Zum Inhalt springen
SusaRau

Markennamen nennen

Empfohlene Beiträge

Ich weiß nicht, ob wir dieses Thema schon mal hatten und ich bin etwas unsicher, was Markenrecht angeht:

 

Darf man in einem Kinderbuch (das natürlich auch in einem Kinderzimmer spielt) Markennamen wie z.B. Playmobil und Lego nennen? Das Spielzeug würde in keinem negativen Sinne genannt, aber es soll für die Story benutzt werden. Ich fände es sehr schön für die Leser, weil einfach nur "Plastikfigur" doof und langweilig klingt.

 

Wenn Ihr da mehr wisst, würde mir das sehr helfen!

 

Susanne

NEU Ende Juni 22: "Das fantastische Geburtstagsauto" (Duden)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Super! Wenn Du das sagst, Eva, dann weiß ich, dass es stimmt. :-*

 

Liebe Grüße und vielen Dank für die schnelle Hilfe!

 

Susanne

NEU Ende Juni 22: "Das fantastische Geburtstagsauto" (Duden)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Darf man, weil die Namen ja allgemein gebräuchlich sind. Ganz ehrlich, gibt es einen Menschen, der Haselnuss-Nougatcreme statt einfach nur Nutella sagt? - Da würde sich der Leser schon sehr wundern. Und mit Playmobil und Lego finde ich es sogar noch schwieriger, weil es da keinen rechten Begriff dafür gibt.

 

Rechne aber damit, dass einige Verlage übervorsichtig sind. Wir mussten aus unserer Anthologie den Autor der entsprechenden Geschichte dazu bewegen, dass er den Begriff Aldi umschreibt. Dabei fand ich das einen besonderen Gag, eine Science-Fiction-Geschichte, in der der Protagonist mal eben so einen Roboter dort kaufen konnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Nina,

 

vielen Dank, das hilft mir weiter, Erfahrungen mit Verlagen sind da schon sehr interessant.

 

Liebe Grüße

Susanne

NEU Ende Juni 22: "Das fantastische Geburtstagsauto" (Duden)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...