiv zu beschäftigen. Und wer kennt einen Autor und seine Projekte besser als seine Agentur? - (Zumindest sollte sie das.)

 

Da wir eine sehr 'junge' Agentur sind, haben wir noch Kapazitäten frei für neue Autoren und freuen uns über Bewerbungen, die wir gerne auch mit ein paar Worten mehr beantworten.

 

Liebe Grüße

Diana Itterheim

Link zum Beitrag

Klingt nach einem tollen Team.

Unterstützung beim Marketing finde ich besonders hilfreich für Autoren. Manche Verlage tuns, andere nicht, und die meisten Agenten haben zu wenig Zeit für sowas.

 

Ich wünsche euch viel Erfolg und freue mich darauf, bald auf eurer Seite einige Erfolgsstories zu sehen.

 

LG

Elli

Link zum Beitrag

Liebe Diana, das klingt wirklich spannend. Ich drücke die Daumen für euren Erfolg und euren Mut zur Agenturgründung! Gruß von Barbara


*** Neu: Das Geheimnis der Flattermaus, Lesestarter, Oetinger Verlag   *** Neu: Der kleine Traumsegler, Band 1, Loewe Verlag (gemeinsam mit Anna Taube)   *** Neu: Krimigeschichten, Leselöwen 2. Klasse, Loewe Verlag.  *** Neu: Herr Krake räumt das Meer auf, Annette Betz Verlag

 

Link zum Beitrag

Darf man fragen, ob diese Agentur Interesse an gesellschaftskritischer SF/Dystopie hat?

 

Hallo Sylvia,

 

wenn nicht nur der Text überzeugt, sonder auch der Inhalt, dann vertreten wir auch gerne einen gesellschaftskritischen SF oder eine Dystopie (auch wenn es deutlich einfacher zu vermittelnde Projekte gibt ;) ).

 

Allerdings ist (auch) hier die Konkurrenz enorm groß (wir bekommen enorm viele SF, Dystopien und Fantasy-Projekte zugeschickt), weshalb uns besonders die Ideen überzeugen müssen, die in / hinter dem Projekt stecken. (Am Spannungsbogen oder Text zu feilen, ist immer möglich, die Grundidee oder den Weltenaufbau zu kippen, dagegen eher nicht.)

 

Liebe Grüße

Diana

Link zum Beitrag

Da mich diese Agentur seit Kurzem als Autor vertritt, (Sylvia, übrigens mit einem SF-Projekt) und ich jetzt erste Erfahrungen im Umgang und in der Vorgehensweise von litmedia.agency gemacht habe, kann ich nur sagen: ich bin sehr zufrieden und denke, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Da Vermittlungsversuche erst in ein paar Wochen oder Monaten starten werden (nach einer Überarbeitung des Manuskripts auf Wunsch der Agentur – ein Wunsch, dem ich gern nachkomme), kann ich zu diesem Thema noch nichts sagen... Fazit im Moment: uneingeschränkte Empfehlung! Die Mädels sind kompetent, erfahren, autorenaffin, rührig, freundlich und tough - was will Autor mehr?! 

 

Paku

Neues wagen, Spaß haben, Mensch bleiben.

Link zum Beitrag

Ein kleine Update: Unsere Agentur hat Verstärkung bekommen :D

Ab sofort wird die Kinderbuchspezialistin Eva Dietrich die Sparte Kinder- und Jugendbuch bis 12/13 bei der litmedia.agency vertreten. Wir freuen uns auf neue Kinderbuch-Autoren! Mehr zu Eva, die auch die Auslandslizenzen vertreten wird, auf: http://litmedia-agency.com/ueberuns.html

 

Liebe Grüße, Diana

Link zum Beitrag

Eine Agentur, die meine Interessen vertritt, könnte ich sehr gut gebrauchen. Momentan läuft es, trotz Veröffentlichungen eher sehr schleppend, bis gar nicht, bei mir. Leider sind meine Erfahrungen mit der Agentursuche eher ernüchternd. Nichts desto Trotz, ich schicke einfach mal eine Bewerbung los. 

 

LG Nati

Wer die Flinte ins Korn wirft sollte aufpassen, dass er kein blindes Huhn damit erschlägt.

Link zum Beitrag

Da Vermittlungsversuche erst in ein paar Wochen oder Monaten starten werden (nach einer Überarbeitung des Manuskripts auf Wunsch der Agentur – ein Wunsch, dem ich gern nachkomme), kann ich zu diesem Thema noch nichts sagen... Fazit im Moment: uneingeschränkte Empfehlung! Die Mädels sind kompetent, erfahren, autorenaffin, rührig, freundlich und tough - was will Autor mehr?!

 

Aus Neugierde und weil der Thread wieder oben ist:

 

Wie ist es denn in den letzten anderthalb Jahren weitergegangen?

 

Wurde das Projekt vermittelt?

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...