Zum Inhalt springen
hpr

Requiem am Rialto (Nicolas Remin)

Empfohlene Beiträge

Venedig, als es im 19 Jahrhundert österreichisch war, ein ewig verlobter Commisario mit altem Adel und einer Mutter, die mit seiner Verlobten neue Strategien auf dem Glasmarkt erprobt und einem Inspektor, der für neue Kriminaltechniken schwärmt. Remin spielt mit den gleichen Elementen, variiert sie wie Asterix, liebt seine Figuren und nimmt sie doch nicht ganz ernst. Nicht mal den Serienmörder oder die Habsburger. Genial und lehrreich.

 

Zur kompletten Rezension ... (Link ungültig) (Link ungültig)

 

http://ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=3463405296&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=andreaswilh09-21http://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=andreaswilh09-21&l=as2&o=3&a=3463405296

 

Hans Peter

Link zum Beitrag

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...