Zum Inhalt springen
HelmutP

Winter in Maine - Gerard Donovan

Empfohlene Beiträge

Der Held heißt Julius. Julius Winsome. Der Hund heißt Hobbes. Zusammen leben sie in einer Blockhütte in den Wäldern von Maine. Julius lebt dort seit seiner Geburt. Die Mutter stirbt früh. Er wird von Vater und Großvater erzogen. Nach deren Tod lebt er allein mit 3000 Büchern und Hund Hobbes.

 

Eines Tages, während der Jagdsaison, wird Hobbes angeschossen. Ein Unfall, wie es scheint. Der Tierarzt kann nicht mehr helfen, widerlegt aber die Unfall-Theorie. Hobbes wurde aus nächster Nähe erschossen. Absichtlich. Julius fällt in ein Loch. Dann geht er selbst auf die Jagd.

 

Winter in Maine ist eines der schönsten Bücher, die ich 2012 gelesen habe. Meine Buchhändlerin hat es mir empfohlen. Ich habe es an zwei Abenden durchgelesen.

 

LG Helmut

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand das Buch ebenfalls überaus fesselnd und gut geschrieben!

 

Liebe Grüße

 

Helene

Helene Luise Köppel LESEN hält wach - garantiert! Aktuelle Romane: "Töchter des Teufels" (6 Katharerromane), Neu: "Knotenstricker" (Thriller)

                                         

                                 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...